+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

  1. Registriert seit
    16.05.2018
    Beiträge
    5

    AW: Bin ratlos - Bewerbung Ü50

    Es ist im wissenschaftlichen Bereich und die Arbeit war sehr interessant.
    Die Personalabteilung kümmert sich nicht, da die Halbtagsstelle nur ein Vorwand ist, um mich loszuwerden.
    Irgendwie ist die Zeit dort abgelaufen und ich möchte etwas neues anfangen.
    Die Frage bleibt, ob ich etwas finde. Klar ist noch Zeit, aber ich weiß auch, dass mein Alter gegen mich spielt.
    Bewerbungen will ich losschicken, um zu sehen, ob mich überhaupt jemand zum Gespräch einladen würde und es ist mir auch bewusst, dass ich erst wieder loslegen kann, wenn ich wieder ganz fit bin.

  2. Avatar von NicNacNoc
    Registriert seit
    22.02.2018
    Beiträge
    96

    AW: Bin ratlos - Bewerbung Ü50

    Zitat Zitat von Floral-Fantasy Beitrag anzeigen
    Es ist im wissenschaftlichen Bereich und die Arbeit war sehr interessant.

    Irgendwie ist die Zeit dort abgelaufen und ich möchte etwas neues anfangen.

    Die Frage bleibt, ob ich etwas finde. Klar ist noch Zeit, aber ich weiß auch, dass mein Alter gegen mich spielt.
    Bewerbungen will ich losschicken, um zu sehen, ob mich überhaupt jemand zum Gespräch einladen würde und es ist mir auch bewusst, dass ich erst wieder loslegen kann, wenn ich wieder ganz fit bin.
    Du willst doch arbeiten - warum über Rente nachdenken?
    Du kannst doch die Zeit deiner AU nutzen, um zu sortieren und den Markt zu sichten. Und dann zu entsprechender Zeit mit Bewerbungen loszulegen. Die Sicherheit, wenigstens befristet eine halbe Stelle arbeiten zu können, hast du ja allemal.

    Was sagt denn dein Arzt über deine Arbeitsfähigkeit? Wird deine jetzige Erkrankung Folgen haben, auf die du Rücksicht nehmen musst?

    Das würde ich genauso abklären wie deine Interessenslage, die dazu und zu deinen Qualifikationen passenden Arbeitsfelder, Mindesteinkommen, Rahmenbedingungen. Und dann lege zur geeigneten Zeit los. Mit 54 Jahren hast du ja noch einem potentiellen neuen Arbeitgeber eine Menge Arbeitsjahre zu bieten.

    Ich weiß, dass das keine Allgemeingültigkeit hat, aber mein Mann hat letztes Jahr mit 54 einen interessanteren und deutlich besser bezahlten Job gefunden, unbefristet. Sein Alter war im Bewerbungsverfahren kein Thema, denn wenn er seinem jetzigen AG treu bleibt, hat der noch viele Jahre was von ihm.
    Man kann sein Innerstes nicht verfälschen. Die Wahrheit, die dort wohnt, wird sich letzten Endes durchsetzen. Sie ist ein Gott, dem wir gehorchen müssen, eine Kraft, die uns alle unweigerlich in die Knie zwingt.
    - Cheryl Strayed -

  3. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    4.645

    AW: Bin ratlos - Bewerbung Ü50

    Warum soll man sich im ÖD nicht auf andere Stellen bewerben können? Natürlich kann man.
    Kündigungsfrist bei einem befristeten Arbeitsvertrag? Gibts doch eigentlich gar nicht, der Vertrag läuft z. B. vom 1.1.18 bis 31.12.18 - und ganz normal kündigen kann weder AG noch AN. Trotzdem kann der AN natürlich um einen Aufhebungsvertrag bitten, dieser darf auch nur abgelehnt werden, wenn der AN auf deutsch gesagt ganz furchtbar wichtig ist...
    An Stelle der TE würde ich erst mal dort bleiben und mich intern auf alles bewerben, was infrage kommt.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  4. Avatar von FrolleinFux
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.479

    AW: Bin ratlos - Bewerbung Ü50

    Zitat Zitat von marylin Beitrag anzeigen
    Warum soll man sich im ÖD nicht auf andere Stellen bewerben können? Natürlich kann man.
    Hängt vielleicht von der Behörde ab, bei einem Freund von mir ging das nicht aus der Befristung heraus. Erst, als seine bisherige Stelle entfristet war.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •