+ Antworten
Seite 4 von 23 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 230

  1. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.643

    AW: Arbeitszeitmodelle: Vollzeit, Teilzeit – oder was ganz anderes?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Danke.
    Genau die Unterstellung wird der AG ggf. auch ohne zu fragen machen und also vermeiden, Mütter einzustellen, wenn er eine Stelle zu besetzen hat, die Aufstiegschancen bietet.
    Wie kommst Du dazu, das eine Unterstellung zu nennen?
    Das war das was ca. 80 % der Mütter, mit denen ich mich in den letzten 35 Jahren in D über das Thema unterhalten habe, sagten.


  2. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.643

    AW: Arbeitszeitmodelle: Vollzeit, Teilzeit – oder was ganz anderes?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Wo findet ihr eigentlich die ganzen berufstätigen jungen Frauen, die mit Kindern einen guten Job haben?
    Mit einer bin ich verwandt.


  3. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    329

    AW: Arbeitszeitmodelle: Vollzeit, Teilzeit – oder was ganz anderes?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Wo findet ihr eigentlich die ganzen berufstätigen jungen Frauen, die mit Kindern einen guten Job haben?
    Nun, im Großraum Stuttgart ist das ganz normal - jedenfalls meistens, Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel -, da die Frauen bereits vorher berufstätig waren - was ist daran nun bitte besonders.
    Ich mutmaße mal, dass du Großraum Stuttgart auch durch Frankfurt, Hamburg, München, Hannover, etc. ersetzten kannst, nur als Beispiel.

    Wo man dran drehen kann: was ist jung? Der Trend mit über 30 (eher 40) erstmals Mutter zu werden ist nicht zu leugnen - das sehe ich an meinem Arbeitsplatz und auch in meinem Wohnumfeld.

  4. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.358

    AW: Arbeitszeitmodelle: Vollzeit, Teilzeit – oder was ganz anderes?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Wo findet ihr eigentlich die ganzen berufstätigen jungen Frauen, die mit Kindern einen guten Job haben?
    Ich kenne eigentlich gar keine "junge" Frau mit Kindern, die nicht oder nur prekär arbeitet.
    Familie, Freunde, Bekannte, Nachbarschaft.
    Lehrerinnen, Apothekerinnen, Ärztinnen, Physiotherapeutinnen, Erzieherinnen, Ingenieurinnen, Sekretärinnen, Ministerialbeamtinnen, Hausmeisterinnen.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  5. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.358

    AW: Arbeitszeitmodelle: Vollzeit, Teilzeit – oder was ganz anderes?

    Zitat Zitat von BL75 Beitrag anzeigen
    Wo man dran drehen kann: was ist jung? Der Trend mit über 30 (eher 40) erstmals Mutter zu werden ist nicht zu leugnen - das sehe ich an meinem Arbeitsplatz und auch in meinem Wohnumfeld.
    Was ja im Grunde die Sache vereinfachen dürfte, denn man kehrt ja an den langjährigen Arbeitsplatz zurück.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  6. Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    205

    AW: Arbeitszeitmodelle: Vollzeit, Teilzeit – oder was ganz anderes?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Danke.
    Genau die Unterstellung wird der AG ggf. auch ohne zu fragen machen und also vermeiden, Mütter einzustellen, wenn er eine Stelle zu besetzen hat, die Aufstiegschancen bietet.
    Und was willst du dagegen machen? Zwangsarbeit für Frauen die zu Hause bleiben wollen? Allen Leuten vorschreiben wie Sie ihr Privatleben zu organisieren haben. Letzlich entscheidet statistisch die Menge der Frauen darüber wie das ganze Spiel läuft, sie sind gesetzlich nicht zu irgendwas gezwungen. Und "Mein Mann macht da nicht mit" ist wohl die schwächste Ausrede überhaupt, den hat man sich schließlich ausgewählt.

  7. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.358

    AW: Arbeitszeitmodelle: Vollzeit, Teilzeit – oder was ganz anderes?

    Ich finde ja bereits diese Vätermonate einen unzulässigen Eingriff in die Entscheidungsfreiheit der Familien. Weitere Regelungen dürfen gern unterbleiben.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  8. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    329

    AW: Arbeitszeitmodelle: Vollzeit, Teilzeit – oder was ganz anderes?

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Was ja im Grunde die Sache vereinfachen dürfte, denn man kehrt ja an den langjährigen Arbeitsplatz zurück.
    Natürlich, innerhalb der Elternzeit muss dich der AG ja zurücknehmen, aber das heißt nicht immer, dass man auch willkommen ist; der Illusion sollte man sich gar nicht erst hingeben - ein Mann hat es da in der Tat einfacher; auch wenn diese Denke völlig hirnrissig ist.

    Im Zweifel hat ein Mann schließlich schneller gekündigt wie eine Frau ihre Elternzeit antreten kann bei der Schwangerschaft - wird nicht nur häufig sondern immer vergessen.


  9. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.084

    AW: Arbeitszeitmodelle: Vollzeit, Teilzeit – oder was ganz anderes?

    Zitat Zitat von NurZuGast Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du dazu, das eine Unterstellung zu nennen?
    Das war das was ca. 80 % der Mütter, mit denen ich mich in den letzten 35 Jahren in D über das Thema unterhalten habe, sagten.
    Du, das glaube ich Dir sofort.

    Nur, wenn Du dann jemanden einstellen willst ist es natürlich der Einzelperson gegenüber wieder eine Unterstellung.


  10. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.084

    AW: Arbeitszeitmodelle: Vollzeit, Teilzeit – oder was ganz anderes?

    Zitat Zitat von primusinterpares Beitrag anzeigen
    Und was willst du dagegen machen? Zwangsarbeit für Frauen die zu Hause bleiben wollen? Allen Leuten vorschreiben wie Sie ihr Privatleben zu organisieren haben. Letzlich entscheidet statistisch die Menge der Frauen darüber wie das ganze Spiel läuft, sie sind gesetzlich nicht zu irgendwas gezwungen. Und "Mein Mann macht da nicht mit" ist wohl die schwächste Ausrede überhaupt, den hat man sich schließlich ausgewählt.
    Sehe ich im Prinzip wie Du - ich wäre tatsächlich für : Betreuungsmöglichkeiten rauf, Kündigungsschutz runter - dann kann ein AG das Risiko auch mal eingehen, wenn er die Dame im Zweifel wieder los wird.

+ Antworten
Seite 4 von 23 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •