+ Antworten
Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 178
  1. Inaktiver User

    AW: Spondylarthrose, Spinalkanalstenose, Facettensyndrom

    Ja, gute Idee

  2. Avatar von Maliona
    Registriert seit
    15.03.2011
    Beiträge
    2.879

    Arthrose - Ernährungsumstellung

    Dann mache ich jetzt einfach mal den Anfang und hoffe auf rege Beteiligung

    Ich hätte direkt mal ein paar Fragen an die unter Euch, die ihre Ernährung schon umgestellt haben. Welches Wasser trinkt Ihr? In dem Buch steht ja, es soll nicht mehr als 30 mg Calcium enthalten. Ich sehe mich jetzt schon alle Getränkehändler hier im Ort abklappern auf der Suche nach dem richtigen Wasser, also bin ich dankbar für jeden Tipp. Und backt Ihr das Brot selbst? Die Rezepte im Buch sehen ja nicht übermäßig schwer aus, ich glaube ich probiere am Wochenende mal eins aus. Habe allerdings heute im Bioladen ein Essener-Brot bestellt, das hatten die nicht vorrätig (kaufen finde ich schon praktischer, weil ich ziemlich faul bin). Und trinkt Ihr diese Smoothies? Ich muß gestehen, das klingt
    für mich nicht wirklich lecker, aber ich lasse mich auch gerne eines Besseren belehren.

    Ich muß noch ein paar Einkäufe machen, dann soll es eigentlich Anfang nächster Woche losgehen. Meine Motivation ist durch meine immer stärker werdenden Gelenkschmerzen ja doch recht groß. Im Moment habe ich echt die A**karte - wegen meiner lädierten Schulter kann ich auf der linken Seite gar nicht mehr liegen, aber auf der rechten Seite geht auch nicht, weil ich dann solche Schmerzen in der Hüfte habe, das ich ständig wieder wach werde. Es kann also nur besser werden, einen Versuch ist es mir auf alle Fälle wert.
    Denken ist wie googeln - nur krasser
    Geändert von Maliona (15.08.2014 um 22:54 Uhr)

  3. Inaktiver User

    AW: Arthrose - Ernährungsumstellung

    Ernährung halte ich nur für einen kleinen Zusatzeffekt. Das einzige, was mir wirklich geholfen hat, war Muskelaufbau. Am ganzen Körper. Über lange Zeit.


  4. Registriert seit
    07.12.2009
    Beiträge
    90

    AW: Spondylarthrose, Spinalkanalstenose, Facettensyndrom

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Diejenigen, die eh schon schlank sind, nehmen natürlich nicht so viel ab, wenn überhaupt. Sie haben ja auch vor der Ernährungsumstellung wahrscheinlich nicht wirklich gevöllt

    Ich hatte vor ein paar Jahren mit dem Rauchen aufgehört und hatte das kompensiert durch Süßigkeiten und Knabberkram. Gleichzeitig kam ich in die Wechseljahre, was wahrscheinlich noch zusätzlich dazu beitrug, dass ich unheimlich viel zugenommen hatte, insgesamt diese 14 Kilo. Alle Diäten nützten nichts und nach zwei/drei Wochen gab ich immer frustriert auf

    Aber jetzt hab ich gar keinen Heißhunger mehr auf Süßigkeiten und Chips. Das lässt mich alles total kalt. Ich hab den Eindruck, das kommt daher, weil mein Körper endlich die Nährstoffe und Mineralien bekommt, die er braucht.
    Letstalk,das mit den Süßigkeiten kenn ich. Seitdem ich Süßigkeiten und Zucker stark reduziert habe, ess ich so gut wie keine Süßigkeiten mehr. Mir ist vieles viel zu süß, was früher total mein Ding war. Ich hatte eher den Eindruck, das man daran sehen kann, wie Industriezucker süchtig machen kann. Auch trink ich kaum noch Getränke, die stark gesprudelt sind. Sondern fast nur noch stille Getränke, Fruchtsäfte verdünne ich mir mit Wasser. Frisches Obst und Gemüse kommt jetzt viel häufiger auf den Tisch, Dosen und Fertigkost hab ich schon lange nicht mehr im Schrank und Süßes kauf ich nur noch in Kleinstmengen also z.B. 1 Riegel, wenn ich totalen Heißhunger darauf habe. So oft ich kann bewege ich mich, sei es durch Fahrrad fahren, Sport oder Tanzen.

  5. Inaktiver User

    AW: Arthrose - Ernährungsumstellung

    Hallo Maliona,

    schön, dass Du den Anfang gemacht hast

    @ Wunschfee und alle, die neu hier lesen: wir hatten in einem Nachbarstrang "Spondylarthrose..." angefangen zu schreiben und wollten den aber nicht weiter gekapert halten, weil das eigentliche Thema viel spezieller war. Zunächst nur soviel: ich hab meine Ernährung vor etwa drei Monaten umgestellt und habe sehr gute Erfolge damit, sprich Schmerzfreiheit schon nach wenigen Tagen. Ich gehe davon aus, dass unsere Beiträge aus dem Nachbarstrang hierhin verschoben werden und will mich daher nicht wiederholen.

    @ Maliona, ich trinke einfach Leitungswasser. Brot backe ich mir hin und wieder selbst. Der Teig ist ja schnell angerührt und nach anderthalb Stunden Backzeit gibt's leckeres frisches Brot. Aber ich esse gar nicht mehr soviel Brot. Meistens esse ich bis weit über Mittag nur Obst, nachmittags einen Salat und abends Pellkartoffeln mit Gemüse. Da ist gar kein Platz mehr für Brot. Aber ich hab immer auch ein Päckchen Pumpernickel im Haus, damit ich, falls ich doch noch mal Hunger kriege, oder ausnahmsweise mal keine Lust auf Gemüse habe, eine Alternative griffbereit habe.

    Einen Smoothy mach ich mir manchmal statt Salat, wenn ich keine Lust auf soviel Schnippeln und Kauen hab .
    Ich find die lecker und an heißen Tagen auch sehr schön erfrischend.

  6. Inaktiver User

    AW: Spondylarthrose, Spinalkanalstenose, Facettensyndrom

    Du Süße, ich glaub auch, dass Fabrikzucker süchtig macht. Seitdem ich viel Obst esse, hab ich null Lust mehr auf Süßigkeiten.
    Bewegung an der frischen Luft ist natürlich sehr gut und sozusagen ein MUSS bei Arthrose.

    Maliona hat übrigens inzwischen einen neuen Fred eröffnet. Guggstduhier Arthrose - Ernährungsumstellung

  7. Inaktiver User

    AW: Arthrose - Ernährungsumstellung

    Na, dann werde ich mal aufmerksam sein und mitlesen. Kann bestimmt nicht schaden. Bin familiär vorbelastet und man kann ja ein wenig vorbeugen, damit es nicht wieder "aufflammt"

  8. Avatar von GuteLaune
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    6.993

    AW: Arthrose - Ernährungsumstellung

    Auch bei mir wurde vor einiger Zeit aktivierte Arthrose diagnostiziert und ich hatte so furchtbare Schmerzen, dass ich zeitweilig nur wenige Schritte gehen konnte.
    Mittlerweile bin ich mit Medikamenten ganz gut eingestellt, gehe zur Physiotherapie, mache in Maßen Sport und habe auch meine Ernährung umgestellt. Einhellige Meinung all meiner Therapeuten: Ernährungsumstellung kann nie schaden, ist aber nicht der alles entscheidende Faktor bei der Behandlung.
    Insofern würde ich mir keinen zu argen Kopf machen, nicht sklavisch nach einem Buch handeln und vor allem nichts essen und trinken, was mir nicht schmeckt und zuwider ist.
    Bei mir sieht es im Wesentlichen so aus, dass ich kein Fleisch mehr esse (außer hin und wieder ein bisschen Hühnchen und manchmal Fisch). Das fehlt mir auch nicht. Wenn ich eingeladen bin und es ist irgendwo Fleisch drin (als Füllung irgendwelchen Teilchen, in einem Eintopf usw.....), dann esse ich das - es bleibt aber die große Ausnahme. EIn großer Kaffeetrinker war ich noch nie, höchstens mal ab und an irgendwo einen Cappuccino. Aber da habe ich zur Zeit gar keinen Appetit drauf. Ich trinke Tee und wenn es mal ein bisschen kräftiger sein soll, den Dinkelkaffee von Naturata, der richtig gut schmeckt.
    Ansonsten: Viel Gemüse, dazu Reis, Linsen, Couscous, Bulgur, Kartoffeln, Vollkornbrot. Auf Süßigkeiten usw. habe ich seit er Umstellung gar keinen Appetit mehr.
    Wasser: kommt daheim aus der Leitung und auf der Arbeit aus dem Kasten, den uns unser Arbeitgeber immer hinstellt. Wieviel von welchem Mineral da drin ist.... hab ich noch nicht nachgeschaut.
    Wie gesagt: Alles nicht so verbissen. Mir geht es gut damit.

  9. Inaktiver User

    AW: Arthrose - Ernährungsumstellung

    Hallo GuteLaune,

    Du schreibst, Du bist mit Medikamenten "gut eingestellt". Welche Medikamente nimmst Du denn? Meine Orthopäden sagten mir, es gäbe keine wirkungsvollen Medikamente gegen Arthrose. Deshalb hab ich nach Alternativen gesucht und habe diese Ernährungsumstellung gemacht. Die soll allerdings nur wirken, wenn man sich strikt an die Vorgaben hält. Dann aber so wirkungsvoll, dass der zerstörte Knorpel in den betroffenen Gelenken innerhalb von zwei Jahren wieder nachwachsen würde.

  10. Avatar von Lolletta
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    6.206

    AW: Arthrose - Ernährungsumstellung

    Danke Maliona,

    Thema ist abonniert

+ Antworten
Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •