+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

  1. Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.434

    Innenrevision / Bewerbung trotz des schlechten Rufs?

    Hallo,

    hat jemand von Euch Erfahrung mit einer Anstellung in der Innenrevision, idealerweise im ÖD?
    Es ist zum 2. Mal in wenigen Monaten eine Stelle ausgeschrieben in einer nahen Behörde und ich hatte beim letzten Mal bereits telefonisch Kontakt. Obwohl mein Profil nicht hunderprozentig passt, sei meine Bewerbung willkommen.
    Wie könnte ich mich auf das Auswahlverfahren vorbereiten? Gibt's gute Literatur, die ich mir anschaffen sollte?

    Vielen Dank und liebe Grüße
    K.


  2. Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    120

    AW: Innenrevision / Bewerbung trotz des schlechten Rufs?

    Inwiefern "schlechter Ruf"? Eine Innenrevision hat wichtige Aufgaben zu erledigen. Es geht einfach darum, darüber zu wachen, dass die Organisation (Behörde) nicht gegen Gesetze und interne Regeln verstösst, bzw. die Organisation so zu lenken, dass Verstösse von Vornherein auch minimiert werden können. Das ist eine Entlastung, um die eigentlich jeder froh sein sollte. Mittlerweile wird das Compliance Thema immer wichtiger und deswegen auch zunehmend Personal aufgestockt.

    Wenn Du nicht einschlägig in der Richtung Revision/Compliance (Jura/BWL) vorgebildet bist, dann kann natürlich ggf. auch die interne Erfahrung einiges kompensieren. Irgendwelche Fachbücher bringen da auf die Schnelle nichts. Bzgl. dem Auswahlverfahren würde ich versuchen rauszufinden, was es aktuell in dem speziellen Bereich an Themen gibt, die Potential für eine interne Revision und/oder Complianceabteilung bieten. Grundlagen werden zunächst im Internet auch ausreichend erschlossen werden können. Viel Erfolg!


  3. Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.434

    AW: Innenrevision / Bewerbung trotz des schlechten Rufs?

    Vielen Dank für Deine Antwort!
    Ich hatte im Entwurf des Eingangspostings noch etwas ausführlicher die Ausgangslage beschrieben und deshalb den Titel so gewählt. Später habe ich den Text gekürzt und vergessen, den Titel anzupassen.
    Mir wurde von mehreren Bekannten/ Kollegen abgeraten, mich zu bewerben, da das Betriebsklima nicht gut sein soll wegen einer Person, die dort arbeitet. Aber ich möchte auch nicht ewig auf eine Stelle warten, die in meiner eigenen Behörde vielleicht eines Tages mal entstehen wird, sondern jetzt noch meine berufliche Zukunft in eine neue Richtung entwickeln.

    Bewerben geht immer, was draus wird, steht auf einem anderen Blatt.
    Ich habe fleißig recherchiert und die Behörde veröffentlicht auch regelmäßig einen Bericht online, der einige Informationen bietet was die Aufgaben angeht.
    Liebe Grüße, K.


  4. Registriert seit
    02.07.2018
    Beiträge
    1.090

    AW: Innenrevision / Bewerbung trotz des schlechten Rufs?

    Ich weiß nicht, wie es im ÖD ist, in der freien Wirtschaft ist es halt so, dass man als Revisor nicht viele Freunde im Unternehmen hat. Muss man mögen.
    Geändert von astronaut (13.11.2018 um 08:31 Uhr)


  5. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    378

    AW: Innenrevision / Bewerbung trotz des schlechten Rufs?

    Zitat Zitat von Kantorka Beitrag anzeigen
    Mir wurde von mehreren Bekannten/ Kollegen abgeraten, mich zu bewerben, da das Betriebsklima nicht gut sein soll wegen einer Person, die dort arbeitet.
    Also, davon würde ich mich nicht abschrecken lassen, das ist doch eine sehr subjektive Beurteilung.


  6. Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.434

    AW: Innenrevision / Bewerbung trotz des schlechten Rufs?

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Also, davon würde ich mich nicht abschrecken lassen, das ist doch eine sehr subjektive Beurteilung.
    Das stimmt natürlich. Der Betreffende war früher mal in meiner Behörde als Abteilungsleiter. Es gibt da einige, die nicjt gut mit ihm ausgekommen sind. Andererseits bin ich in der Vergangenheit öfters mit "als schwierig bekannten" Vorgesetzten überraschend gut ausgekommen. Insofern feile ich nun an meinem Anschreiben.

    @astronaut: solange ich mit den direkten Kollegen gut auskomme, ist das für mich zweitrangig. In meinem aktuellen Job ist es so, dass unsere Abtlg ausgegliedert ist räumlich und ich die meisten Kollegen der anderen Abteilungen gar nicht kenne.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •