+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

  1. Registriert seit
    04.03.2005
    Beiträge
    3.357

    maronenkuchen?

    hallo zusammen,

    ich habe noch ein paeckchen maronen . . . und dachte, vielleciht kann man ja einen kuchen damit backen . . karottenkuchen mag ich sehr gerne . . also warum sollte das nicht auch mit maronen gehen . . vielleciht kann man auch brownies damit backen?

    besten dank schon mal fuer sachdienliche hinweise!
    ann-christine

    lebe lieber ungewoehnlich

  2. gesperrt Avatar von eli65
    Registriert seit
    21.07.2007
    Beiträge
    10.683

    AW: maronenkuchen?

    Maronenkuchen mit Amaretto (gerade ergoogelt):

    400 g Mehl
    200 g Butter
    150 g Puderzucker
    2 Eigelb
    1500 g Marone(n)
    300 g Butter, weiche
    300 g Zucker
    4 EL Vanillezucker
    2 TL Zimt
    4 Ei(er)
    4 Eiweiß
    4 EL Amaretto

    Zubereitung
    Aus den ersten vier Zutaten der Liste bis rasch mit kalten Händen einen geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt 1 Stunde kühl stellen.
    Backofen auf 200° Grad vorheizen.
    Maronen am spitzen Ende kreuzweise einschneiden, auf ein Backblech legen und 10 Min. im Ofen rösten.
    Die dann etwas abgekühlten Maronen schälen und die darunter liegende braune Haut abziehen.
    Wenig Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Maronen darin 20 Min. dünsten.

    Butter, Zucker, Vanillezucker und Zimt schaumig rühren. Eier trennen. Eigelb mit der Buttermasse mischen. Alle 4 Eiweiße zu steifem Schnee schlagen.
    Maronen abgießen, etwas abkühlen lassen und anschließend pürieren. Püree zusammen mit dem Eischnee unter die Buttermasse mengen.
    Backofentemperatur auf 180° Grad zurückstellen.

    Mürbeteig ausrollen und eine 24er Springform damit auslegen, einen ca. 3 cm hohen Rand andrücken. Den Teig 10 Min. vorbacken.
    Dann die Maronenmasse einfüllen und den Kuchen in weiteren 50 Min. fertig backen.
    Fertigen Kuchen mit dem Amaretto beträufeln.

    Dazu passt kühle, gezuckerte Schlagsahne.
    Schwierigkeitsgrad: normal
    Brennwert p. P.: 500 kcal
    Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten


  3. Registriert seit
    04.03.2005
    Beiträge
    3.357

    AW: maronenkuchen?

    eli,

    du bist ein schatz! das probiere ich aus!

    auf die idee nach nem maronenkuchenrezept zu googeln bin ich gar nicht gekommen *mich-mal-kraeftig-in-den-hintern-tret*
    ann-christine

    lebe lieber ungewoehnlich

  4. gesperrt Avatar von eli65
    Registriert seit
    21.07.2007
    Beiträge
    10.683

    AW: maronenkuchen?

    Ach, nicht der Rede wert. Hoffentlich schmeckt er auch so gut, wie er sich liest berichte doch mal .. interessiert mich immer !!

    Schönen Abend noch, meine liebe Annchristine


  5. Registriert seit
    04.03.2005
    Beiträge
    3.357

    AW: maronenkuchen?

    eli,

    ist echt lustig, dass du heute schreibst . . wollte eigentlich nur ins forum, um ueber torillas zu berichten und habe gesehen, dass es einen neuen beitrag zum thema maronenkuchen gibt!

    ich habe den kuchen naemlich gerade aus dem ofen raus . . und habe festgestellt, dass ich keinen amaretto habe . . muss ich morgen frueh kaufen . .

    duften tuts schon mal klasse! so wie ich mich naschkatze kenne, werde ich den kuchen heute nacht noch probieren . .

    und natuerlich berichten!
    ann-christine

    lebe lieber ungewoehnlich


  6. Registriert seit
    04.03.2005
    Beiträge
    3.357

    AW: maronenkuchen?

    hallo!

    ich habe den kuchen - immer noch ohne amaretto - schon probiert, er schmeckt fantastisch!!!

    ach ja, ich habe eingeschweisste fertige maronen verwendet.
    ann-christine

    lebe lieber ungewoehnlich

  7. gesperrt Avatar von eli65
    Registriert seit
    21.07.2007
    Beiträge
    10.683

    AW: maronenkuchen?

    Macht mich richtig froh danke sehr !!


  8. Registriert seit
    04.03.2005
    Beiträge
    3.357

    AW: maronenkuchen?

    also hier noch ein fuers rezept. gestern waren meine nichten zu besuch und sie waren ganz begeistert von dem kuchen. ich habe den amaretto uebrigens weggelassen, da mir die zeit zum einkaufen gefehlt hat. schmeckt auch ohne amaretto!

    spassig war das raetselraten mit den beiden, was da fuer obst drin ist . . .
    erst haben sie naemlich auf marzipan getippt! dann waren sie ganz fasziniert, dass man mit maronen kuchen backen kann . .

    sogar meine schwaegerin, die eine begnadete kuchenbaeckerin ist, hat den kuchen gelobt.
    ann-christine

    lebe lieber ungewoehnlich

  9. gesperrt Avatar von eli65
    Registriert seit
    21.07.2007
    Beiträge
    10.683

    AW: maronenkuchen?

    Na toll, das freut mich riesig auch wenn das eigentliche Lob für das Rezept demjenigen gilt, der es ins Internet gestellt hat, oder ??


  10. Registriert seit
    04.03.2005
    Beiträge
    3.357

    AW: maronenkuchen?

    nachdem ich gerade nach dem rezept geuscht habe dachte ich, ich hol das mal hoch . . . wid ja langsam zeit fuer maronenkuchen *freu*
    ann-christine

    lebe lieber ungewoehnlich

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •