Thema geschlossen
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. gesperrt
    Registriert seit
    04.05.2019
    Beiträge
    11

    Frage Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Guten Tag,

    ich melde mich mit einem Thema, wo ich derzeit nicht weiter wüßte und mal Euren Rat bräuchte.>

    Und zwar ist es so bisher gewesen:

    Ich habe mich bei einer Firma beworben, dann wurde ich zu einer Infoveranstaltung wegen des Jobs eingeladen.

    (Die Firma baut derzeit ganz viele Stellen in einer neuen Stadt aus und sucht dementsprechend wie verrückt.)

    Dann war die Infoveranstaltung "um" und man wurde zum Einzelgespräch aufgerufen. Dort bekam man auch gleich den Arbeitsvertrag und weil ich schon 2 Monate vorher den Mustervertrag zugeschickt bekam, wusste ich, was die Konditionen im Vertrag sind - ich also unterschrieben und ein paar Tage später bekam ich dann diesen Vertrag zugesendet, ebenfalls von der Firmenleitung unterschrieben. Okay, so weit so gut und ich freute mich auch.

    Nun ist es so, dass ich an einigen Tests teilgenommen habe und bei dem zweiten Test nicht bestanden habe, der Arbeitsvertrag wird daher nicht wirksam, steht auch so im Vertrag. D.h. ich kann die Stelle nicht antreten.

    Nun zum Eigentlichen:

    Ich habe mit der Firma nur über E-Mail Kontakt (keine Telefonnummer). Ich teilte denen also mit, dass ich beim 2. Test nicht bestanden habe und somit die Stelle nicht antreten kann. Sie bedauern es und schrieben , ich müsste nun extra eine Kündigung schreiben und diese per Post schicken.

    Da ich ALG2 beziehe habe ich also etwas "Angst", dass mir das Geld gekürzt oder gesperrt wird, wenn ich
    kündige.

    Kann mir dies passieren und oder muss ich sogar damit rechnen?

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    957

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Zum Verständnis: Diese Tests waren NICHT von der Firma organisiert oder warum wussten die nicht schon von dem Ergebnis?

    Könntest Du den Test wiederholen?


  3. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.556

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Zitat Zitat von Links-Zwo-Drei-Vier Beitrag anzeigen
    Nun ist es so, dass ich an einigen Tests teilgenommen habe und bei dem zweiten Test nicht bestanden habe, der Arbeitsvertrag wird daher nicht wirksam, steht auch so im Vertrag. D.h. ich kann die Stelle nicht antreten.

    Sie bedauern es und schrieben , ich müsste nun extra eine Kündigung schreiben und diese per Post schicken.
    Du musst gar nichts machen! Der Arbeitsvertrag kommt nicht zustande wegen des Passus im Vertrag bzgl. des Tests. Was ist denn das für eine Horrorfirma, die ihre eigenen Verträge nicht versteht! Und dann gibt es nicht einmal eine Telefonnummer? Das hört sich alles schräg an. Sei froh, dass Du dort nicht arbeiten musst!!!

    Du tust gar nichts.

  4. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    6.649

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Wahrscheinlich ist der Passus ungültig.

    Dann muss die Firma dir kündigen. 14 Tage Frist während der Probezeit, ohne Angabe von Gründen. Dafür gibt es die Probezeit.
    Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn.


  5. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    896

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Finanzdienstleistung oder Verkauf tippe ich mal. ..


  6. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    10.572

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Wenn du im ALG II Bezug bist nimm das ganze Papier und sprich mit deinem Sachbearbeiter darüber.

    Selbst kündigen würde ich nicht.

  7. gesperrt
    Registriert seit
    04.05.2019
    Beiträge
    11

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Zum Verständnis: Diese Tests waren NICHT von der Firma organisiert oder warum wussten die nicht schon von dem Ergebnis?

    Könntest Du den Test wiederholen?
    Mir wurden ein paar Zettel in die Hand gedrückt, um was ich mich alles kümmern soll. So eine Art To-Do-Liste.
    Nein, diese Tests kann man nicht wiederholen.

  8. gesperrt
    Registriert seit
    04.05.2019
    Beiträge
    11

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Zitat Zitat von NurZuGast Beitrag anzeigen
    Du musst gar nichts machen! Der Arbeitsvertrag kommt nicht zustande wegen des Passus im Vertrag bzgl. des Tests. Was ist denn das für eine Horrorfirma, die ihre eigenen Verträge nicht versteht! Und dann gibt es nicht einmal eine Telefonnummer? Das hört sich alles schräg an. Sei froh, dass Du dort nicht arbeiten musst!!!

    Du tust gar nichts.
    Ich habe nichts weiter über diese Firma geschrieben, die ich auch nicht nennen möchte. Aber sowas zu lesen, verunsichert mich auch, weil du nicht mal weißt, um was es sich hierbei handelt. Es geht aber auch hier niemandem was an, weil das Forum öffentlich ist.

  9. Avatar von AweSomeOne
    Registriert seit
    06.01.2017
    Beiträge
    473

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Der Begriff "Horrorfirma" soll dich nur darauf hinweisen, wachsam zu sein.

    Die von dir geschilderte Vorgehensweise dieser Firma lässt berechtigterweise Zweifel
    an deren Seriosität aufkommen.

    Da du aus dem ALG2-Bezug kommst, scheint der Druck auf dich,
    eine Arbeit zu finden, besonders groß zu sein.

    Trotzdem musst du nicht, unter zumindest fragwürdigen Bedingungen,
    um jeden Preis eine Arbeit annehmen.

    Merkwürdig ist das Vorgehen allemal. Lass dich beim Jobcenter beraten.

    Pass auf dich auf.
    'Every saint has a past, and every sinner has a future.'
    — Oscar Wilde —

  10. gesperrt
    Registriert seit
    04.05.2019
    Beiträge
    11

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Zitat Zitat von AweSomeOne Beitrag anzeigen
    Der Begriff "Horrorfirma" soll dich nur darauf hinweisen, wachsam zu sein.

    Die von dir geschilderte Vorgehensweise dieser Firma lässt berechtigterweise Zweifel
    an deren Seriosität aufkommen.

    Da du aus dem ALG2-Bezug kommst, scheint der Druck auf dich,
    eine Arbeit zu finden, besonders groß zu sein.

    Trotzdem musst du nicht, unter zumindest fragwürdigen Bedingungen,
    um jeden Preis eine Arbeit annehmen.

    Merkwürdig ist das Vorgehen allemal. Lass dich beim Jobcenter beraten.

    Pass auf dich auf.
    Dann wäre ich aber besser ohne dieses Jobcenter besser dran. Die die Sachbearbeiterin wüßte auch nichts, was sie machen kann. Habe von denen eine Eingliederungsvereinbarung aufgedrückt bekommen, soll so und so viel Bewerbungen im Monat schreiben - mehr könne ich nicht erwarten.

Thema geschlossen
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •