+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 97

  1. Registriert seit
    19.11.2010
    Beiträge
    805

    Sprachen im Team

    Hallo Leute,

    mein Problem ist folgendes:
    ich arbeite in einem kleinen Familienbetrieb. Chef und sein Sohn sind Dänen, ich bin Deutsche, meine Kollegen Ungar und Französin. Wir alle sprechen sehr gut Deutsch, das ist unsere Sprache im Team.

    Nun ist ein neuer dänischer Kollege dazu gekommen, der ebenfalls sehr gut Deutsch spricht. Allerdings spricht er den Chef und seinen Sohn grundsätzlich auf Dänisch an. Die beiden antworten zum Teil auch auf Dänisch ,und so bin ich oft in der Situation, daß neben mir Gespräche meiner Kollegen stattfinden, bei denen ich ausgeschlossen bin. Ich gehe nicht davon aus, dass sie über mich reden, aber mich stört das.

    Ich habe in einer solchen Situation den Chef und die Kollegin direkt angesprochen und gebeten doch bitte Deutsch zu sprechen, da wir es alle können, und damit wir uns im Team verstehen können.
    Mein Chef stimmte mir direkt zu, aber der Kollege sprach ihn bei der nächsten Gelegenheit wieder auf Dänisch an, worauf Cheffe dann auf Deutsch antwortete. Es war ihm sichtlich unangenehm.

    Der Sohn vom Chef hat dem neuen Kollegen schon vor mir mehrfach gesagt, dass er bitte am Arbeitsplatz vor den anderen Deutsch sprechen solle.
    Es nützt alles nicht, der Neue Kollege macht einfach weiter. Ich glaube, es interessiert ihn gar nicht, daß er andere mit seiner Art ausschließt.

    Hat jemand eine Idee, was man hier machen kann?

    Danke euch
    Gruß Bio

  2. Inaktiver User

    AW: Sprachen im Team

    Zitat Zitat von bioladen Beitrag anzeigen
    Allerdings spricht er den Chef und seinen Sohn grundsätzlich auf Dänisch an. Die beiden antworten zum Teil auch auf Dänisch ,und so bin ich oft in der Situation, daß neben mir Gespräche meiner Kollegen stattfinden, bei denen ich ausgeschlossen bin.
    Wenn er Deinen Chef direkt anspricht, geht Dich das m.E. gar nichts an. Ich höre auch nicht die ganze Zeit zu, wenn meine Kollegin mit irgendwem spricht. Was anderes wäre, wenn er das z. B. im Teammeeting macht, aber so habe ich Dich nicht verstanden?


  3. Registriert seit
    19.11.2010
    Beiträge
    805

    AW: Sprachen im Team

    Die Situation in der ich meine Bitte äußerte war ein Gespräch zu dritt, wo wir etwas abklärten.
    Auch wenn ich mit den dänischen Kollegen im Aufenthaltsraum bin und der neue Kollege z.B. dazu kommt, macht er das so.


  4. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    7.548

    AW: Sprachen im Team

    Ich würde das Gespräch verlassen bzw den Dänischsprecher ignorieren.

    Meine türkische Freundin spricht in Gegenwart von Deutschen kein Türkisch. Wird sie auf Türkisch angesprochen, sagt sie "lass uns ...wegen merav... Deutsch sprechen, Antwort auf die Frage...".
    Sobald ihr Gesprächspartner wieder ins Türkische umschwenkt, beendet sie das Gespräch. Fertig.
    Deutschland, Deutschland über alles,
    über alles wächst mal Gras.
    Ist das Gras so'n Stück gewachsen,
    frißt's ein Schaf und sagt: Das war's!
    J. Dietz


  5. Registriert seit
    02.12.2014
    Beiträge
    547

    AW: Sprachen im Team

    Wir sind auch ein internationales Team und die gemeinsame Sprache ist englisch. In der Kaffeeküche kommt es durchaus vor, dass die Landsleute unter sich mal in ihrer Sprache plauschen, oder wenn es ein Problem zu lösen gibt, das nur sie betrifft, und das stört mich ehrlich gesagt null, mache ich auch. Wenn dann allerdings ein anderer Landsmann dazu stößt und natürlich in Meetings ist englisch Standard.
    Bei geschäftlichen Anlässen wäre es Aufgabe deines Chefs, auf der gemeinsamen Sprache zu bestehen, beim Miteinander der Kollegen würde ich darauf bestehen, wenn ich beteiligt wäre. Wenn sich aber nur die zwei dänischen Kollegen miteinander unterhalten, käme ich mir irgendwie blöd vor, auf deutsch zu bestehen...


  6. Registriert seit
    20.04.2018
    Beiträge
    245

    AW: Sprachen im Team

    Ich kann das Unbehagen von bioladen schon verstehen.

    Ich denke, es ist einfach auch ein Unterschied, ob es sich um ein großes, internationales Unternehmen handelt, wo man vermutlich ohnehin viele Kollegen kaum oder gar nicht kennt, oder eben, wie in diesem Fall, um ein sehr kleines Familienunternehmen. Dass man sich da ausgeschlossen oder zumindest etwas unwohl fühlt, wenn sich Kollegen in einer Sprache unterhalten, die man selbst nicht versteht, ist m. E. durchaus menschlich.

    Letztlich kann man wohl nur versuchen, dem Kollegen noch mal in aller Ruhe zu erklären, warum er in Anwesenheit der anderen Kollegen Deutsch sprechen sollte. Wenn er dennoch weiterhin mit Chef & Sohn Dänisch spricht, diese ihm aber konsequent auf Deutsch antworten, lässt er es vielleicht auch irgendwann sein, Dänisch zu sprechen.

  7. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.110

    AW: Sprachen im Team

    Wenn es um Dienstliches geht, dann in der Situation direkt sagen, es soll bitte Deutsch gesprochen werden. Notfalls jedes Mal, bei jedem dänischen Satz.
    Bei Zwischendurch-plaudereien, die nicht direkt was mit der konkreten Arbeit zu tun haben, würde ich hingegen nichts einwenden - aber zuhören und zu verstehen versuchen. Ist doch eine Chance, sich zumindest ein gewisses Hörverständnis anzulernen.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.


  8. Registriert seit
    19.11.2010
    Beiträge
    805

    AW: Sprachen im Team

    Wie soll ich wissen, worum es geht, wenn ich es nicht verstehe?

    Mir geht es um die grundsätzliche Haltung des neuen Kollegen. Diese empfinde ich als unkollegial. Das ist ja schon stur. Wie soll man zusammen arbeiten, wenn es schon nicht möglich ist, eine gemeinsame Form der Kommunikation einzuhalten?
    Vom Chef ist leider nicht all zuviel zu erwarten, der ist mit allem eher lasch. Selbst wenn er mich versteht, er würde es sich nicht mit einem Landsmann verscherzen wollen, dessen Arbeitskraft wir noch dazu brauchen .


  9. Registriert seit
    19.11.2010
    Beiträge
    805

    AW: Sprachen im Team

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    aber zuhören und zu verstehen versuchen. Ist doch eine Chance, sich zumindest ein gewisses Hörverständnis anzulernen.
    Finde ich Schwierig! Wir haben ständige Kundenkontakte, auf die wir eingehen müssen.
    Natürlich ist es toll Sprachen zu verstehen und zu sprechen. Aber diese Sprache lernt man nicht mal eben nebenbei. Es gibt auch keinen Grund, da wir alle eine gemeinsame Sprache haben!

  10. Avatar von TrishaTT
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.012

    AW: Sprachen im Team

    Kannst du nicht den neuen Kollegen selbst mal darauf ansprechen in einer ruhigen Minute unter vier Augen? Natürlich in einem netten Ton
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)

+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •