+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

  1. Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    17

    Erfährt neuer Arbeitgeber dass ich vorher gearbeitet habe?

    Hey Leute,

    Ich bin seit etwa 4,5 Monaten in meinem ersten Job nach dem Studium. Ich werde dort aber von einer Kollegin mies behandelt und das halte ich so auf Dauer nicht aus. Jetzt habe ich eine Zusage von einem anderen Unternehmen bekommen und überlege sehr stark dahin zu wechseln.

    Das Problem: ich habe den ersten Job im Lebenslauf nicht angegeben, weil ich nicht als Job hopper gelten wollte und Rückfragen dazu vermeiden wollte. Wie würde das nun aussehen, wenn ich zum 01.06.kündige und zum 01.06. neu anfange, also quasi einen nahtlosen Übergang mache? Sieht dann das neue Unternehmen, dass ich vorher schon beschäftigt war?

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    250

    AW: Erfährt neuer Arbeitgeber dass ich vorher gearbeitet habe?

    Irgendwie bin ich zu alt. Was ist denn das, dass hier im Forum gefühlt jeder zweite Berufsanfänger nach ein paar Wochen schon wieder hinschmeißt und dann ein Drama um den Wechsel macht? Aber das nur am Rande.

    Ich wüsste nicht, dass der Arbeitgeber das "sieht". Völlig ausschließen würde ich aber auch nicht, dass er z.B. bei der Anmeldung zur Sozialversicherung erkennen kann, dass dieses Jahr schon mal Beitragspflicht bestand. Vielleicht kennt sich ein anderer User damit aus.

    Wie hast Du denn dem neuen Arbeitgeber die letzten Monate verkauft? Und warum willst Du erst am 1.6. anfangen, Du hast doch sicherlich noch Probezeit?


  3. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    32.170

    AW: Erfährt neuer Arbeitgeber dass ich vorher gearbeitet habe?

    Du musst zum 31.5. kündigen, wenn du am 1.6. irgendwo anders anfangen willst. Nicht dass du an dem Tag dann an zwei Arbeitsplätzen parallel erwartet wirst... (jaja, über solche Details sind auch schon Leute gestolpert... aufpassen!)

    Wenn du nichts sagst, dürfte das andere Unternehmen nichts davon mitkriegen, dass du schon woanders beschäftigt warst, woher denn auch.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  4. Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    17

    AW: Erfährt neuer Arbeitgeber dass ich vorher gearbeitet habe?

    Sneek ich würde echt gerne nicht hinschmeissen und hab auch immer das beste gehofft, mehrmals das Gespräch gesucht mit der Kollegin, dann mit der Chefin, es hilft nichts. Sie mag mich persönlich nicht und kann privates und berufliches nicht trennen. Daher klappt die Zusammenarbeit nicht. Ich kann damit leben, dass sie nicht mit mir redet, schlecht über mich redet mit den anderen etc. aber das A und O ist für mich eine funktionierende Zusammenarbeit und selbst das verweigert sie. Im Zweifel wäre ich wohl auch diejenige, die gegangen wird aufgrund der Situation weil sie halt länger dabei ist als ich.

    Naja das neue Unternehmen ist ein riesengroßer Konzern, deshalb hoffe ich eben, dass da nichts ersichtlich wird. Wie wäre die Situation denn, wenn ich keinen nahtlosen Übergang mache und da zwei Wochen "freie Zeit" zwischen beiden Arbeitsverhältnissen hätte? Müsste ich mich für die Zeit arbeitslos melden?

    Bae keine Ahnung, vielleicht sieht der das wenn er mich anmeldet? Also das was sneek meinte. Dass er sehen könnte, dass ich dieses Jahr schon mal Beiträge gezahlt habe. Oder über die Krankenkasse... es gibt ja viele Wege, aber ich weiß halt nicht, wie das abläuft und ob solche Infos überhaupt rausgegeben werden

  5. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.063

    AW: Erfährt neuer Arbeitgeber dass ich vorher gearbeitet habe?

    bevor ich mir einen kopf mache ob und was der neue arbeitgeber mitbekommen könnte- würde ich mich gerade hinstellen und eben nicht den kopf einziehen.

    wozu gibt es denn probezeit? damit die beteiligten sich darüber klar werden können ob es passt. ich würde da ganz klar zu stehen: es hat nicht gepasst.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  6. Avatar von Hypathia
    Registriert seit
    19.06.2008
    Beiträge
    2.262

    AW: Erfährt neuer Arbeitgeber dass ich vorher gearbeitet habe?

    wenn du eine kurze Lücke hast, solltest du dich auf jeden fall Arbeitslos melden, damit deine Biografie für die Rentenkasse lückenlos bleibt.

    Du machst dir viel zu viele Gedanken.

    War ne kurzfristige Sache, kannst zur Not sagen, es sei von Anfang an nicht auf dauer angelegt gewesen, und selbst wenn und warum der neue AG von dem Job erfahren sollte - warum glaubst du, das würde ihn stören?
    Bist du in einer Branche, in der Sperrklauseln üblich sind?
    (Bei Steuerberatern, Anwaltsgehilfen z.B. kanns sowas geben, glaube ich, damit Mitarbeiter nicht den Kundenstamm zum nächsten AG mitziehen.)

    Aber lass dir auch mit auf den Weg geben:
    Einen A**, der sich querstellt gibts überall, wenns beim alten AG nur EINE Kollegin ist, bist du schon gar nicht schlecht gefahren.

  7. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    250

    AW: Erfährt neuer Arbeitgeber dass ich vorher gearbeitet habe?

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    bevor ich mir einen kopf mache ob und was der neue arbeitgeber mitbekommen könnte- würde ich mich gerade hinstellen und eben nicht den kopf einziehen.

    wozu gibt es denn probezeit? damit die beteiligten sich darüber klar werden können ob es passt. ich würde da ganz klar zu stehen: es hat nicht gepasst.
    Ich sehe das im Prinzip wie Du, nur ist das Problem hier, dass sie sich bereits beworben und die aktuelle Beschäftigung dabei verschwiegen hat. Wie und wann soll man sich dann jetzt noch "gerade hinstellen"?

  8. Avatar von kleiner.TIGER
    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    38.859

    AW: Erfährt neuer Arbeitgeber dass ich vorher gearbeitet habe?

    Je nachdem, wie schnell der neue AG Dich (als neue Mitarbeiterin) anmeldet, und der alte AG seine Abmeldung aber noch nicht getätigt hat, kommt beim neuen AG eine ElStAM-Meldung (das ist die elektronische Lohnsteueranmeldung) an, dass Du einen anderen AG hast und deshalb mit LSt.-Klasse 6 anzumelden bist. Damit ist dann alles klar.
    Dagegen kannst Du NICHTS tun. Das geht einfach elektronisch seinen Weg und muss aus terminlichen Gründen schon fast zwangsläufig passieren beim „fliegenden Wechsel“ - hatte ich jedenfalls schon mehrfach bei neuen Mitarbeitern.
    Ich liebe nur meine Tigerente
    ... und heiss und innig meinen Kater !!

  9. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    250

    AW: Erfährt neuer Arbeitgeber dass ich vorher gearbeitet habe?

    Zitat Zitat von kleiner.TIGER Beitrag anzeigen
    Je nachdem, wie schnell der neue AG Dich (als neue Mitarbeiterin) anmeldet, und der alte AG seine Abmeldung aber noch nicht getätigt hat, kommt beim neuen AG eine ElStAM-Meldung (das ist die elektronische Lohnsteueranmeldung) an, dass Du einen anderen AG hast und deshalb mit LSt.-Klasse 6 anzumelden bist.
    Ah, siehst Du, an sowas hatte ich gedacht. Früher wäre das ja über die Steuerkarte aufgefallen, die entweder noch beim alten AG war oder schon einen Aufkleber hatte.

  10. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    15.840

    AW: Erfährt neuer Arbeitgeber dass ich vorher gearbeitet habe?

    Ich sehe auch keinen Grund, den ersten Job nach dem Studium zu verschweigen und ja dafür ist die Probezeit, dass man merkt ob es passt. Und kein Arbeitgeber wird einen Bewerber aussortieren, nur weil er nicht der "erste" ists.

    Solange du jetzt nicht über die nächsten fünf Jahre hauptsächlich 2-3-Monat-Jobs anhäufst ist das kein Problem.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •