+ Antworten
Seite 22 von 23 ErsteErste ... 1220212223 LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 222

  1. Registriert seit
    15.03.2017
    Beiträge
    49

    AW: Komische unerwartete Kritik von Chef - wie einzuschätzen?

    Was mich ehrlich stört, ist, dass hier ständig von 7 Krankheitstagen im Jahr gesprochen wird. Dabei waren 6 davon in 3 aufeinanderfolgenden Monaten (Nov., Dez., Jan.), und das ist ja das, was aufgefallen ist, oder? Da wäre ich als Chef im Zusammenhang mit allem anderen auch stutzig.

    Zitat Zitat von absoluterfreak Beitrag anzeigen
    3. Ist eigentlich der Punkt der mich wirklich wundert/ärgert. Chef sagt ich hätte ja im letzten Jahr 9 Krankheitstage ohne Attest gemacht und davon 2 im November, 2 im Dezember und 2 dann im Januar und das wäre irgendwie auffällig. Angeblich hätte ihm die HR gesagt, dass er das mal mit mir ansprechen soll.


  2. Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    664

    AW: Komische unerwartete Kritik von Chef - wie einzuschätzen?

    Zitat Zitat von Anky-v-G Beitrag anzeigen
    Was mich ehrlich stört, ist, dass hier ständig von 7 Krankheitstagen im Jahr gesprochen wird. Dabei waren 6 davon in 3 aufeinanderfolgenden Monaten (Nov., Dez., Jan.), und das ist ja das, was aufgefallen ist, oder? Da wäre ich als Chef im Zusammenhang mit allem anderen auch stutzig.
    Stimmt, nur so wie es der TE geschildert hat, lese ich nichts davon daß er jedes Mal Einzeltage gefehlt hat. Eher 3 x 2 Tage gefehlt in den Wintermonaten. Finde ich nicht so außergewöhnlich, daß man mal einen Winter mit schlappem Immunsystem hat. Wenn er ansonsten Leistung bringt, wundere ich mich über die Ansprache des Chefs.

    TE, vielleicht magst du aufklären, ob das jedes Mal Einzeltage waren

  3. Avatar von Nichtnurmami
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    9.416

    AW: Komische unerwartete Kritik von Chef - wie einzuschätzen?

    3. Ist eigentlich der Punkt der mich wirklich wundert/ärgert. Chef sagt ich hätte ja im letzten Jahr 9 Krankheitstage ohne Attest gemacht und davon 2 im November, 2 im Dezember und 2 dann im Januar und das wäre irgendwie auffällig. Angeblich hätte ihm die HR gesagt, dass er das mal mit mir ansprechen soll.

    Steht so im Eingangspost....7 Tage a 1 Tag ohne Attest in vier Monaten....MMn wurde hier der Bogen überspannt,nun muß halt ab Tag 1 der Schein her....nicht mehr und nicht weniger...
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein mit unsympathischen Leuten zu trinken, wobei ich beim Wein notfalls Kompromisse mache...

    R.I.P. Gerd, mein Cousin, mein Kindheitskumpel, mein Blödsinnskamerad, ich vermisse Dich!!!



  4. Avatar von Lscp
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    1.355

    AW: Komische unerwartete Kritik von Chef - wie einzuschätzen?

    Zitat Zitat von tomatenbrot Beitrag anzeigen
    Stimmt, nur so wie es der TE geschildert hat, lese ich nichts davon daß er jedes Mal Einzeltage gefehlt hat. Eher 3 x 2 Tage gefehlt in den Wintermonaten. Finde ich nicht so außergewöhnlich, daß man mal einen Winter mit schlappem Immunsystem hat. Wenn er ansonsten Leistung bringt, wundere ich mich über die Ansprache des Chefs.
    Laut eigener Aussage hat der/die TE keine rechte Lust auf den Job und kommt auch mal zu spät zu gesetzten Besprechungsterminen. Das ist genau so ein Fall, den ich meine mit "da kann man dran fühlen".
    Alles zu seiner Zeit.

  5. Avatar von Judy666
    Registriert seit
    11.01.2012
    Beiträge
    561

    AW: Komische unerwartete Kritik von Chef - wie einzuschätzen?

    Vor kurzem hatten wir zu Hause das Thema der Krankheitstage. In der Firma meines Mannes können (!) die Mitarbeiter ab 10 Krankheitstagen innerhalb von 12 Monaten vom Chef darauf angesprochen werden. Also nicht innerhalb eines Jahres, sondern von 12 Kalendermonaten. Aber eben mit Betonung auf "können", wenn der Arbeitnehmer sich also im Januar ein Bein gebrochen hat und im April erkältet war, dadurch eben die 10 Tage zusammen hat, muss jetzt kein Gespräch stattfinden. Finde ich auch nicht verkehrt.

    Zum Thema vor Ende der AU wiederkommen:
    habe ich auch schonmal gemacht. Ich hatte so eine Art Magenschleimhautenzündung, mir ging es aber immer nur morgens schlecht. Ab 9 Uhr war alles okay (und nein, das war damals keine Morgenübelkeit ). Nach 2 Tagen ist mir auch die Decke auf den Kopf gefallen, ich bin also wieder arbeiten gegangen, obwohl ich bis Ende der Woche krankgeschrieben war. Meine Geschäftsstellen-Dame war zwar etwas verwundert, als ich mich gesund gemeldet habe, es war aber in Ordnung.

    Und zu Horus' Teil-AU:
    die (schweizer) Bekannte eine Freundin hatte das auch in der Schwangerschaft. Fände ich gerade in solchen Situationen super, für einen bestimmten Zeitraum nur stunden- oder tageweise zu arbeiten. Man fällt nicht komplett aus, könnte also Kollegen einarbeiten o.ä. und man selbst fühlt nicht sich nicht so "nutzlos".
    Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben.
    Er wird fortan, wenn auch vielleicht kaum merklich, den Stempel der Wüste tragen.
    (Wilfried Thesiger)

  6. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.380

    AW: Komische unerwartete Kritik von Chef - wie einzuschätzen?

    Eben. Auch bei psychischen Erkrankungen sind Teil-AU bewährt, insbesondere auch mit Blick auf die Wiedereingliederung.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  7. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    1.760

    AW: Komische unerwartete Kritik von Chef - wie einzuschätzen?

    Innerhalb 3 Monate 7 Tage krank - jeweils 2 pro Monat und ohne Attest....

    Da würde ich Dich auch zum Gespräch bitten und dir sagen das du in Zukunft ab Tag 1 ein Attest bringen musst.

    10.30 Uhr Arbeitsbeginn und dann noch unpünktlich? wow

    -------

    Irgendwie scheinst du die Realität zu verkennen. Du schaust im System nach wie oft deine Kollegen krank waren? Allein das du darauf Zugriff hast, finde ich nicht ok.

    Vor allem, bleib bei dir selbst.....
    Man muss die Tatsache kennen, bevor man sie verdrehen kann

  8. Avatar von Nichtnurmami
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    9.416

    AW: Komische unerwartete Kritik von Chef - wie einzuschätzen?

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Eben. Auch bei psychischen Erkrankungen sind Teil-AU bewährt, insbesondere auch mit Blick auf die Wiedereingliederung.
    Das gibt es als Wiedereingliederung unter dem Namen "Hamburger Modell" in D auch....
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein mit unsympathischen Leuten zu trinken, wobei ich beim Wein notfalls Kompromisse mache...

    R.I.P. Gerd, mein Cousin, mein Kindheitskumpel, mein Blödsinnskamerad, ich vermisse Dich!!!




  9. Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    165

    AW: Komische unerwartete Kritik von Chef - wie einzuschätzen?

    Zitat Zitat von Nichtnurmami Beitrag anzeigen
    Das gibt es als Wiedereingliederung unter dem Namen "Hamburger Modell" in D auch....
    Dabei handelt es sich nicht um eine Teil Krankschreibung! Während der Wiedereingliederung ist man vollumfänglich krank geschrieben, auch wenn man stundenweise wieder arbeiten geht. Man bezieht in der Zeit auch kein Gehalt, sondern bekommt Krankengeld.

  10. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.638

    AW: Komische unerwartete Kritik von Chef - wie einzuschätzen?

    Richtig.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

+ Antworten
Seite 22 von 23 ErsteErste ... 1220212223 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •