+ Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 77
  1. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Schwierige Kollegin

    Ich bin immer dafür, daß zu sagen, was in mir vorgeht und ich würde ihr sagen, daß sie mit ihrer schlechten Laune und ihrem Gemecker deinen Tag versaut und du das nicht mehr hären möchtest.

    Vielleicht hat sie durch die Reha bei ihr etwas geändert. Also erst mal abwarten.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)
    Geändert von linsemo (25.03.2019 um 17:26 Uhr)


  2. Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    527

    AW: Schwierige Kollegin

    Zitat Zitat von fini. Beitrag anzeigen
    Ich würde sie indirekt mit ihrer schlechten Laune konfrontieren, z.B. würde ich ihr sagen, dass ihr (du und die anderen Kollegen) hofft, dass die Reha ihr gut getan tat, weil sie in letzter Zeit ja doch sehr angespannt und schnell genervt war.
    Vielleicht würde ich ihr sogar einen kleinen Blumenstrauß zur Begrüßung hinstellen, was sie unter Umständen überraschen wird..


    Zitat Zitat von fini. Beitrag anzeigen
    Und wenn sie wieder in ihren alten Trott verfällt, würde ich mit einem Schmunzeln sagen, dass ich jetzt wieder weiß, was mir in den letzten 6 Wochen gefehlt hat, würde vielleicht sagen: Na, ist ihnen heute wieder alles zuwider/ zu viel?

    Ich denke, sie muss damit konfrontiert werden, wie sie auf andere wirkt.


  3. Registriert seit
    24.03.2019
    Beiträge
    37

    AW: Schwierige Kollegin

    Sie kommt am Mittwoch zurück. @puggi: Dein Beitrag macht mir ein wenig Mut Ich weiß, dass es vollkommen unnötig ist sich vorab Gedanken zu machen wie es denn jetzt wird. Sie kann ja wirklich Dinge erkannt/eingesehen haben.

    Ihr habt auch vollkommen recht, wenn es mich stört und ich darunter leide muss ich es aussprechen. Wie heißt es so schön "Ein nein (bzw. stop) zu dir ist ein ja zu mir."

    Ich danke euch! Und ich werde berichten.


  4. Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    527

    AW: Schwierige Kollegin

    Zitat Zitat von Sonnenschein12321 Beitrag anzeigen
    Sie kommt am Mittwoch zurück. @puggi: Dein Beitrag macht mir ein wenig Mut
    Das freut mich, danke.

    Zitat Zitat von Sonnenschein12321 Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass es vollkommen unnötig ist sich vorab Gedanken zu machen wie es denn jetzt wird.
    Ist doch auch normal, das du/man das tut. Das geht vielen so, kann ich mich selbst auch nicht immer von ausnehmen.

    Zitat Zitat von Sonnenschein12321 Beitrag anzeigen
    Wie heißt es so schön "Ein nein (bzw. stop) zu dir ist ein ja zu mir."
    Das kannte ich noch nicht - und da steckt Wahres drinnen.



  5. Registriert seit
    24.03.2019
    Beiträge
    37

    AW: Schwierige Kollegin

    Kleines up-date:
    Es ist okay. Anfangs wussten wir nicht so recht wie wir alle uns verhalten sollen. Für sie ist es wahrscheinlich auch komisch jetzt wieder auf der Arbeit zu sein. Ihr Verhalten hat sich nicht wirklich verändert. Die Sache zwischen ihr und den Chefs ist zu verfahren würde ich sagen...

    Aber ehrlich gesagt bin ich von den Chefs ziemlich enttäuscht. Ich weiß es ist mein Job, aber ich habe die letzten Wochen wirklich sehr viel geleistet. Das meiste blieb an mir hängen und ich wusste stellenweise nicht mehr wo mir der Kopf steht. Von den Chefs kam während der Zeit nichts und auch jetzt kam kein "Danke". Und das kränkt mich irgendwie schon...


  6. Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    527

    AW: Schwierige Kollegin

    Zitat Zitat von Sonnenschein12321 Beitrag anzeigen
    Kleines up-date:
    Es ist okay. Anfangs wussten wir nicht so recht wie wir alle uns verhalten sollen. Für sie ist es wahrscheinlich auch komisch jetzt wieder auf der Arbeit zu sein. Ihr Verhalten hat sich nicht wirklich verändert. Die Sache zwischen ihr und den Chefs ist zu verfahren würde ich sagen... ...
    Das ist schade. Und nun? Hast du einen "Schlachtplan", wie du dich verhalten willst?

    Zitat Zitat von Sonnenschein12321 Beitrag anzeigen
    Aber ehrlich gesagt bin ich von den Chefs ziemlich enttäuscht. Ich weiß es ist mein Job, aber ich habe die letzten Wochen wirklich sehr viel geleistet. Das meiste blieb an mir hängen und ich wusste stellenweise nicht mehr wo mir der Kopf steht. Von den Chefs kam während der Zeit nichts und auch jetzt kam kein "Danke". Und das kränkt mich irgendwie schon...
    Da hilft vermutlich auch, deinem Unmut darüber Luft zu machen. Du kannst doch ganz ruhig mal sagen, dass du schon ziemlich enttäuscht bist, dass die Saltos, die du gemacht hast, um zwei Arbeitsplätze zu bedienen, scheinbar nicht mal ein Danke wert sind. Umdrehen und rausgehen und das mal wirken lassen....

  7. Avatar von nundenn
    Registriert seit
    02.01.2013
    Beiträge
    1.620

    AW: Schwierige Kollegin

    Zitat Zitat von Sonnenschein12321 Beitrag anzeigen
    Aber ehrlich gesagt bin ich von den Chefs ziemlich enttäuscht. Ich weiß es ist mein Job, aber ich habe die letzten Wochen wirklich sehr viel geleistet. Das meiste blieb an mir hängen und ich wusste stellenweise nicht mehr wo mir der Kopf steht. Von den Chefs kam während der Zeit nichts und auch jetzt kam kein "Danke". Und das kränkt mich irgendwie schon...
    Wissen sie nicht, was du geleistet hast?
    Oder wissen sie es und denken sich nichts dabei?
    Davon würde ich abhängig machen, wann und wie du es ansprichst. Aber ansprechen würde ich es, sonst ärgerst du dich schwarz. Und bei der nächsten Situation, wo Mehrarbeit verteilt werden muss, wäre deine Position gleich klar.


  8. Registriert seit
    13.03.2018
    Beiträge
    217

    AW: Schwierige Kollegin

    Zitat Zitat von Sonnenschein12321 Beitrag anzeigen

    Aber ehrlich gesagt bin ich von den Chefs ziemlich enttäuscht. Ich weiß es ist mein Job, aber ich habe die letzten Wochen wirklich sehr viel geleistet. Das meiste blieb an mir hängen und ich wusste stellenweise nicht mehr wo mir der Kopf steht. Von den Chefs kam während der Zeit nichts und auch jetzt kam kein "Danke". Und das kränkt mich irgendwie schon...
    Das ist mir auch oft passiert. Ich habe daraus gelernt.

    Nachdem besagte Dame uns von jetzt auf gleich mit ihrer Schwangerschaft und gleichzeitigem Beschäftigungsverbot überrascht hatte, habe ich ihren ganzen Kram einfach liegen gelassen.

    Als die Kunden langsam Amok liefen, musste mein Chef sehr kleine Brötchen backen, indem er mich dann doch bitten musste, das abzuarbeiten. Selbstverständlich mit Gehaltserhöhung.

    Halt durch, vielleicht kommt in das ganze System doch noch eine andere Dynamik, sei es, sie geht möglicherweise doch, oder die Chefs kommen letzten Endes doch nicht mehr mit ihrer Art klar. Da habe ich schon vieles erlebt.

  9. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.168

    AW: Schwierige Kollegin

    Zitat Zitat von Sonnenschein12321 Beitrag anzeigen
    Aber ehrlich gesagt bin ich von den Chefs ziemlich enttäuscht. Ich weiß es ist mein Job, aber ich habe die letzten Wochen wirklich sehr viel geleistet. Das meiste blieb an mir hängen und ich wusste stellenweise nicht mehr wo mir der Kopf steht. Von den Chefs kam während der Zeit nichts und auch jetzt kam kein "Danke". Und das kränkt mich irgendwie schon...
    Dann sprich es an. Sag es einfach sachlich, dass du erwartet hättest, dass man es bemerkt.
    Kann gut sein, dass die Chefs es genau wissen, dir dankbar sind und es nur nicht angesprochen haben. Kann sein, dass sie es nicht auf dem Schirm haben. Wie auch immer, es ist immer besser, wenn man als Mitarbeiter seine Erwartungshaltung klar kommuniziert.
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.

  10. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    6.937

    AW: Schwierige Kollegin

    Naja. Kannst du vielleicht jetzt verstehen, was deine Kollegin so bemängelt an ihren Chefs? Es sind ja nun auch deine Chefs, die dir keine Wertschätzung entgegenbringen.

    Das wäre jetzt gar nicht so schlecht, wenn es dir gelingen würde, den Unmut deiner Kollegin mal ein wenig nach zu vollziehen.

+ Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •