Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 80
  1. User Info Menu

    AW: Neuer Job und unglücklich! Kündigen nach nur ein paar Wochen?

    Ja, auch das haben wir, Scales.
    Das "Problem" ist nur, dass er sich hier sehr wohl fühlt. Er hat viele Freunde und Bekannte, die er seit "Jahrzehnten" kennt. Er hat inzwischen eine tolle Wohnung (musste seinen Vater lange pflegen, der im Januar aber verstorben ist) und er hat einen tollen Job, in dem er einen guten Stand hat. Ich kann also verstehen, dass er nicht weg möchte. Und das verlange ich auch nicht.
    Damals habe ich gesagt, dass es Zeit für einen Ortswechsel ist, weil ich mich festgefahren hatte.

    @GuteLaune: Für mich ist eigentlich klar, dass ich in den Süden will. Also definitiv. War von Anfang an die Voraussetzung für den Umzug. Also ein "paar Jahre" Norddeutschland und dann wieder zurück.
    Wenn ich mich jetzt also doch wieder hier bewerbe, verschiebe ich alles oder ich bewerbe mich hier und suche dann parallel wieder im Süden. Aber hier die Backen zusammenpetzen und durchhalten finde ich ... ähm ... schwierig

  2. User Info Menu

    AW: Neuer Job und unglücklich! Kündigen nach nur ein paar Wochen?

    Es steht doch fest, dass du weg willst...warum dann jetzt noch im Norden bewerben? Ich denke, dass das auf deinen Lebenslauf bezogen keinen guten Eindruck hinterlässt...kommt irgendwie "sprunghaft" rüber. Bewirb dich im Süden und gut is. Ich würde im jetzigen Job übrigens die Zähne zusammenbeißen und durchalten, bis ich wegziehe...aber das musst du letztendlich selber entscheiden.

  3. Inaktiver User

    AW: Neuer Job und unglücklich! Kündigen nach nur ein paar Wochen?

    Es läuft doch darauf hinaus, dass Ihr Euch trennen werdet. Er will nicht wegziehen, Du willst in den Süden zurück, und eine Fernbeziehung hält keiner ein Leben lang durch. Warum solltest Du Dich dann jetzt noch im Norden bewerben?

  4. User Info Menu

    AW: Neuer Job und unglücklich! Kündigen nach nur ein paar Wochen?

    Zitat Zitat von Suzana81 Beitrag anzeigen

    Es gibt immer etwas, was ich doof finde. Wahrscheinlich könnte man mir die Eierlegende Wollmilchsau auf den Bauch binden und ich würde es doof finden, dass das Vieh so kratzig ist
    Das ist für mich die Kernaussage. Du suchst nach einem perfekten Arbeitsplatz, den es auch für das optimistischste Wesen in diesem Universum nicht gibt. Gleichzeitig schreibst Du, dass Du eine sehr negative Grundeinstellung hast und eigentlich immer was doof findest. Vielleicht kannst Du mal ganz realistisch für Dich klären, was denn ein akzeptabeler Arbeitsplatz ist und ob und wie und wo der zu finden ist.

    Hier machst Du auch mich den Eindruck einer durch und durch unzufriedenen Person. Vielleicht der Meinungswechsel Deines Freundes damit zu tun, dass das für ihn auch nicht so richtig angenehm ist.

  5. User Info Menu

    AW: Neuer Job und unglücklich! Kündigen nach nur ein paar Wochen?

    Danke Sandra. Ich werde es dann wohl so machen.

    @Scales: Nette Einschätzung. Aber ich denke, man sollte das nicht verallgemeinern.

  6. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Neuer Job und unglücklich! Kündigen nach nur ein paar Wochen?

    Wieso wäre es denn so konkret wichtig in den Süden zu gehen?

  7. Inaktiver User

    AW: Neuer Job und unglücklich! Kündigen nach nur ein paar Wochen?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Wieso wäre es denn so konkret wichtig in den Süden zu gehen?
    Weil es ihr im Norden nicht gefällt.

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Neuer Job und unglücklich! Kündigen nach nur ein paar Wochen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Weil es ihr im Norden nicht gefällt.
    Ich frag nur nochmal, weil man vielleicht seine Ansichten und Prioritäten nochmal anschauen muss.

  9. User Info Menu

    AW: Neuer Job und unglücklich! Kündigen nach nur ein paar Wochen?

    Ich habe nun mal 32 Jahre meines Lebens im Süden gewohnt und auch wenn wenig Kontakt zur Familie besteht, so habe ich ein großes Gefühl von Heimweh und ich kann inzwischen auch jeden verstehen, der es ähnlich sieht. Ich vermisse Dinge, die für mich jahrelang dann nur noch selbstverständlich waren.
    Früher dachte ich auch, dass es egal ist, wo ich wohne. Sehe ich inzwischen auch anders. Man entwickelt sich weiter und Ansichten können sich auch ändern.

  10. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Neuer Job und unglücklich! Kündigen nach nur ein paar Wochen?

    Zitat Zitat von Suzana81 Beitrag anzeigen
    Ich habe nun mal 32 Jahre meines Lebens im Süden gewohnt und auch wenn wenig Kontakt zur Familie besteht, so habe ich ein großes Gefühl von Heimweh und ich kann inzwischen auch jeden verstehen, der es ähnlich sieht. Ich vermisse Dinge, die für mich jahrelang dann nur noch selbstverständlich waren.
    Früher dachte ich auch, dass es egal ist, wo ich wohne. Sehe ich inzwischen auch anders. Man entwickelt sich weiter und Ansichten können sich auch ändern.
    Kann ich schon verstehen.

    Aber...ich wollte das als Denkanstoß nehmen. Dir scheint es wichtiger zu sein, in die alte Heimat zu gehen, anstatt bei deinem Partner zu sein. Der Norden ist ja nun nicht Timbuktu, so schlimm ist es ja wirklich nicht ;)

    Kein Vorwurf - aber wenn dich alles dort abstößt - und nicht mal der Gedanke an deinen Partner dich dort hält - dann ist das Thema eigentlich größer als der doofe Job.

Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •