+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

  1. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.544

    Brückenteilzeit

    Hallo,

    ich habe die Tage von der ganz neuen- seit 1.1.19- Regelung von der Brückenteilzeit gehört.
    Danach ist Teilzeit nun also für sehr viele Arbeitnehmer möglich. Und vor allem die Rückkehr in die Vollzeit desselben Jobs.

    Es liest sich so als ob es nun wirklich leichter würde, seine Teilzeit durchzusetzen.

    Was haltet ihr davon? Würdet ihr es nutzen? Werdet ihr es nutzen?

  2. Inaktiver User

    AW: Brückenteilzeit

    Eher sogar weniger. Der Arbeitgeber muss zweimal umplanen.


  3. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    2.215

    AW: Brückenteilzeit

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen

    Was haltet ihr davon? Würdet ihr es nutzen? :
    Aus meiner Sicht ist das Gesetz eine ziemliche Augenwischerei, da es für die Mehrzahl der deutschen Unternehmen nicht oder nur in geringem Maße gilt (volle Gültigkeit erst bei mehr als 500 Mitarbeitern). Für mich (Unternehmen mit 30 MA) gilt es zB gar nicht.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)


  4. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.666

    AW: Brückenteilzeit

    Das wird dazu führen, dass junge Frauen, die noch Kinder bekommen könnten, weniger eingestellt werden.

    Ein Job der für Vollzeit ausgelegt ist, kann eben nicht vorrübergehend in Teilzeit abgedeckt werden.

  5. Inaktiver User

    AW: Brückenteilzeit

    Zitat Zitat von dharma-- Beitrag anzeigen
    Das wird dazu führen, dass junge Frauen, die noch Kinder bekommen könnten, weniger eingestellt werden.

    Ein Job der für Vollzeit ausgelegt ist, kann eben nicht vorrübergehend in Teilzeit abgedeckt werden.
    Als ob nur junge Frauen in Teilzeit gehen.

  6. Avatar von huppsi
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    1.996

    AW: Brückenteilzeit

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Als ob nur junge Frauen in Teilzeit gehen.
    Ich kenne keinen Mann, der in TZ arbeitet. Mein Mann geht demnächst in Elternzeit befristet in TZ und erntet großes Erstaunen.

    Ich denke auch, dass es dadurch für Frauen noch schwerer wird bei Bewerbungen. Da es die Sache noch weniger planbar macht als ohnehin schon.
    Ich habe mich mit den Bedingungen noch nicht auseinandergesetzt, hoffe aber, dass es klare Richtlinien gibt, für welche Fristen man sich da festlegen muss. Ich stelle es mir nämlich schwierig vor, wenn mehrere Mitarbeiter das nutzen, und die Arbeit immer temporär neu verteilt werden muss

  7. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.198

    AW: Brückenteilzeit

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Als ob nur junge Frauen in Teilzeit gehen.
    maenner gehen sehr selten in teilzeit, gerade in deutschland, in anderen eu laendern sieht die statistik ganz anders aus
    ich habe leider keine neueren zahlen...
    steht auf seite 30
    In Deutschland ist Teilzeitarbeit eine Frauendomäne. 2011 arbeitete fast jede zweite erwerbstätige Frau zwischen 15 und 74 Jahren ( 46 %) weniger als 32 Stunden pro Woche. Unter den Männern betrug dieser Anteil gerade 10 %.

    https://www.destatis.de/DE/Publikati...ublicationFile

  8. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.132

    AW: Brückenteilzeit

    Ich glaube, es ist eine Generationenfrage. Männer über 50 machen keine Teilzeit. Männer zwischen vierzig und fünfzig haben immerhin ein paar Monate Elternzeit gemacht und haben dadurch zumindest etwas mehr Zugang zum Thema "Familienzeit". Männer unter vierzig fühlen sich in ganz anderer Weise für ihre Familie verantwortlich. In dem "jungen" IT-Unternehmen, in dem ich arbeite, gibt es auch bei den Männern Teilzeit in allen Varianten (50%, 60%, 90%...). Und die bleiben dann auch hälftig daheim, wenn die Kinder krank sind.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"


  9. Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    3.253

    AW: Brückenteilzeit

    Ich kenne zahlreiche Männer, die in TZ arbeiten. Mit und ohne Kinder. Ja, es scheint eher ein <50-Phänomen zu sein. Und ich arbeite in einer Branche, wo viele Idealisten unterwegs sind. Denen nicht die große Karriere und das große Geld wichtig sind, sondern dass sie am Ende des Tages etwas Sinnvolles getan haben - genug Geld zum Leben haben, aber auch die Projekte verwirklichen, die ihnen wichtig sind und am Herzen liegen.

  10. Inaktiver User

    AW: Brückenteilzeit

    Es kommt auch noch darauf an, in welchem Umfang Teilzeit genommen wird. Bei uns im Bereich ist wohl 80% die meistgenommene Teilzeitquote - da ändert sich in der Planung nicht viel.

    Schwierig wird es halt, wenn Mitarbeiter nur noch 15 Stunden oder so kommen wollen.

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •