+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 87
  1. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    22.306

    Geht das wirklich so leicht: von Vollzeit auf Teilzeit? Die 30-Stunden-Woche

    Guten Abend,

    ausgelöst durch die derzeitige aktuelle Umfrage, die mich persönlich sehr interessiert, habe ich beschlossen, einen eigenen Strang dazu zu eröffnen.

    Mich würde interessieren, ob einige von euch „einfach so“ (also ohne „zwingenden Grund“) von VZ auf TZ umwandeln konnten.
    Ich merke einfach, dass mir eine 40-Stunden/Woche doch manchmal zu viel ist. Und ich denke, ich könnte meine Arbeit auch in einem 6-6,5 Stunden-Tag erledigen. Es ist nicht so, dass ich grundsätzlich zu wenig zu tun habe, das ist es nicht, aber ich könnte tendenziell mehr machen, oder eben weniger Zeit dort verbringen und das gleiche leisten. Und das wäre mir lieber, denn ich hätte schlicht und ergreifend gerne mehr Zeit für mich und meine Hobbies (das geringere Gehalt wäre für mich kein Problem).
    Klar, wenn ich eine Durststrecke während der Arbeitszeit habe, arbeite ich vor, organisiere mich neu, entlaste andere, aber das ist ja nicht Sinn der Sache.
    Und natürlich kann ich nach neuen Projekten fragen, aber darum geht es hier nicht. Ich weiß, dass es Kolleginnen von mir auch so geht. Witzigerweise habe ich heute ganz zufällig mit meiner Kollegin über dieses Thema gesprochen und sie sieht es genau wie ich (wir haben im Grunde die gleichen Jobs, wir arbeiten beide als Sekretärin und vertreten uns), was mir zeigt, dass ich nicht falsch liege und denke.

    Falls jemand seine Erfahrungen erzählen möchte, würde mich interessieren, wie lange ihr in der Firma wart, bevor ihr eure Zeit verringern konntet, wie alt ihr seid, was ihr ungefähr macht. Ich bin in meiner jetzigen Firma seit 3 Jahren und habe nicht das Gefühl, dass ich das Thema dort anschneiden könnte, ohne irgendwie für Verwunderung zu sorgen.

    Suzie
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  2. Inaktiver User

    AW: Geht das wirklich so leicht: von Vollzeit auf Teilzeit? Die 30-Stunden-Woche

    Bei mir ist es etwas anders gelaufen.

    Ich hab im März eine neue Stelle angefangen. Ich hab von vorneherein dem AG gesagt, dass ich ich nur fast "voll" arbeiten möchte, also 30-35 Stunden. Haben uns dann auf 34 Stunden geeinigt.

    Ich geh nervlich irgendwann auf dem Zahnfleisch, wenn ich jeden Tag um kurz nach 7 aus dem muss und erst nach 18 Uhr wieder heimkomme. Dann hab ich weder Lust auf Sport (den ich wg. meinem Rücken leider dringend nötig hab) noch irgendwas im Haushalt zu machen.

    Mein Freund hatte auch Glück und hat eine 35-Stunden-Stelle bekommen. Das Unternehmen lehnt seine Gehälter und auch die Wochenstunden an den IG-Metall-Tarif an. Vereinzelte Mitarbeiter arbeiten auch freiwillig 40 Stunden und bekommen dann ein kleines Gehaltsplus. Manche machen das auch nur zeitweise. Da ist der AG sehr flexibel.


  3. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    5.787

    AW: Geht das wirklich so leicht: von Vollzeit auf Teilzeit? Die 30-Stunden-Woche

    Ich könnte den Job aufgrund der Reisetätigkeit nicht einfach von den Stunden runterschrauben und muss dazu noch mit Menschen aus mehreren Zeitzonen kommunizieren.

    Könnte ich meine Arbeit unabhängig von anderen machen, wären 30h auch kein Problem denke ich.
    So werden es oft 45-50 h.

    Wie ist das denn als Sekretärin? Da wird doch wahrwcheinlich auch eine gewisse Anwesenheit und Erreichbarkeit verlangt? Könntest du das mit deiner Kollegin als "Schichten" aufteilen?

  4. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    22.306

    AW: Geht das wirklich so leicht: von Vollzeit auf Teilzeit? Die 30-Stunden-Woche

    Zitat Zitat von Duffeline Beitrag anzeigen
    (...)
    Wie ist das denn als Sekretärin? Da wird doch wahrwcheinlich auch eine gewisse Anwesenheit und Erreichbarkeit verlangt? Könntest du das mit deiner Kollegin als "Schichten" aufteilen?
    Das haben wir uns (theoretisch) gerade kurz überlegt: man staffelt: die eine ist von 08:00 - 15:00 da, die andere von 09:00 - 16:00, die letzte von 10:00-17:00. Wenn es drei Kolleginnen wären. Dann müsste man gucken, ob man das vielleicht im Turnus wechselt.

    suzie
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  5. Inaktiver User

    AW: Geht das wirklich so leicht: von Vollzeit auf Teilzeit? Die 30-Stunden-Woche

    Es ist eigentlich nicht Aufgabe des Mitarbeiters, sich Gedanken über die Arbeitsverteilung zu machen. Es gibt ein Recht auf Teilzeit und der AG muss sich dann überlegen, wie er das regelt.


  6. Registriert seit
    05.06.2011
    Beiträge
    36

    AW: Geht das wirklich so leicht: von Vollzeit auf Teilzeit? Die 30-Stunden-Woche

    Ich werde spätestens Anfang 2017 auf 30 Std. umsteigen. Ich bin dann 50 und möchte langsam den Einstieg in den Austieg beginnen. Ich kann mir mittlerweile schönere Dinge als Büro vorstellen. Ich werde die 30 Std. auf 3 Tage verteilen.
    Ich freue mich heute schon.

  7. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    12.469

    AW: Geht das wirklich so leicht: von Vollzeit auf Teilzeit? Die 30-Stunden-Woche

    ich gehe auch teilzeit,und es ist mir egal, dass alle in Vollzeit das nicht nachvollziehen können.

    Das war zwar nicht die Frage, gilt es aber auszuhalten!
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"


  8. Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    804

    AW: Geht das wirklich so leicht: von Vollzeit auf Teilzeit? Die 30-Stunden-Woche

    Yepp, aber dann bleib' auch bitte in Teilzeit und komm' nicht nach ein paar Monaten angeschlappt, daß sich die "persönlichen Lebensumstände" geändert hätten oder daß du schlicht gemerkt hast, du mit der Teilzeitkohle doch nicht auskommst.

    Ich krieg' als AG vieles gebacken, aber in nem Betrieb kommt echt massives Stirnrunzeln auf, wenn ein AN ständig die Stundenzahl geändert, möglichst kombiniert mit noch anderen Arbeitszeiten haben möchte.

  9. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    12.469

    AW: Geht das wirklich so leicht: von Vollzeit auf Teilzeit? Die 30-Stunden-Woche

    Wo liegt das Problem etwas flexibel damit umzugehen?
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"


  10. Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    804

    AW: Geht das wirklich so leicht: von Vollzeit auf Teilzeit? Die 30-Stunden-Woche

    Einmal flexibel ist kein Problem, aber nicht alle halbe Jahr "anders flexibel".
    Das Problem liegt darin, daß jemand anderes deine "fehlenden Stunden" zusätzlich in den Vertrag bekommt bekommt, bzw. ggf. jemand noch zusätzlich in TZ - ebenfalls mit Vertrag - eingestellt wird.

    Bei denen würde dann echt Freude aufkommen, wenn dann nach 3 Monaten der Teilzeitarbeitende doch wieder doch wieder auf Vollzeit umsteigen möchte, wegen was auch immer und der Betreffende dann reduziert oder gekündigt werden müsste.
    Ich kündige nicht den Neuen, die häufig extrem motiviert sind und ihren TZ als Einstieg zum Vollzeitjob sehen, sondern erkläre den Teilzeitmitarbeitern, daß sie es so gewollt haben und daß sich der Betrieb darauf eingerichtet habe.

    Ich mach Änderungsverträge von Voll- auf Teilzeit wenn dies mitarbeiterseits gewünscht wird, aber vorallem wenn es ausserhalb jedlicher Elternzeit ist, weise ich meine Mitarbeiter immer darauf hin, daß dies der nun gültige Vertrag ist! Das ist ne klar Ansage, und der AN weiß, was er unterschreibt!

+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •