+ Antworten
Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 164

  1. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.215

    AW: Arthrose in der Schulter

    So,

    bin zurück aus dem Krankenhaus.
    OP habe ich hinter mir, die unumgänglich war.
    Die Schmerzpumpe habe ich mir legen lassen und das war gut so.
    Eigentlich hätten die Krankenkassen es am liebsten wenn der Patient sich das ambulant machen ließe.
    Aber das geht gar nicht !
    GLG
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  2. Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    11.213

    AW: Arthrose in der Schulter

    Liebe Farfalla,

    Glückwunsch zur überstandenen OP.

    In 3 Monaten sieht die Welt für Dich wieder anders = besser aus.

    FG von Helga

    „Nehmen sie die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht“
    Konrad Adenauer


  3. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.215

    AW: Arthrose in der Schulter

    Zitat Zitat von KHelga Beitrag anzeigen
    Liebe Farfalla,

    Glückwunsch zur überstandenen OP.

    In 3 Monaten sieht die Welt für Dich wieder anders = besser aus.
    Vielen Dank. Bin froh das ich es hinter mir habe.
    Am OP-Morgen habe ich den Doc noch gesehen und er meinte meistens wär der Zustand beim Öffnen schlimmer wie auf den MRT Bildern zu sehen wär. Also das die Sehne doch durch wär. Mein erster Blick beim Aufwachen war auf die Schulter, ob mein Arm in so einem Gestell wär. War nicht so. Totale Erleichterung kam dann auf.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  4. Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    11.213

    AW: Arthrose in der Schulter

    Hört sich gut an.

    Ich habe vor der OP schon abgeklärt, dass ich nach Entlassung aus dem Krankenhaus OHNE Schiene nach Hause fahre.
    Dies deshalb, da ich zum einkaufen etc. Auto fahren mußte.

    Übrigens wurde mir über den Eingriff eine CD mit gegeben, die ich mir neugierig angeschaut habe.

    Wie sieht es denn bei Dir aus? Kannst Du ohne Schmerzen einschlafen?

    Bei mir hat es 'ewig' gedauert, bis es endlich spürbar besser wurde.

    FG von Helga

    „Nehmen sie die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht“
    Konrad Adenauer


  5. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.215

    AW: Arthrose in der Schulter

    Wg Schmerzen
    Ich kann da noch nicht viel sagen. Gestern nachmittag wurde mir erst der Katheder der Schmerzpumpe gezogen. Heute Nacht hab ich mir noch eine Tablette geholt, weil ich Schmerzen hatte, und bin heute dann nach Hause. So direkt weg sind die Schmerzen bei mir auch nicht. Eine CD über den Eingriff habe ich nicht. Wär interessant gewesen. Ist aber doch auch nicht schlimm das ich keine habe. Hauptsache wieder instandgesetzt.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  6. gesperrt
    Registriert seit
    24.05.2013
    Beiträge
    4.388

    AW: Arthrose in der Schulter

    Hauptsache wieder instandgesetzt.
    Und nun glaubst Du das Problem ist behoben.

    Aus Erfahrung kann ich dir mitteilen, das ist nicht der Fall. Behoben sind nur die Folgen des Impingments.
    An den Ursachen hast Du bisher offensichtlich nicht gearbeitet. Somit ist die Wahrscheinlichkeit hoch, das das Problem in einigen Monaten bis Jahren wiederkommt.

    Grüße
    Luftpost

  7. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.113

    AW: Arthrose in der Schulter

    Zitat Zitat von Luftpost Beitrag anzeigen
    Und nun glaubst Du das Problem ist behoben.

    Aus Erfahrung kann ich dir mitteilen, das ist nicht der Fall. Behoben sind nur die Folgen des Impingments.
    Aber wenn die Engstelle in der Schulter beseitigt wurde, dann sollte es doch auch nicht mehr zu weiteren Reizungen kommen oder was sehe ich falsch?
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”


  8. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.215

    AW: Arthrose in der Schulter

    Zitat Zitat von Luftpost Beitrag anzeigen
    Und nun glaubst Du das Problem ist behoben.

    Aus Erfahrung kann ich dir mitteilen, das ist nicht der Fall. Behoben sind nur die Folgen des Impingments.
    An den Ursachen hast Du bisher offensichtlich nicht gearbeitet. Somit ist die Wahrscheinlichkeit hoch, das das Problem in einigen Monaten bis Jahren wiederkommt.

    Grüße
    Luftpost
    Was meinst du damit ? Welche Ursachen ?
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  9. gesperrt
    Registriert seit
    24.05.2013
    Beiträge
    4.388

    AW: Arthrose in der Schulter

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Aber wenn die Engstelle in der Schulter beseitigt wurde, dann sollte es doch auch nicht mehr zu weiteren Reizungen kommen oder was sehe ich falsch?
    QUOTE][/QUOTE]
    Was meinst du damit ? Welche Ursachen ?
    Die Ursache der Enge unter dem Schulterdach muss therapiert werden. Du hast eine Muskuläre Dysbalance des Schultergrütels. Kräftigung der Außenrotatoren ist nötig, Koordination und Bewegungsschulung sind erforderlich, um das Probleme den Schultergelenkskopf bei Bewegungen nicht in der Pfanne fixieren zu können zu bessern.

    Mit anderen Worten, Physiotherapie ist erforderliche. Und zwar die selbe Physiotherapie die OPs wie deine überflüssig gemacht hätten.

    Grüße
    Luftpost


  10. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.215

    AW: Arthrose in der Schulter

    Hallo,

    Die Ursache der Enge unter dem Schulterdach muss therapiert werden. Du hast eine Muskuläre Dysbalance des Schultergrütels. Kräftigung der Außenrotatoren ist nötig, Koordination und Bewegungsschulung sind erforderlich, um das Probleme den Schultergelenkskopf bei Bewegungen nicht in der Pfanne fixieren zu können zu bessern.

    Mit anderen Worten, Physiotherapie ist erforderliche.
    Ich mach Physiotherapie.

    Und zwar die selbe Physiotherapie die OPs wie deine überflüssig gemacht hätten.
    *Hüstel* Ich hatte einen knorpel unter dem Schulterdach. Durch den Druck hat sich ein riesiger Schleimbeutel gebildet, sagt der Doc. Das hätte man mit Phsiotherapie nicht weg bekommen.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

+ Antworten
Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •