+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

  1. Registriert seit
    29.03.2010
    Beiträge
    1.063

    LWS manuelle Therapie kontraproduktiv?!

    Guten Morgen,

    es möge sich jemand finden, der mir einen nützlichen Rat erteilen kann!

    Nachdem Akupunktur sich in meinem Fall als so zeitraubend wie nutzlos erwies, ließ ich mir manuelle Therapie verschreiben mit dem Ziel, Muskelverspannungen lösen zu lassen.
    Nun, da ich das Rezept auf gut Glück einlös(t)e, bin ich in einem Gemischtwarenladen an eine Person von mir unbekannter Profession geraten, die mich als Versuchskaninchen betrachtet. In Anschluss an eine kleine Anamnese schraubte sie an mir herum mit dem Ergebnis, dass mein eher dumpfer, beidseitiger Schmerz sich in einen deutlich helleren, rechtsseitigen wandelte, der ins Bein (in den Bereich der Kniekehle resp. leicht oberhalb) ausstrahlt. Überdies ohne zu erläutern, was sie aus welchem Grunde unternimmt, was ich grässlich finde, zumal wenn jenseits des meinerseits gewünschten.
    Zum nächsten Termin ist es knapp eine Woche hin, mein Orthopäde ist im Urlaub und in diesem Bezirk gibt es beinahe ausschließlich bloße Privatpraxen, deren Personal mir bestenfalls ins Ohr säuselt, ich dürfe freilich auch als Kassenpatient vorbeikommen, so ich die Gebühren auslege, was ich nicht will und kann (derweil ich mir schon Zahnarztgebühren vom Munde abspare).

    Zu Hülf! Was könnte ich unternehmen?
    (Ortoton setzte ich nach 6 Tabletten ab und Schmerzmittel sind mir auch nicht geheuer.)
    Geändert von nebenschauplatz (28.10.2017 um 08:32 Uhr)

  2. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: LWS manuelle Therapie kontraproduktiv?!

    Wenn du Muskelverspannungen hast, dann mach Yoga. Man muß selber etwas tun um die Verspannungen zu lösen, was anderes hilft nicht.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  3. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.360

    AW: LWS manuelle Therapie kontraproduktiv?!

    Ich bin meine schweren und schmerzhaften Muskelverspannungen inkl. Schleimbeutelentzündungen durch manuelle Behandlung von einer Physiotherapeutin inkl eigener Übungen und danach Schlingentraining wieder losgeworden.
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.205

    AW: LWS manuelle Therapie kontraproduktiv?!

    Ich habe mit manueller Therapie sehr gute Erfahrungen gemacht -- bei dem "schweren Knackser" beim Sporarzt/Chiropraktiker (da war aber weitere Behandlung nötig: Schmerzmittel, Entzündungshemmer, Muskelrelaxant, Krankengymnastik), bei den "leichten Knacksern" (die auch heute noch manchmal passieren) bei einem Physiotherapeuten.

    Wenn das Problem akut ist, nimm die verordenten Medikamente. Bleib in Bewegung, auch wenn's weh tut. Die Kombi von leichter Bewegung und effektiven und ausreichenden Schmerzmitteln hilft schon gegen die Verspannungen, die durch Schmerzen und Schonhaltung kommen.

    Wenn es nicht mehr rasend wehtut, such dir eine respektable Physiopraxis. Die Sitzung für "Rücken" kostet hier etwa 20 Euro, investier die vielleicht, um zu sehen, ob der Laden etwas taugt, wenn du sonst keine Anhaltspunkte hast. Manuelle Therapie kann dir auch der Hausarzt verschreiben. Wenn es Probleme damit gibt, sprich mit deiner Krankenkasse.

    Sieh zu, daß du krankengymnastische Übungen kriegst, die du auch zuhause machen kannst, und führe die mit einer Regelmäßigkeit und Gewissenhaftigkeit aus, als ginge es ums Zähnepuzten. Wenn die akute Phase vorbei ist, mach Rückensport. (Yoga, Kieser, Pilates, Krafttraining, ...)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  5. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.901

    AW: LWS manuelle Therapie kontraproduktiv?!

    Google mal nach Myoreflextherapie.

  6. Inaktiver User

    AW: LWS manuelle Therapie kontraproduktiv?!

    Manuelle Therapie bei einem Physiotherapeuten, der es KANN, bringt sehr viel. Ich bin damit mal ein langwieriges Problem in 2-3 Sitzungen los geworden.

    Geholt habe ich mir das BEIM Yoga - auch hier kommt es auf den richtigen Trainer an, und nicht alle Übungen sind gut. Ich bevorzuge inzwischen Pilates.

    Akupunktur verursacht bei mir binnen 1 h Rückenschmerzen !

    Gute Erfahrungen habe ich auch mit einem TENS-Gerät gemacht.

  7. Inaktiver User

    AW: LWS manuelle Therapie kontraproduktiv?!

    Zitat Zitat von nebenschauplatz Beitrag anzeigen
    ...... bin ich in einem Gemischtwarenladen an eine Person von mir unbekannter Profession geraten, die mich als Versuchskaninchen betrachtet. In Anschluss an eine kleine Anamnese schraubte sie an mir herum mit dem Ergebnis, dass mein eher dumpfer, beidseitiger Schmerz sich in einen deutlich helleren, rechtsseitigen wandelte, der ins Bein (in den Bereich der Kniekehle resp. leicht oberhalb) ausstrahlt.


    sorry, aber so einem Menschen würde ich mich in keinster Weise anvertrauen, schon gar nicht mit dieser Problematik!

    meinen Körper lasse ich nur von nachweislich erprobten Fachkräften behandeln !

  8. Inaktiver User

    AW: LWS manuelle Therapie kontraproduktiv?!

    Da das auf Rezept ging, nehme ich schon an, dass es sich um einen Physiotherapeuten handelt.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •