+ Antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819
Ergebnis 181 bis 183 von 183
  1. Avatar von sascha99
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.931

    AW: Quereinstieg Lehramt Berufsschule - Erfahrungen gesucht!

    Zitat Zitat von Alemanita Beitrag anzeigen
    Kommt alles seeehr drauf an...Ich kam zurück und hatte den gleichen Job wie vorher. Im Gegenteil, wurde begrüsst mit: "schön, dass du wieder da bist. Immer wenn jemand meinte, das müssen wir optimieren, sage ich, wir warten auf Alemanita". 20 Stunden ginge aber nur schlecht. Ich bin zweimal die Woche bis 18 Uhr da und versuche calls mit den Amis auf die Tage zu legen. Manchmal von zu Hause. Muss in D. nicht der gleiche Job ein Jahr freigehalten werden oder ist das nur bei uns so?
    Nee, nicht derselbe Job muss freigehalten werden, sondern ein vergleichbarer Job. Da das aber ein Vollzeitjob wäre, bringt mir das leider auch wenig.
    "Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen."
    (Immanuel Kant)

  2. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.439

    AW: Quereinstieg Lehramt Berufsschule - Erfahrungen gesucht!

    Zitat Zitat von Alemanita Beitrag anzeigen
    Muss in D. nicht der gleiche Job ein Jahr freigehalten werden oder ist das nur bei uns so?
    Ein gleichwertiger Job ( kleiner aber feiner Unterschied). Das aber 3 Jahre lang

  3. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    23

    AW: Quereinstieg Lehramt Berufsschule - Erfahrungen gesucht!

    @Nordlys
    danke für Deine Zeilen, das Meiste kann ich bestätigen....

    Bei uns im Bereich gibt es auch wenige fertige Lehrmaterialien, so dass ich ganz viel mit selbst erstelltem Material arbeiten muss.Das einzig Feste ist der Rahmenlehrplan.

    Allerdings gibt es einen für mich sehr entscheidenden Faktor. Ich war gut 30 Jahre im direkten Kundenkontakt, DA zählt immer nur der aktuelle Kunde. Es gab keine noch so kleinen Auszeiten, in denen man mal kurz konzentriert am Rechner arbeiten konnte, in dem Job fiel sehr viel Dokukram und Schriftverkehr an, das Ganze immer nebenbei zu machen, hat mich oft an meine Grenzen gebracht. Dazu war man jobbedingt immer der A...der Nation.

    In der Ausbildung bin ich zwar zeitgleich für 15 Azubis da, ich muss z.B. 15 Destillationsanlagen überwachen. ABER wenn das Telefon klingelt und es passt grad nicht, gehe ich nicht ran. Ich habe drei Tage mit Azubis, da laufen alle Dinge sonst auf, Protokolle bleiben liegen, Tests werden nicht korrigiert, Material das genutzt, was da ist. An den anderen zwei Tagen sitze ich konzentriert am Schreibtisch und arbeite den Kram ab. Dieses 100% auf eine Sache konzentrieren können ist für mich purer Luxus.

    Und man muß noch bedenken, dass Berufsschullehrer wesentlich weniger UE (a 45 min!!!) am Azubi sind. Wesentlich mehr freie Zeiten haben. Wir haben 30 Tage Urlaub und sind unter der Woche 45 h im Job, da wir die Pausen rausarbeiten müssen.

    In Summe empfinde ich den Lehrjob um Längen gechillter als den Kundenjob. Obwohl das Pensum wahrscheinlich vergleichbar ist.

    Was mMn übrigens unabdingbar ist, man muß als Lehrkraft eine Spur "Rampensau" sein, eben im Notfall auch ne Stunde Unterricht ohne große Vorbereitung halten können, quer über ganz viele Fachthemen. Das konnte ich von der ersten Stunde an.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

+ Antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •