Thema geschlossen
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37
  1. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.298

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Zitat Zitat von AE90 Beitrag anzeigen
    Ehrlich, das sind dre Minuten Google und lesen...
    Hilft nicht viel, wenn die Firma das anders sieht und das Amt einen Anlaß sucht zu zicken. Dann braucht man nicht die offensichtlich richtige Lösung, sondern die, die Ärger unwahrscheinlich macht, und die kann ausgesprochen verschwurbelt und absurd sein, leider.

    (Erinnert mich an den Fall, wo das Finanzamt von einer Kollegin, die nie Mitglied einer Religionsgemeinschaft war, einen Schrieb von "ihrem Bischof" wollte, daß sie nicht in der Kirche war. :gegen die Wand: Wobei man gegenüber dem Finanzamt natürlich ganz anders auftreten kann als gegenüber dem Jobcenter.)

    @Links-Zwo-Drei-Vier, zumindest macht sich die Firma gerne Papierkram mit massenweise (wenn ich das richtig verstehe) "unter Vorbehalt"-Verträgen, die dann ja alle noch mal ausgegraben und angeguckt werden müssen, ehe die Firma weiß, daß sie jemanden eingestellt hat. Dann ist sie ihrem eigenen Papierkram nicht ganz gewachsen, sonst hätten sie diese Aussage, du müßtest kündigen, die das ganze Problem ins Rollen gebracht hat, nicht getätigt. Und das ganze ist so aufgebaut, daß der Ärger beim Kandidaten landet. Das gibt Abzüge in der B-Note, ist aber auch mMn für sich genommen noch kein KO-Kriterium. Aber der Drops ist ja ohnehin gelutscht.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (05.05.2019 um 11:49 Uhr)

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.224

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Zitat Zitat von Links-Zwo-Drei-Vier Beitrag anzeigen
    Wieso soll die Firma betrügerisch auftreten?
    Ich würde das nicht zwangsläufig betrügerisch nennen, aber auf mich wirkt es nicht sonderlich vertrauenserweckend, wenn man keinen Telefonkontakt aufnehmen kann.

    Es ist aber letztlich auch egal, da Du ja sowieso nicht dort anfangen wirst.


  3. Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    265

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Zitat Zitat von AE90 Beitrag anzeigen
    ja, das merkt man.

    Wenn im Vertrag geregelt ist "ohne Bedingung x wird der Vertrag nicht wirksam" muss man, sofern die Bedingung außerhalb eines liegt (also wie hier Existieren eines Zertifikats) nichts "bekräftigen", wozu auch? Vielleicht ist das folgende Beispiel verständlicher :"dieser Vertrag wird nicht wirksam, wenn Y bis zum 1.1.2019 kein polizeiliches Führungszeugnis beibringt". Wenn man das Ding nicht bringt, muss da nichts mehr gemacht werden, da der Vertrag schon nicht zustande gekommen ist.

    Ehrlich, das sind dre Minuten Google und lesen...
    Das hat mal eine seriöse Bank in meinem Fall ganz anders gesehen. Die haben mir geschrieben, ich solle bis [Datum] ein aktuelles Formular zu xy einreichen, sonst erlischt die Vereinbarung. Ich hab nix gemacht, weil mir recht war, dass xy ausläuft. Na ja, hat nicht geklappt, ich hatte den Ärger, Bank hat sich darauf berufen, dass ich aktiv xy hätte kündigen müssen.

  4. Moderation Avatar von Islabonita
    Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    10.010

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Zitat Zitat von Links-Zwo-Drei-Vier Beitrag anzeigen
    Es war nie so, dass ich um jeden Preis eine Arbeit annehme.
    Ich habe mich auf mir gut erscheinende Stellen beworben und habe nicht wie andere Freunde, mit denen ich darüber sprechen hätte können. Habe alles mit mir selbst ausgemacht. Fehler meinerseits, wenn ich da dann noch im Forum nach frage.
    Ich lasse mich nicht beleidigen, nur weil ich vom Jobcenter Geld bekomme.
    Macht doch hier auch keiner.... Kann es sein, dass Du aufgrund Deiner misslichen Situation etwas angefasst bist? Kann ich gut verstehen. Aber was das Forum hier angeht: die meisten User sind gutwillig und wollen helfen. Und die Anderen kann man auch mal ignorieren.

    Jedenfalls wünsche ich Dir, dass sich bald etwas Gutes für Dich ergibt.
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen, Familiensache, Mietforum und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

    Werde die, die du bist
    Hedwig Dohm

  5. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    2.891

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Zitat Zitat von Links-Zwo-Drei-Vier Beitrag anzeigen


    Ich habe mit der Firma nur über E-Mail Kontakt (keine Telefonnummer). Ich teilte denen also mit, dass ich beim 2. Test nicht bestanden habe und somit die Stelle nicht antreten kann. Sie bedauern es und schrieben , ich müsste nun extra eine Kündigung schreiben und diese per Post schicken.
    Aus diesem Absatz schlussfolgere ich, dass die Firma dich auch ohne den bestandenen Test einstellen würde?

    Du hast einen gültigen Arbeitsvertrag. Kündigen müsste dich wenn nur diese Firma auf Basis dessen, dass du bestimmte Kriterien nicht erfüllt hast. Dafür gibt es die Probezeit.

    Ich wäre an deiner Stelle am 1. Arbeitstag zur Arbeit angetreten und hätte geschaut, was passiert.

    Ich würde mich auch jetzt darauf berufen, einen gültigen Arbeitsvertrag zu haben und meine Arbeitskraft anbieten. Selbst wenn sie dir kündigen, musst du 14 Tage beschäftigt werden und bekommst dafür Entgelt. Auch wenn die Firma dich von der Arbeit frei stellt. Es sei denn der Vertrag wird im beiderseitigen Einvernehmen rückabgewickelt.

    Dies wäre jedoch nicht anzuraten.

    Deine Email wegen des nicht bestandenen Test war ein Fehler. Hier wäre die Firma in der "Bringschuld".
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

  6. gesperrt
    Registriert seit
    04.05.2019
    Beiträge
    11

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Ich müsste auch umziehen für diesen Job. Habe aber noch nicht einmal die vom Betriebsarzt schriftliche Beurteilung. Mir wurde das nur nach dem Test im Gespräch mit der Ärztin von ihr mitgeteilt, dass ich nicht bestanden habe und somit die weiteren Fortschritte nicht erreichen kann.

  7. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.132

    AW: Arbeitsvertrag unterschrieben, Test nicht bestanden, ich soll kündigen

    Da der User gesperrt wurde, schließe ich den Strang.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

Thema geschlossen
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •