+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    8.785

    AW: Kündigung und kurzfristiger Jobwechsel

    Zitat Zitat von astronaut Beitrag anzeigen
    Viel zu viel Story und komplett unnötig.
    Ein AG, der gesetzeswidrig verlangt, den Grund für eine AU zu erfahren, wird sicher auch hier alles genau wissen wollen, also hat sie besser eine kurze Erklärung parat, damit sie bei Nachfragen nicht anfängt, rumzustottern
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen


  2. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    1.589

    AW: Kündigung und kurzfristiger Jobwechsel

    Zitat Zitat von Lyria81 Beitrag anzeigen
    I

    . Mir fällt es schwer, einfach nur meinen Job zu erledigen und im Privaten das Berufliche außen vor zu halten, ich schalte eher selten auch an freien Tagen ab und bin manchmal durchgehend gedanklich im Arbeitsmodus. Da muss ich lernen, mich mehr abzugrenzen. Die momentane Situation ist vielleicht ein Anstoß, das zu üben.


    :
    Nein, das musst du nicht lernen. Du solltest dir aber einen Job suchen, bei dem das honoriert wird.

    Ich bin selbst „hochbegabt“ per Definition und finde eine strikte Trennung zwischen Arbeit und Freizeit eher unnatürlich. Ich lebe das, was ich beruflich tue - und alles andere wäre für mich Verschwendung von Lebenszeit.

    Ich glaube eher, dass du im Moment massiv unter deinen Möglichkeiten bleibst, denn das ganze Hin und Her mit dem schlecht dotierten Vertrag ist doch bei deinem Hintergrund eigentlich nur Zeitverschwendung auf dem Weg zu deiner tatsächlichen „Berufung“.
    Geändert von Kara_Thrace (01.10.2018 um 12:59 Uhr)

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    30.275

    AW: Kündigung und kurzfristiger Jobwechsel

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Ich bin selbst „hochbegabt“ per Definition und finde eine strikte Trennung zwischen Arbeit und Freizeit eher unnatürlich. Ich lebe das, was ich beruflich tue - und alles andere wäre für mich Verschwendung von Lebenszeit.
    Die Stelle, wo man aufhören muß ist, mMn wenn man sich über etwas einen Kopf zu macht, woran man im Moment nichts tun kann, entweder mangels Masse/Gerät/Maschine/Zugriff/wacher Kollegen, oder weil man mental schon alle realistischn Optionen durchgeguckt hat und jetzt nur noch herumspinnt. (Die Russen? Cthulhu? LSD im Kaffeeautomaten?) Dann weiter angestrengt rumzuhirnen bringt oft weniger, als das Thema in den Hinterkopf zu schieben und zu gucken, ob der es am nächsten Morgen fertig hat.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  4. Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    7

    AW: Kündigung und kurzfristiger Jobwechsel

    Die Sache mit dem Urlaubstag wurde nach einer kurzen Begründung 'geschluckt', wenn auch alles andere als positiv aufgenommen, da Urlaubsantrag bereits im ersten Monat usw.
    Der Arbeitsbereich ist interessant und anspruchsvoll, es wird definitiv 100% Leistung, Eigeninitiative und Expertise von Tag 1 an erwartet und gefordert. Vor einem Jahr wäre ich damit, was den Arbeitsbereich betrifft, sehr zufrieden gewesen. Im Moment ist mein berufsbezogenes Selbstwertgefühl im Keller. Ich hoffe, dass ich es irgendwann wiederfinde...


  5. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    1.589

    AW: Kündigung und kurzfristiger Jobwechsel

    Zitat Zitat von Lyria81 Beitrag anzeigen
    Die Sache mit dem Urlaubstag wurde nach einer kurzen Begründung 'geschluckt', wenn auch alles andere als positiv aufgenommen, da Urlaubsantrag bereits im ersten Monat usw.
    Der Arbeitsbereich ist interessant und anspruchsvoll, es wird definitiv 100% Leistung, Eigeninitiative und Expertise von Tag 1 an erwartet und gefordert. Vor einem Jahr wäre ich damit, was den Arbeitsbereich betrifft, sehr zufrieden gewesen. Im Moment ist mein berufsbezogenes Selbstwertgefühl im Keller. Ich hoffe, dass ich es irgendwann wiederfinde...
    Ich würde dir raten, den Job als Durchgangsstation zu etwas Besserem zu sehen. In der Zwischenzeit könntest du dir Gedanken machen, wofür du wirklich brennst, und wie du dahin kommst. Inspiration könnte ein Video von Arnie Schwarzenegger liefern - das fand ich erstaunlich gut. Google mal nach „goalcast“, Schwarzenegger und 5 rules for success. Ich bin mir sicher, dass du dich in einigen Elementen schon wiederfinden wirst, und nun musst du noch das Puzzle zu einem Gesamtbild zusammensetzen.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?


    Sometimes you find motivation, and sometimes motivation finds you.


  6. Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    7

    AW: Kündigung und kurzfristiger Jobwechsel

    Vielen Dank!
    So langsam komme ich wieder auf Spur. Überall gibt es Chancen, neue Erfahrungen zu sammeln, dazu zu lernen, an sich selbst zu arbeiten, immer besser zu werden und dabei auch anderen etwas zurückgeben zu können. Und verdammt noch mal den Job zu erledigen, so gut ich kann. Dafür habe ich mich jetzt gerade entschieden und das ist meine aktuelle Aufgabe. Punkt.

    Das ist eine Perspektive, die mir gerade sehr hilft und so versuche ich das jetzt erst mal zu sehen, auch wenn es eine Zwischenstation bleiben wird.
    Wie ist das bei dir @Kara_Thrace? Kannst du von dir sagen, dass du genau das tust, wofür du brennst?
    Wobei das vermutlich Stoff für einen neuen Thread wäre :-)
    Geändert von Lyria81 (04.10.2018 um 22:37 Uhr)


  7. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    1.589

    AW: Kündigung und kurzfristiger Jobwechsel

    Zitat Zitat von Lyria81 Beitrag anzeigen
    Wie ist das bei dir @Kara_Thrace? Kannst du von dir sagen, dass du genau das tust, wofür du brennst?
    Wobei das vermutlich Stoff für einen neuen Thread wäre :-)
    Ich unterscheide immer zwischen dem „wie“ und dem „was“ beim Thema Job. „Wie“ heißt: wie ist meine Arbeit verteilt, wie sieht mein Arbeitstag aus. „Was“ heißt: was mache ich fachlich-inhaltlich.

    Das „wie“ ist in meinem jetzigen Job ziemlich perfekt, und für diese Art von Job brenne ich auch. Das „was“ könnte gelegentlich mehr intellektuellen Tiefgang vertragen, dafür ist es aber sehr abwechslungsreich.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?


    Sometimes you find motivation, and sometimes motivation finds you.

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •