+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

  1. Registriert seit
    24.11.2017
    Beiträge
    50

    AW: Resturlaub mitnehmen - Jobwechsel

    Zitat Zitat von Tristesse88 Beitrag anzeigen
    Als ich vor wenigen Monaten meinem neuen Arbeitsplatz (konzern, Tarifvertrag) begonnen habe, hat mein neuer Arbeitgeber ausdrücklich nach Resturlaub vom bisherigen Job gefragt.

    Ich hatte keinen Resturlaub, daher kann ich nicht sagen, ob ich den eins zu eins bekommen hätte. Aber es scheint schon eine Rolle zu spielen.
    Das machen die Arbeitgeber doch, wenn keine Urlaubsbescheinigung vorgezeigt wurde, um zu checken, ob du schon mehr als dir zustand genommen hast. Beispiel du hast im Januar 3 Wochen genommen, kündigst im Februar, das wäre schon ne wichtige Info für den neuen AG, du bekommst ja bei Wechsel nicht den vollen Anteil, sondern nur den, der dir ab Monat in Verhältnis zum bereits genommenen zusteht.
    der alte wird bei weniger Urlaub als dir zusteht halt darauf bestehen, dass du den bis kündigungsende monatsanteilig nimmst, also ja im grunde kann man das schon als Urlaub mitnehmen bezeichnen.

    Aber wurde ja schon beantwortet.

  2. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    1.634

    AW: Resturlaub mitnehmen - Jobwechsel

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    Also bei uns nicht, die Anfrage kam auch von kleinen Unternehmen mit wenig Personal.
    Das ist auch ganz normal und richtig.

    Hier mal ganz grob und vereinfacht erklärt: Arbeitnehmer durfen Rest-Urlaub in neuen Job mitnehmen - WELT

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •