+ Antworten
Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 164

  1. Registriert seit
    15.05.2006
    Beiträge
    70

    AW: Arthrose in der Schulter

    Hallo.
    Hast eine PN
    Ein feiner schlauch wurde vom schluesselbein an den Nerv in der Schulter unter Beobachtung per US geschoben. Da wurde eine Pumpe angeschlossen die stetig lokales Schmerzmittel gibt. Arm und Schulter waren gelähmt.
    S........ Tablet
    Gruß
    Lotty


  2. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.233

    AW: Arthrose in der Schulter

    Hallo Lotty,

    Dann wurde ein MRT gemacht und festgestellt , dass ein Impingement Syndrom vorliegt.
    Das habe ich, leider, auch.
    Habe gerade noch mal gezielt danach gegooglt und folgendes gefunden

    Impingement Syndrom der Schulter | Gelenk-Klinik.de

    Da ist von einer Stütze die Rede. Hattest du sowas auch ?
    GLG
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  3. Registriert seit
    15.05.2006
    Beiträge
    70

    AW: Arthrose in der Schulter

    Nein, ich hatte keine Stütze
    Gruß Lotty


  4. Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    7.511

    AW: Arthrose in der Schulter

    Schüssler Salze sollen gut gegen die Entzündung in der Schulter sein, habe ich gerade gelesen.
    Mit Schüssler Salzen wäre ich vorsichtig. Laut deiner Aussage hast du schon eine Arthrose im Gelenk. Das Gelenk ist also schon geschädigt. Du sagst selbst, dass eine Verdickung da ist. Folge der Verdickung, bzw. der Reibung, die durch die Verdickung entsteht, ist die Arthrose.

    Wenn eine Entzündung vorhanden ist, sollte diese medikamentös behandelt werden, damit sie abklingt, denn auch eine Entzündung sorgt für eine weitere Raumforderung und es scheuert dann noch mehr aufeinander. Auf Schüssler Salze würde ich nicht mehr bauen, die Wirkung ist einfach viel zu ungewiß und da schon eine Schädigung besteht, sollte man keine Experimente mit fragwürdigen Mtteln mehr machen.

    Ansonsten ist das Einholen einer 2. Meinung sicher nicht verkehrt. Eine gute Schmerzmittelversorgung ist notwendig, da sonst ein chronisches Schmerzsyndrom entstehen kann.


  5. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.233

    AW: Arthrose in der Schulter

    Zitat Zitat von bittersweet0403 Beitrag anzeigen
    Mit Schüssler Salzen wäre ich vorsichtig.
    OK, ich danke dir.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  6. Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    11.213

    AW: Arthrose in der Schulter

    Liebe Farfalle,

    ich habe die OP machen lassen müssen, habe aber schmerzmäßig gesehen so lange gewartet, bis es wirklichn icht mehr ging. Konnte nicht mehr schlafen (= im Bett liegen), kaum meinen Haushalt bewältigen und das Autofahren fiel mir sehr schwer.

    Das Ausmaß meiner Beschwerden wurde erst durch ein MRT richtig sichtbar.

    Die OP war kein Problem, die Schmerzen gut erträglich. Der Operateur hatte mir bei der Aufklärung gesagt, dass Frau eine blockierende Spritze während der Narkose in die Schulter bekommt. Deshalb ging es mir erst richtig gut.

    Am 3. oder 4. Tag durfte ich nach Hause. Die Wirkung der Spritze war natürlich weg.

    Ergebnis:
    3 Monate DENKST Du, der Operateur hat einen Fehler gemacht. Irrtum, hat er nicht. Du mußt dann 2 Monate zur Physiotherapeutin, die mit Dir Übungen macht, damit Du die Schulter wieder richtig und schmerzfrei bewegen kannst.

    Danach bist Du ein 'neuer Mensch'.

    Also nur Mut und gute Besserung.

    FG von Helga

    „Nehmen sie die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht“
    Konrad Adenauer


  7. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.233

    AW: Arthrose in der Schulter

    Hallo Helga,

    ich habe gute Tage mittlerweile, mit dem neuen Medikament, wo alles einigermaßen geht. Schlechte Tage wo ich am liebsten den Kopf in den Sand stecken würde. Aber aufgeben gibts nicht. Bin Steinbock .

    Danke für deinen Bericht. Der macht, ein bisschen, Mut
    GLG
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  8. Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    7.511

    AW: Arthrose in der Schulter

    Es kommt halt sehr auf den Operateur an.
    Es kommt nicht nur auf den Operateur an. Wenn Pat. z.B. lange mit der Problematik herumläuft, OP immer wieder hinaus zögert, ist der Schaden evtl. so groß, dass das Problem nicht mehr komplett gelöst werden kann. Das ist leider viel zu häufig der Fall.


  9. Registriert seit
    15.05.2006
    Beiträge
    70

    AW: Arthrose in der Schulter

    Genau, nicht zu lange warten. Bei mir ging es im Januar los, operiert wurde ich im Juni. Ich hatte Ende Mai einen Termin zum begutachten um 6 Uhr morgens beim Chirurgen. Nachdem der gesehen hat wie schlimm es mir geht, wurde ich dazwischen geschoben.
    Stimmt, das mit Hausarbeit usw. habe ich inzwischen verdrängt.
    LG
    Lotty

  10. gesperrt
    Registriert seit
    24.05.2013
    Beiträge
    4.388

    AW: Arthrose in der Schulter

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Hallo Luftpost,
    die Knochenverdickung ist unter dem Schulterdach.
    LG
    Der Raum unter dem Schulterdach ist zu klein. Ein typisches Impingmentsyndrom, was sich sehr gut physiotherapeutisch behandeln läßt. Vorrausgesetzt der Physio ist ein guter Schultertherapeut.

    Gib einem guten Physio ein paar Monate Zeit und mach fleißig deine Physiohausaufgaben und dann entscheide, ob Du dich wirklich operrieren lassen willst.

    Grüße
    Luftpost

+ Antworten
Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •