+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12
  1. Avatar von Lakotia
    Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    1.877

    AW: Rumgeschubst - ich dreh noch durch

    Das klingt nach einer Notlösung, aber doch sehr traurig.

    Einen anderen Rat, als sich da nicht aufreiben zu lassen und abzugrenzen hätte ich leider auch nicht.

    Ziehe deinen Plan durch, informiere, wann du da bist und notiere dir die Ausfälle.

    Ggf. die Nähe zum vernünftigsten der Statthalter ( mit dem meisten Potential) suchen und schauen ob sich doch eher über einen Quer Einstieg machen lässt.
    lg Lakotia

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Never be afraid to act ridiculous


  2. Registriert seit
    07.01.2019
    Beiträge
    53

    AW: Rumgeschubst - ich dreh noch durch

    Zitat Zitat von weristdennda Beitrag anzeigen
    (...) wurde mir gesagt, dass ich eine Stabstelle bekomme mit ganz oben als Vorgesetzten (...)

    (...)Davon waren anscheinend die Abteilungsleitungen, für die ich tätig bin, nicht informiert. Das taucht auf, als eine der Leitungen, die Stellenbeschreibung durchsprechen wollte und ich meinte, ich hab doch schon eine.
    Der Abteilungsleiter dachte wohl, dass ich zu einem Teil zu ihm gehöre und er mir gegenüber weisungsbefugt ist. (...)

    (...)
    Dann wurde ich in weiteren zwei Abteilungen ausgeplant, gesprochen hat niemand bis dahin mit mir, ich bin also wie immer dort hin und hatte dann einfach keinen physischen Arbeitsplatz mehr.

    Also hab ich das Gespräch gesucht und dann hieß es, ich soll mir überlegen, ob ich nicht einige meiner Aufgaben abgebe und soll selbst klären, ob ich in den anderen Bereichen vermehrt einsetzbar bin.
    (...)

    Hahaha, also ich glaube, Du arbeitest in der Firma, in der ICH früher gearbeitet habe

    Unglaublich, das kommt mir alles soooo bekannt vor!

    Ich habe nach der Uni in einer Firma mit ca. 40 Mitarbeitern angefangen, auch in einer "Stabsstelle" und wurde dann rumgereicht. Es gab nie eine richtige Aufgabenbeschreibung, nur hohe Erwartungen von allen Seiten.
    Ich glaube, ich habe in den ersten drei Monaten für fünf oder sechs verschiedene Personen gearbeitet und wusste dann überhaupt nicht mehr, was nun meine Aufgaben sind. Manchmal haben sie mich auch "vergessen" und ich saß dann ein paar Wochen ohne Aufgaben rum.
    Besprochen hat nie jemand etwas mit mir, ich hatte auch keinen direkten Vorgesetzten, jedenfalls wusste ich von nichts.

    Da es meine erste Anstellung war, hatte ich ja auch keine Ahnung, wie sowas läuft und was man tun sollte.
    Meine gleichrangigen Kollegen habe ich versucht zu fragen, aber es gab damals einen großen Konkurrenzkampf, weswegen sie mir leider nicht geholfen haben.

    Rückblickend mit einiger Erfahrung und Abstand kann ich nur sagen, dass die Chefs dieser Firma leider schlichtweg ganz schlechte Führungskräfte sind. Sie können es einfach nicht besser, aber da ihnen die Firma gehört, kann man da auch wenig machen. Die ehemaligen Kollegen leiden noch immer unter diesen Zuständen, ich bin mittlerweile schon lange weg.

    Insgesamt war ich fünf Jahre dort und habe einige Federn gelassen (Burnout), aber dennoch kann ich sagen, dass ich es nicht bereue. Irgendwann habe ich nämlich das Beste aus der Situation gemacht und versucht, so viel wie möglich zu lernen. Das konnte ich ja, da ich dauernd in anderen Abteilungen war. Ich habe dann einfach "mein Ding" gemacht und den Weg zum Ziel selbst bestimmt (was den Chefs meist nur recht war).
    Glücklich war ich zwar nicht, aber unterm Strich habe ich alles gelernt, um mich danach erfolgreich selbständig zu machen, was ich jetzt seit sechs Jahren bin.

    Mein Fazit: Ich hätte niemals etwas an den defizitären Strukturen ändern können, ich hätte nur früher kündigen können. Dann wäre ich aber in irgendeiner anderen Firma gelandet und die Frage ist, wie es dort geworden wäre.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •