+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. Inaktiver User

    Kieser Training

    Ich habe seit Tagen wieder mal starke Rücken- und Schulterschmerzen. Nun hat mir jemand Kieser Training empfohlen. Hat jemand von euch Erfahrung mit denen? Ist es gut und effektiv? Das soll ja ein 30 Min. Training ohne Aufwärmen, ohne Schwitzen sein - trotzdem sehr effektiv. Ist das so?

  2. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Kieser Training

    Mir hat Yoga geholfen.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.197

    AW: Kieser Training

    Die meisten Leute, die ich kenne, die das machen, sind sehr zufrieden. Es tut wohl genau das, was es soll: Rückenschmerzen wegmachen.
    Die eine Ausnahme ist jemand mit so starken Einschränkungen, daß sie fast keine der Übungen machen kann.
    Mir ist es zu langweilig.

    Ob man nicht schwitzt ist eine Sache der individuellen Veranlagung. Ich würde mich nicht drauf verlassen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  4. Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    849

    AW: Kieser Training

    Ich bin jetzt seit knapp einem halben Jahr bei Kieser:

    Es ist a) teuer und b) stinklangweilig und c) hoch effektiv!

    Ich bin allerdings nicht wegen konkreter Beschwerden da, sondern rein prophylaktisch - der Trainingseffekt ist aber (für mich) beeindruckend. Meine Muskeln ermüden viel später, ich merke beim Wandern meine Knie/Füße nicht mehr, kraule viel lockerer, mein Körper ist muskulöser und definierter... usw.


    Allerdings bin ich auch wirklich jeden 2. Tag da (ausgenommen Urlaub) und ich trainiere mit (für eine Frau) sehr hohen Gewichten. Das Problem sehe ich nämlich vor Ort häufiger: Grade Frauen machen mehr Gymnastik mit ein paar Kilo Belastung als Krafttraining - soooo bringt das natürlich nichts. Das Trainingsprinzip bei Kieser ist ja: Muskel reizen bis zur Erschöpfung, und zwar mit Maximalbelastung, dafür aber in kurzer Zeit..


    Ich brauche für ein normales Training um die 45min (habe aber auch relativ viele Übungen) und: ich schwitze dabei, gehe aber wie gesagt auch an meine Leistungsgrenze.

  5. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.950

    AW: Kieser Training

    Ich war viele Jahre lang kiesern und es hat mir viel gebracht. Ich fands nicht langweiliger als alles an Sport. Schön fand ich, dass es kein Lifestyle-Zeug gab. Keine Bar und keine Fahrstuhlmusik. Alles sehr spartanisch. Allerdings habe ich gelesen, dass sich das ändern soll.

    Schon seit ein paar Jahren überlege ich, wieder anzufangen, aber "mein" Kieser ist umgezogen und jetzt müsste ich mit dem Auto fahren, die Tiefgarage ist auch zu klein und die Gegend total zugeparkt. Das spielt dem inneren Schweinehund in die Hände.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  6. Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    425

    AW: Kieser Training

    Hallo Mondphase,

    ich bin an der Bandscheibe erkrankt und war/bin bei zwei Orthopäden in Behandlung. Beide haben mir Kieser Training empfohlen, da ich zu wenig Muskeln habe, um meinen schmerzenden Rücken optimal zu stützen. Ich bin seit circa drei Wochen dort und komme mit den Übungen gut zurecht. Langweilig finde ich sie noch nicht. Mir gefällt gut, dass die Übungen nicht zu schwer sind (du musst nur so viel Gewichte stemmen, wie du schaffst und steigerst langsam), da ich nicht sehr sportlich bin.

  7. Avatar von Melin
    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    1.286

    AW: Kieser Training

    Ich mache das seit 15 Jahren und halte so meine Rückenschmerzen in Schach. Bei den Gewichten bin ich am Limit, ich laufe mein 12 Stationen in etwa 30 Minuten durch. Spaßfrei aber sehr effektiv. Wenn ich mich verhoben habe und die Bandscheiben spüre, gehe ich täglich bei geringen Gewichten und vermeide so Schonhaltungen.
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit


  8. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.188

    AW: Kieser Training

    ich geh gerne, langweilig finde ich es nicht - es ist nicht so leicht, die gute Form zu finden, ich brauche meine ganze Konzentration dafür - und es ist ruhig, sauber, angenehm und sehr gut betreut.

    Schwitzen tu ich so ein bisschen, ist aber egal, ein Badetuch nimmt man eh mit, um es über die Geräte zu legen, und es hat coole Duschen, die sehen so ein bisschen raumkapselmässig aus.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  9. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.738

    AW: Kieser Training

    Bin seit zwanzig Jahren bei Kieser. Spaß hat es mir noch nie gemacht. Deswegen bin ich auch froh, dass es nur 30 Minuten dauert. Gebracht hat es mir bisher so viel, dass ich mit 75 keine nennenswerte körperliche Beschwerden habe. Mir hat mal eine zeitlang mein Genick geschmerzt. Nachdem das Training daraufhin etwas geändert wurde, ist auch das überstanden.
    Die Geräte sind gut, das Studio ist sauber und es gibt keine Schicki Micki Publikum.

  10. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    31.770

    AW: Kieser Training

    Ich kann den positiven Meinungen nur zustimmen. Wir trainieren seit über 10 Jahren 2x die Woche, wobei wir immer wieder längere Leerlaufzeiten haben wegen unserer vielen Reisen.
    Positiv ist auch, dass immer Trainer da sind, die auch, wenn du kein Kontrolltraining hast, dir sagen, wenn ihnen etwas auffällt.
    Uns gefällt die puristische Ausstattung, das Fehlen von Musik und dem ganzen Drum und Dran, wie das sonst in den Fitnessstudios ist. Das Publikum ist altersmäßig gut durchgemischt, wobei Jugendliche eher selten zu sehen sind, oder vielleicht mehr in den Abendstunden.
    Du kannst ja drei Probetrainingsstunden nehmen und entscheidest dich erst dann für einen Vertrag. Wir nehmen immer einen 2-Jahresvertrag, das sind 33 Euro/Monat.
    Neugierde ist der Kompass meines Lebens

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •