+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

  1. Registriert seit
    12.11.2013
    Beiträge
    29

    Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall?

    Wie genau unterscheidet sich ein Hexenschuss von einem Bandscheibenvorfall? Kann ohne Röntgen genau gesagt werden, um was es sich handelt?

  2. Avatar von Brigitte05
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    20

    AW: Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall?

    Während der Hexenschuss eine reine Schmerzempfindung bezeichnet, ist der Bandscheibenvorfall, auch Bandscheibenprolaps genannt, eine konkrete Erkrankung. Die Bandscheiben, die sich zwischen den Rückenwirbeln befinden, können nach vorn in den Spiralnerven- oder Rückenmarkskanal rutschen. Dann drücken sie auf die Nerven beziehungsweise das Rückenmark, was Lähmungen und sehr starke Schmerzen auslösen kann. Diese können auch in die Arme oder Beine ausstrahlen. Tritt der typische Ischiasschmerz auf, der in die Beine strahlt, spricht man von einem Hexenschuss, ausgelöst durch einen Bandscheibenvorfall. Laut der "Apotheken Umschau" treten in etwa 90 Prozent aller Bandscheibenvorfälle im Bereich der Lendenwirbelsäule auf, also im unteren Rücken. (Bandscheibenvorfall: Symptome, Therapie, Vorbeugung)


    Oder wenn das nicht hilft:

    Generell bezeichnen Hexenschuss und Ischias einen Beinschmerz, der im Verlauf des Ischiasnervs zu finden ist. Aber häufig wird auch der Schmerz damit bezeichnet, der vom Rücken ins Bein ausstrahlt. Er hat seine Ursachen in Verschleiß, Instabilität von Wirbelkörpern oder Bandscheibenvorwölbungen bzw. Bandscheibenvorfall. Durch diese Schäden wird die benachbarte Nervenwurzel gereizt; hierdurch kommt es zu den Schmerzen.

    Unter einem Bandscheibenvorfall dagegen versteht man, dass Teile der Bandscheibe in den Spinalnerven- oder Rückenmarkskanal vortreten. So lässt sich sagen, dass nicht jeder Hexenschuss durch einen Bandscheibenvorfall verursacht wird. Aber ein Bandscheibenvorfall führt fast immer zum Hexenschuss.

  3. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    8.190

    AW: Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall?

    Hier geht es zum Hexenschuss un dhier zum Bandscheibenvorfall
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)



  4. Registriert seit
    12.11.2013
    Beiträge
    29

    AW: Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall?

    Danke für die ausführlichen Infos und Links! :)

  5. gesperrt
    Registriert seit
    24.05.2013
    Beiträge
    4.388

    AW: Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall?

    Danke für die ausführlichen Infos und Links! :)
    Nur, leider sind die Infos teilweise falsch.

    Ein Hexenschuss ist eine laienhafte Bezeichnung für starken Rückenschmerz verschiedenster Ursachen. Das Wort Hexenschuss ist keine Diagnose.

    Ein Bandscheibenvorfall ist eine Prolaps. Das heißt das der gallertartige Kern der Bandscheibe aus dieser ausgetreten ist und auf Nervenwurzeln des Wirbelsäule drücken. http://de.wikipedia.org/wiki/Bandscheibenvorfall

    Bei einer Bandscheibenvorwölbung = Protrusion ist die Bandscheibe als ganzes nach außengedrückt und drückt auf die Nervenwurzeln.http://de.wikipedia.org/wiki/Bandscheibenprotrusion

    Grüße
    Luftpost
    Geändert von Luftpost (05.02.2014 um 21:07 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •