+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    854

    Rückkehr aus der Elternzeit - bin fast ohne Beschäftigung;(

    Liebe Community,

    ich hatte hier ja schon öfter geschrieben - das letzte Mal ist einige Jahre her - und es ist Einiges passiert.
    Zunächst: Ich habe ein Kind bekommen - einen kleinen Sohn, Mitte 2016!
    Wir mussten dazu sogar härtere Bandagen der Kinderwunschbehandlung erdulden (mehrere IVF)- was zählt ist aber, dass es letztlich geklappt hat und sich mein Entschluss doch noch im alten Job zu verharren, um die Kraft und Zeit für den Kinderwunsch zu haben, ausgezahlt hat.

    "Eigentlich" stand für mich fest, dass ich nach dem Jahr Elternzeit nicht mehr in meinen Job zurückgehe, ich hatte meinen Sohn an einigen Tagen schon fest von einer Tagesmutter betreuen lassen, bzw. diese Betreuung schon eingerichtet, um mich an den dann freien Tagen weiter zu bewerben. Völlig ohne Erwartungen bin ich dann ins Gespräch mit der alten Chefin gegangen, die meinte, ich könne und solle auf jeden Fall zurückkommen, zu den Konditionen, Tagen und Stunden, wie ich das wolle, sie bräuchten jede(n), es gäbe genug zu tun.
    Gesagt getan, ich habe Elternzeit verlängert und bin befristet in der Elternzeit dann zurück.
    Zuerst war er sehr gut, ich habe einige Projekte alleine übernehmen und steuern können, verantwortungsvoll und anspruchsvoll. Nur seit jetzt ca. 2 Monaten sind diese Projekte hier zu Ende, ich habe das natürlich meiner Chefin gesagt - aber kriege seither nur "Babyjobs" (Präsenationen überarbeiten, Texte Korrektur lesen) - alles sehr sehr übersichtlich. Ich langweile mich viel, kann auch nicht viel "so" tun, da ich ja gar kein eigenes Aufgabengebiet mehr habe. Und somit auch für nichts richtig zuständig bin.

    Kennt jemand von Euch diese Situation nach der ELternzeit und hat einen Rat für mich?
    Ich habe natürlich nach wie vor den Plan, mich weg zu bewerben - was aber in Teilzeit nicht leichter wird. Ferne kommt mein Sohn bald in den Kindergarten, da ist 3 Wochen Eingewöhung, vorher hat die Tagesmutter 3 Wochen Urlaub - in der Zeit sollte ich möglichst nirgends anfangen. Last but not least möchte ich natürlich meinen Arbeitsfrust nicht an meinem Sohn oder Mann auslassen...

    Für konstruktive Vorschläge bin ich dankbar!

    Grundsätzlich noch: Meinen alten Vollzeitjob mit den zugewiesenen Aufgaben habe ich nicht mehr, ich habe einen Nachfolger bekommen. Jetzt soll ich innerhalb der Abteilung "zuarbeiten", was sich aber wie gesagt als sehr schwierig gestaltet.
    Und eigentlich müsste wohl die Chefin das Problem lösen, indem sie mir Aufgaben gibt oder umverteilt, oder oder. Aber sie macht ehrlich gesagt nichts...

  2. Avatar von FrolleinFux
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.483

    AW: Rückkehr aus der Elternzeit - bin fast ohne Beschäftigung;(

    Hier gab es ein ähnliches Thema.

  3. Avatar von Historia02
    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    7.016

    AW: Rückkehr aus der Elternzeit - bin fast ohne Beschäftigung;(

    Zitat Zitat von eine_wie_alle Beitrag anzeigen
    Kennt jemand von Euch diese Situation nach der ELternzeit und hat einen Rat für mich?
    Ich habe natürlich nach wie vor den Plan, mich weg zu bewerben - was aber in Teilzeit nicht leichter wird. Ferne kommt mein Sohn bald in den Kindergarten, da ist 3 Wochen Eingewöhung, vorher hat die Tagesmutter 3 Wochen Urlaub - in der Zeit sollte ich möglichst nirgends anfangen. Last but not least möchte ich natürlich meinen Arbeitsfrust nicht an meinem Sohn oder Mann auslassen...

    Für konstruktive Vorschläge bin ich dankbar!
    Ich kenne diese Situation aus eigenem Erleben auch, allerdings hat sich dann immer wieder irgendwo ein Türchen aufgetan.

    Wie lange bist du denn jetzt aus der Elternzeit zurück? Seit Sommer 2017? Das heißt, du konntest 10 Monate lang zeigen, was in dir steckt?

    Haben denn andere solche tollen Projekte, wie du sie hattest? Kannst du da nicht irgendwo deine Unterstützung anbieten?

    Bist du denn flexibel? Wegbewerben ist sicher auch eine Option, aber vermutlich schwierig. Gerade jetzt, wo dein Sohn in die Kita kommt, rechnen vermutlich viele Arbeitgeber damit, dass dein Kind den halben Herbst und Winter krank sein wird (nicht böse gemeint). Ich denke, da kommt es darauf an, Lösungen für Betreuungsnotfälle zu präsentieren.

  4. Avatar von guerteltier
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    878

    AW: Rückkehr aus der Elternzeit - bin fast ohne Beschäftigung;(

    Zitat Zitat von eine_wie_alle Beitrag anzeigen
    Und eigentlich müsste wohl die Chefin das Problem lösen, indem sie mir Aufgaben gibt oder umverteilt, oder oder. Aber sie macht ehrlich gesagt nichts...
    Was sagt denn die Chefin dazu? Signalisiert sie, dass sie an einer Lösung arbeitet? Wenn ihr Projektgeschäft habt ist es ja vermutlich normal, dass es Leerlauf gibt, evtl. kommt ja wieder ein Projekt?

    Bei mir hat es auch etwas gedauert, bis ich wieder genug zu tun hatte, aber ich habe zum Glück meinen Aufgabenbereich behalten und kann selbstverantwortlich arbeiten. Sonst wäre ich wohl auch irgendwann frustriert, vor allem wenn dann nicht mal genug Arbeit da ist.

  5. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    4.645

    AW: Rückkehr aus der Elternzeit - bin fast ohne Beschäftigung;(

    Du schreibst selbst, dass bald Kita-Eingewöhnung kommt - bei uns ist es so, dass junge Mütter die grad aus der Kinderzeit kommen, erst mal nicht in so viele Aufgaben eingeplant werden, weil sie erfahrungsgemäß häufig fehlen. Gerade in der ersten Zeit in der Kita waren die Mütter viel wegen Krankheit zuhause.
    Ich wäre an deiner Stelle froh, dass ich nicht sooo wichtige und umfangreiche Aufträge hätte, dann ist der Druck und das schlechte Gewissen nicht so hoch, wenn man ständig mit Kind daheim bleiben muss...
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  6. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    6.503

    AW: Rückkehr aus der Elternzeit - bin fast ohne Beschäftigung;(

    Zitat Zitat von marylin Beitrag anzeigen
    Du schreibst selbst, dass bald Kita-Eingewöhnung kommt - bei uns ist es so, dass junge Mütter die grad aus der Kinderzeit kommen, erst mal nicht in so viele Aufgaben eingeplant werden, weil sie erfahrungsgemäß häufig fehlen. Gerade in der ersten Zeit in der Kita waren die Mütter viel wegen Krankheit zuhause.
    Ich wäre an deiner Stelle froh, dass ich nicht sooo wichtige und umfangreiche Aufträge hätte, dann ist der Druck und das schlechte Gewissen nicht so hoch, wenn man ständig mit Kind daheim bleiben muss...
    Ich schließe mich hier an.
    Sei froh um die momentane Situation, Alltag hattest du darin noch nicht.
    Selbst wenn er lügt, lügt er. Irgendwo bei Tucholsky

  7. Avatar von Summerflow
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    5

    AW: Rückkehr aus der Elternzeit - bin fast ohne Beschäftigung;(

    Ich kenne diese Situation und kann mich noch gut erinnern. Rückkehr aus der Elternzeit durch Zuspruch vom Teamleiter(in)/Chef(in), man würde gebraucht. Das hört man gerne und möchte direkt anknüpfen an die Zeiten ohne Kind im Job. Bei mir war es so, dass ich mich mehr verändert hatte, als ich dachten. Meine Arbeitskollegen merkten das schneller, als ich! Zeitlich war ich eingeschränkter und musste pünktlich gehen, gedanklich war ich oft bei meinem Kind oder erzählte hier und da mal mehr vom Familienleben - das kam nicht gut an. Ich war nicht mehr 100% ig mit vollem Einsatz dabei. Damals hatte das keiner direkt angesprochen, aber ich bekam auch immer weniger Arbeit. Die Firma habe ich dann gewechselt, weil es einfach nicht mehr passte und einige Jahre Teilzeit gearbeitet, was für mich besser war.


  8. Registriert seit
    28.08.2016
    Beiträge
    3.471

    AW: Rückkehr aus der Elternzeit - bin fast ohne Beschäftigung;(

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Ich schließe mich hier an.
    Sei froh um die momentane Situation, Alltag hattest du darin noch nicht.


    unbedingt!

    hab mal Geduld und nutze den Spielraum- und sei es zur Weiterbildung....


  9. Registriert seit
    28.08.2016
    Beiträge
    3.471

    AW: Rückkehr aus der Elternzeit - bin fast ohne Beschäftigung;(

    Zitat Zitat von eine_wie_alle Beitrag anzeigen
    Völlig ohne Erwartungen bin ich dann ins Gespräch mit der alten Chefin gegangen, die meinte, ich könne und solle auf jeden Fall zurückkommen, zu den Konditionen, Tagen und Stunden, wie ich das wolle, sie bräuchten jede(n), es gäbe genug zu tun.
    ..

    so etwas wirst Du sonst nirgends finden, aber schau Dich ruhig um, wenn Du magst....

    ich würde mir mindestens noch ein Jahr Bedenkzeit geben und vorerst bleiben...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •