Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Hühnersuppe

  1. User Info Menu

    Hühnersuppe

    Hierfür suche ich ein bewährtes Rezept. Klar, man setzt ein Suppenhuhn auf und köchelt es eine Weile, aber wie und wann schöpft man das Fett ab, und wann gibt man Beilagen wie Gemüse oder Suppengrün und Nudeln/Reis zu? Welche Gewürze geben eine richtig kräftige Note?

  2. User Info Menu

    AW: Hühnersuppe

    Ich koche ein Suppenhuhn zusammen mit einem oder 2 Bund Suppengrün (kommt auf die Größe des Huhns und des Topfes an), nach 2 bis 2 1/2 Std. kommt das Huhn raus zum abkühlen. Das Suppengrün wird mit dem Schöpflöffel rausgeholt und kommt weg. Wenn das Fleisch vom Huhn abgezupft ist, kommt das ganze wieder in die Hühnerbrühe mit einem Bund Suppengrün, was geschält und geschnippelt ist.

    Ca. 15 Minuten köcheln und mit Salz/Pfeffer abschmecken. Je nachdem, ob Du Nudeln oder Reis dazu gibst, kommt das entsprechend seiner Garzeit dazu.
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

  3. User Info Menu

    AW: Hühnersuppe

    2. Versuch --> Hühnersuppenrezepte
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

  4. Inaktiver User

    AW: Hühnersuppe

    Ich koche Hühnersuppe immer nach Gefühl

    Wichtig ist, dass man das Huhn mit kaltem Wasser aufsetzt. Gemüse bzw. Suppengrün kommt natürlich gleich mit dazu. Nudeln oder Reis werden extra gekocht und erst auf dem Teller in die Suppe gegeben. Wenn Nudeln oder Reis zu lange in der Suppe schwimmen, dann quellen sie auf und werden wabbel-weich.

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Hühnersuppe

    Also, das mit dem Suppenhuhn - das war mal. In Zeiten, in denen es den Leuten noch an Fett auf den Rippen zur Erhaltung ihrer körperlichen Arbeitskraft mangelte.

    Guter Rat: Nimm eine Poularde, ein Hähnchen, ein Maishähnchen.

    Ich würde das Fett überhaupt nicht abschöpfen. Erstens ist bei dem o. g. Geflügel sowieso bei weitem nicht so viel Fett dran wie an einem Suppenhuhn, und zum zweiten ist Fett ein Geschmacksträger erster Güte.

    Das Gemüse (Möhren, Kohlraben, Erbsen, Porree, Sellerie ...) gibst du so hinzu, dass es schlussendlich gleichzeitig mit dem Fleisch gar ist.

    Nudeln bzw. Reis koche ich separat und gebe das erst dann in den Teller dazu. Auf die Weise quillt das nicht in der Suppe auf, sondern bleibt schön "stramm", bissfest.

    An Gewürzen würde ich hinzufügen:

    Liebstöckel
    Kerbel
    Pfefferkörner
    Lorbeerblatt
    Salz

    Ich hoffe, ich konnte behilflich sein. Wünsche gutes Gelingen!

  6. User Info Menu

    AW: Hühnersuppe

    Gib zu Anfang 2 cm geschälten Ingwer mit dazu - am Stück, und fische ihn hinterher wieder raus. Das gibt einen runden "goldenen" Geschmack.
    Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit Suppenhühnern gemacht. Würde aber, wenn beschaffbar, auf jeden Fall ein Bio-Huhn vorziehen, egal ob Suppen - oder Brathuhn.

    Abschöpfen musst du nicht das Fett, sondern den Eiweißschaum, der aufkommt, wenn das Huhn anfängt zu kochen. Nur so wird die Suppe klar.

  7. Inaktiver User

    AW: Hühnersuppe

    Die Frage ist erstmal:

    Wozu brauchst du eine Hühnersuppe? Oder brauchst du eine klare Hühnerbrühe?

    Brauchst du nur die Suppe, dann sinnd das Alter, die Essgewohnheiten des toten Huhns und ob mit oder ohne Füsse eher sekundär.

    Ich pack einen Suppentopf mit kaltem Wasser auf den Herd, Salz, Pfefferkörner, Lorbeer, Piment dazu und schmeiss das zerhackte Huhn oder zwei rein.

    Dann lass ich es eine Stunde vor sich hin kochen, bis es Möhren, Zwiebeln und Sellerie zu spüren kriegt.

    Das Huhn lass ich in Ruhe vor sich hin sieden, ab und zu fisch ich mal den Schaum ab, und bevor das Suppengrün matschig wird, klau ich es auch aus dem Topf.

    Dann hol ich mir die Tiere aus dem Topf raus, stell den Topf mit der Brühe auf den Balkon (Deckel drauf, ich hab Katze!) und schöpf am andern Tag das Fett ab.

    Und dann frier ich die Brühe in 0,5-Liter-Pet-Flaschen ein.

    Irgendwer ist ja immer erkältet... ;-)

    Aber wenn ich die Suppe gleich verwenden will, bastel ich anders damit rum.

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •