+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36
  1. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    1.999

    AW: Matratzenwahl bei chronischen Rückenschmerzen

    Hallo Leute,

    vielen Dank für eure Tips. Wir werden morgen mal losgehen und aussuchen.

    Gruß

    W.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

  2. Avatar von Zombi
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    2.636

    AW: Matratzenwahl bei chronischen Rückenschmerzen

    Hallo WWW seid ihr fündig geworden ??
    Würde mich schon interessieren, ob es deiner Frau mit der neuen
    Matratze besser geht
    I did it my way

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.714

    AW: Matratzenwahl bei chronischen Rückenschmerzen

    Was für ein Bett hatte sie denn im Urlaub? Nach meiner Erfahrung hilft nur durchprobieren. Von Fachgeschäften bin ich extrem unbeeindruckt. Was die immer versuchen, mir zu verkaufen, und der aggressive Unglaube, wenn ich sage, "Ich schlafe auf dem Bauch und brauche es hart, sonst krieg ich keine Luft..."

    Wobei, oft hilft schon "einfach mal was anderes". Dauernd die gleiche Belastung ist nie gut.

    Erstens, es werden gerne viel zu weiche Matratzen und viel zu aufwendige Lattenroste verkauft. Ein Lattenrost soll zuallererst mal verhindern, daß die Matraze schimmelt. Je nach Körperform und Liegestil braucht man "Zonen" oder nicht -- Seitenschläfer mit breiten Schultern oder breitem Becken eher ausgeprägter (nicht "mehr", sonst kann man im Bett nicht mehr umherrutschen, und wie festgefroren zu liegen ist auch nicht gut), Rückenschläfer sollten nicht mit den Schultern einsinken, Bauchschläfer nicht mit dem Becken. Eine punktelastische Matraze kann eine gute Alternative sein. Schwitzen und bevorzugte Schlaftemperatur berücksichtigen. Die Schicht direkt unter dem Bezug sollte auf einem angenehmen Material sein, nicht aus Schaumstoff (in den meisten Matratzen, wo nicht ausdrücklich was anderes drin ist, ist vor allem Schaumstoff und Kleber drin.)

    Außerdem sollte man imstande sein, die Matratze ohne Hebekran und Außenbordmotor selber zu beziehen. Ab einer Dicke von mehr als 20 cm kann es schwierig mit den Laken werden.

    Meine Rückenschmerzen habe ich bekommen, als ich einen Futon hatte, und sie sind weggegangen, als ich eine harte Taschenfederkernmatraze hatte. Aber ich habe große Zweifel, daß sie *deswegen* gekommen oder gegangen sind. Den paar abgenutzten Gelenken ist es zum Glück völlig egal, ob ich auf dem Boden schlafe oder in einem Boxspringbett Matratzentieftauchen gehe...
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (30.07.2016 um 00:22 Uhr)

  4. gesperrt
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    1.090

    AW: Matratzenwahl bei chronischen Rückenschmerzen

    Mein Mann hat gar keine Rückenbeschwerden mehr seit dem wir uns vor 5 Jahren ein Wasserbett zulegten. Davor, konnte er kaum 4 Stunden am Stück durchschlafen. Seit dem Wasserbett schläft er wie ein Baby auch 10 Stunden am Stück. Ich auch :-)
    Geändert von FrauDorothea (29.07.2016 um 22:42 Uhr)

  5. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.700

    AW: Matratzenwahl bei chronischen Rückenschmerzen

    @frau dorthea

    wir schlafen schon ueber 10 jahre im wasserbett und es kaeme mir nichts anderes mehr ins haus

    ein wasserbett ist nur in drei faellen ungeeignet, wenn man eine nervenreizung oder entzuendung hat, und wenn man hohes fieber hat, oder wenn man aufgrund einer erkrankung oder eines unfalles hohe koerperliche einschraenkungen hat

    ansonsten ist es ein gesunder komfortabler ruhiger schlaf

  6. gesperrt
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    1.090

    AW: Matratzenwahl bei chronischen Rückenschmerzen

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    @frau dorthea

    wir schlafen schon ueber 10 jahre im wasserbett und es kaeme mir nichts anderes mehr ins haus

    ein wasserbett ist nur in drei faellen ungeeignet, wenn man eine nervenreizung oder entzuendung hat, und wenn man hohes fieber hat, oder wenn man aufgrund einer erkrankung oder eines unfalles hohe koerperliche einschraenkungen hat

    ansonsten ist es ein gesunder komfortabler ruhiger schlaf
    Nicht unbedingt ereS.
    Mein Mann leidet an Morbus Bechterew, eine chronische Erkrankung, die zur Versteifung/Verknöcherung der Wirbel führt. Hinzu immer wieder kehrende Entzündungen der Gelenke. Ich sag dir, seit dem Wasserbett fühlt er sich wie neugeboren. Er wurde wieder beweglicher, der gesamte Krankheitsverlauf verlangsamte sich, auch dadurch, dass er ja nun einen erholsamen Schlaf hat, und das Immunsystem wieder erholter reagiert, und wenn er eine Entzündungsschub hat, was nun auch immer seltener vorkommt, (den letzten vor gut 1 1/2 Jahren, stört ihn die Bewegung und die Wärme überhaupt nicht.

    Das Wasserbett war für ihn die Therapie schlechthin und wir hatten es nicht gewusst. Wir wären das Risiko eines zu kaufen damals auch nie eingegangen, uns wurde das erste geschenkt. So sind wir an ein Wasserbett gekommen.

    Ach ja, ich zum Beispiel hab auch seit dem keine Migräne mehr.

  7. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    1.999

    AW: Matratzenwahl bei chronischen Rückenschmerzen

    Zitat Zitat von Zombi Beitrag anzeigen
    Hallo WWW seid ihr fündig geworden ??
    Würde mich schon interessieren, ob es deiner Frau mit der neuen
    Matratze besser geht
    Hallo Zombi,

    wir sind in der Tat fündig geworden. Nach einem ganzen Vormittag des Probeliegens und einer ausführlichen Beratung in einem Fachgeschäft wurde uns eine Tonnentaschenfederkernmatratze empfohlen, die wir auch gleich gekauft haben. Sie wird allerdings erst in 14 Tagen geliefert, deswegen kann ich noch kein "Ergebnis" präsentieren.

    Gruß

    W.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

  8. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.700

    AW: Matratzenwahl bei chronischen Rückenschmerzen

    @fraudorothea
    so genau kenne ich mich mit dieser krankheit nicht aus,
    aber sind die schuebe dann auch NERVENentzuendungen ?


    de das problem bei nervenentzuendungen ist naemlich, wenn man den nerven dann noch waerem zufuehrt, das diese dann anschwellen und die schmerzen noch groesser werden
    deshalb das problem im wasserbett

    grundsaetzlich schlaeft man im wasserbett ja deshalb entspannter, weil man eben nicht aufliegt, sondern durch das wasser keine "druckstellen" bekommt, die einen im normalen bett ja nachts im schlaf regelmaessig zum drehen des koerpers veranlassen, und genau das macht man ja im wasserbett nicht, bzw. wesentlich seltener
    im wasserbett kannst du die ganze nacht in einer stellung verbringen und bist trotzdem am naechsten morgen entspannt und nicht verkrampft wenn du aus dem bett steigst

  9. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    1.999

    AW: Matratzenwahl bei chronischen Rückenschmerzen

    Zitat Zitat von FrauDorothea Beitrag anzeigen
    Mein Mann hat gar keine Rückenbeschwerden mehr seit dem wir uns vor 5 Jahren ein Wasserbett zulegten.
    Das hatte ich auch erwogen, aber wieder verworfen, weil es eine komplette Umgestaltung des Schlafzimmers erfordert hätte.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

  10. gesperrt
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    1.090

    AW: Matratzenwahl bei chronischen Rückenschmerzen

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    @fraudorothea
    so genau kenne ich mich mit dieser krankheit nicht aus,
    aber sind die schuebe dann auch NERVENentzuendungen ?


    de das problem bei nervenentzuendungen ist naemlich, wenn man den nerven dann noch waerem zufuehrt, das diese dann anschwellen und die schmerzen noch groesser werden
    deshalb das problem im wasserbett
    Oh ja, da hast du wahrscheinlich recht. An richtige Nervenentzündungen hab ich nicht gedacht und klar, die gibts ja auch.
    Bei meinem Mann sind es dann eher die Gelenke. Auch so eine Arthrose oder Rheuma. Da auf jeden Fall, tat ihm das Bett sehr sehr gut. :-)

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •