Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 54
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Eingeklemmter Nerv - wann zum Arzt und zu welchem?

    Natürlich nicht, ich denk nur, absichern, dann fühlt man sich immer besser.
    Die wahre Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu suchen, sondern mit anderen Augen zu sehen.
    Marcel Proust

    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken

  2. User Info Menu

    AW: Eingeklemmter Nerv - wann zum Arzt und zu welchem?

    Zitat Zitat von 1a2b Beitrag anzeigen
    na, das läuft ja jetzt doch!

    und selbst wenn sich dieser Verdacht bestätigen sollte- ich habe diese Diagnose bereits seit Jahren und komme trotzdem recht gut damit zurecht

    ich drück DIr die Daumen!
    Bandscheibenvorfälle an der HWS sind meist nach einem Jahr gut ausgeheilt und machen kaum noch Beschwerden. Sie werden deshalb - im Gegensatz zu denen an der LWS (die heilen innerhalb 6 Wochen aus - oder nicht) - deutlich seltener operiert.

    Ist lästig, die Warterei - mir hat Ohr-Akupunktur (mit Dauernadeln) so geholfen, dass ich kaum Tabletten brauchte.
    Heiligenschein hatte ich schon - steht mir nicht.

  3. User Info Menu

    AW: Eingeklemmter Nerv - wann zum Arzt und zu welchem?

    Hallo Marisa,

    ich hatte teilweise Jahrelang ähnliche Beschwerden wie du. Neben Massagen, war ich auf der Streckbank und einiges mehr. Kribbeln im Arm, teilweise konnte ich keinen Löffel mehr halten. Kribbeln bis in die Fußgelenke und einiges mehr. Das ganze wurde noch durch Autounfälle (die hinter mir fanden mein Heck immer sehr anziehend) verschlimmert in Form von Schleudertraumata.

    Inzwischen habe ich ein Rezept für einen höhenverstellbaren Schreibtisch erhalten, was sich positiv auf meine Beschwerden auswirkte. Vor Corona war ich regelmäßig im Fitnessstudio um meine Muskulatur zu stärken, wodurch die Beschwerden massiv abgenommen hatten. Durch Corona war das nicht mehr möglich und ich versuchte es zu Hause, gelingt mehr schlecht als recht, was an meinem inneren Schweinehund liegt. Meine Beschwerden nehmen inzwischen wieder zu und ich muss unbedingt wieder Stärkungsübungen regelmäßig durchführen. Betonung liegt auf regelmäßig.

    Mein Hausarzt hat zusätzlich eine Sportmedizinischen und Chiropraktische Ausbildung. Er hatte mich damals, nach gut 5 Jahren anderer Ärzte und den oben beschriebenen Behandlungsmethoden von meinem Leiden weitestgehend befreit. Manchme Blockaden können teilweise ertastet werden, andere wohl nicht. Die merkt man erst, wenn man seine Knochen wieder in Position gebracht hat.
    Dazu kommt, dass die Nerven sich bei einer längeren Leidensgeschichte auch entzünden können. Bis das abgeklungen ist, dauert es einfach seine Zeit.

    Ob all dies auch auf dich zutrifft, werden die Untersuchungen zeigen.

    Was hat der Arzt zur Dosierung der IBU erzählt? Wirklich nur bei Bedarf einnehmen?

    Nach meinem letzten Autounfall, war um Urlaub passiert, war ich durch Zufall bei einer Schmerztherapeutin in Behandlung. Sie hat mir davon abgeraten, die Tabletten nur nach Bedarf zu nehmen. Besser ist es die Tabletten über einen definierten Zeitraum zu nehmen. Der Körper erlebt Schmerzarmut/-freiheit und dadurch können sich auch die Verspannungen lösen. Was zu einer Linderung deiner Beschwerden führt. Vor allem ist der Aufbau eines Wirkstoffspiegels im Körper wichtig um genau das zu erreichen.

    Wenn du hier unsicher bist, sprich den Arzt nochmals auf die Dosierung an oder versuche einen Termin bei einem Schmerztherapeuten zu erhalten um die Dosierung zu ermitteln und auch entsprechend geeignete Medikamente zu erhalten.
    Ibu selbst wirken nicht nur schmerzlindernd, sondern auch entzündungshemmend.

    Wichtig ist auch deine sonstigen Rahmenbedingungen zu betrachten. Wie gut schläfst du auf deiner Matraze / Kopfkissen. Hast du aktuell viel Stress/Sorgen?
    Dies alles trägt mit zur Verspannung bei, die du ja hast.

    Ich wünsche Dir viel ERfolg bei der Ursachen suche und hoffe, dass man dir schnell helfen kann und es nichts ernstes ist.

  4. User Info Menu

    AW: Eingeklemmter Nerv - wann zum Arzt und zu welchem?

    Zitat Zitat von Lilly-68 Beitrag anzeigen

    Inzwischen habe ich ein Rezept für einen höhenverstellbaren Schreibtisch erhalten, was sich positiv auf meine Beschwerden auswirkte.
    darf ich fragen, inwiefern? nutzt Du ihn als Stehtisch? Ich hätte gerne so einen

  5. User Info Menu

    AW: Eingeklemmter Nerv - wann zum Arzt und zu welchem?

    Zitat Zitat von 1a2b Beitrag anzeigen
    darf ich fragen, inwiefern? nutzt Du ihn als Stehtisch? Ich hätte gerne so einen
    Ich bin beruflich Schreibtischtäterin. Im Verlauf des Tages sackt man auf seinem STuhl irgendwie zusammen. Das hin und wieder auch stehen können, entlasstet. Mir tut es gut.
    Einige meiner Kollegen, die keine Last mit Rücken haben, nutzen auch einen höhenverstellbaren Schreibtisch (wir stellen aktuell darauf um).
    Sie sagen alle dass es ein angenehmers Arbeiten ist.

    Ja, ist sitze davor und ich stehe auch davor. Im vergangenen Jahr hatten wir zur GEsundheitsförderung auch höhenverstellbare Hocker angeschafft. Manchmal nutze ich auch diese Hocker zum Anlehnen, wenn mein Schreibtisch hoch ausgefahren ist.

    Wer Beschwerden hat und viel am Schreibtisch arbeitet, sollte sich diese Option eines höhenverstellbaren Schreibtisches wirklich überlegen. Wenn die Firma diese nicht von sich aus anschafft (ist auch eine Kostenfrage), versuchen über den Arzt ein Rezept zu erhalten.

  6. User Info Menu

    AW: Eingeklemmter Nerv - wann zum Arzt und zu welchem?

    danke, jetzt hab ichs verstanden- super, dass Du das umsetzen kannst- wäre auch mein Wunsch ...

  7. User Info Menu

    AW: Eingeklemmter Nerv - wann zum Arzt und zu welchem?

    Zitat Zitat von 1a2b Beitrag anzeigen
    danke, jetzt hab ichs verstanden- super, dass Du das umsetzen kannst- wäre auch mein Wunsch ...
    Bist du auch Schreibtischtäter? Spricht mit deinem Arzt falls du erste Rückenprobleme hast.

    Unser Personaler hat das durchgesetzt, dass wir nur noch elektrisch höhenverstellbare Schreibtische anschaffen. Er sagt, wenn man Probleme hat, ist es zu spät.

    Diejenigen, wie ich, die ein Attest vorweisen, erhalten sofort einen, alle anderen nach und nach. Es sei denn, sie erben einen, weil jemand das Unternehmen verlassen hat.
    Die grundsätzliche Umstellung soll bei uns in ca. 3 Jahren beendet sein.

  8. User Info Menu

    AW: Eingeklemmter Nerv - wann zum Arzt und zu welchem?

    wow, in Deinem Betrieb möchte ich arbeiten-seufz....

    "erste Rückenprobleme"?
    lach- schlimmer gehts kaum noch- ziemlich lange Liste im MRT- Befund mit entsprechenden Beschwerden und OP auch schon...

    wird aber OT-danke

    hoffentlich wirds bei der TE nicht soooo schlimm....

  9. User Info Menu

    AW: Eingeklemmter Nerv - wann zum Arzt und zu welchem?

    Zitat Zitat von 1a2b Beitrag anzeigen
    wow, in Deinem Betrieb möchte ich arbeiten-seufz....

    "erste Rückenprobleme"?
    lach- schlimmer gehts kaum noch- ziemlich lange Liste im MRT- Befund mit entsprechenden Beschwerden und OP auch schon...

    wird aber OT-danke

    hoffentlich wirds bei der TE nicht soooo schlimm....
    Bist du den Schreibtischtäter? Wenn ja, bei deiner Schilderung würde ich mir ein Rezept für einen Schreibtisch vom ARzt ausstellen lassen.

    Ich wünsch Dir gute Besserung.

  10. User Info Menu

    AW: Eingeklemmter Nerv - wann zum Arzt und zu welchem?

    danke, tja, bin ich teils teils zum Glück "nur"- und das mit dem "Rezept"- puh, wenn ich dran denke, was das für ein .....war, bis eine Kollegin einen Schreibtischstuhl bekommen hat- neee... noch ist mir das echt zu blöd...

    @Marisa,
    bitte berichte, wie es bei Dir weitergeht!

Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •