+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Inaktiver User

    Cassoulet du Toulouse

    Liebe Kochgemeinde,

    zu meinem Geburtstag will ich mir einen Herzenswunsch erfüllen und endlich mal ein Cassoulet du Toulouse kochen. Beim Durchlesen des Rezepts ergaben sich für mich eine Reihe von Fragen, und ich habe die Hoffnung, dass ihr mir die eine oder andere beantworten könnt:

    1. Gans. In meinem Rezept muss man entweder Pökelgans kaufen - wer weiß, wo es so etwas gibt? Oder eine frische Gans zerteilt in ihrem eigenen Fett garen - hier meine Frage: mit oder ohne Haut?

    2. Schwein. Im Rezept stehen Schweinspfote und Schwarte. Das ist nicht so mein Lieblingsfleisch....Kann ich es ersetzen indem ich einfach vom Schweinebauch die Schwarte mitkoche, oder geht das nicht?

    3. Würste: Was kommt in Deutschland den "Toulouser Würsten" am nächsten?

    4. Kruste: Ich plane einen Spaziergang vor dem Essen (der wird wohl nötig sein ) Währenddessen muß aber eigentlich die Kruste aufgebaut werden durch wiederholtes Aufbrechen und Begießen.
    Kann ich das Essen fertig kochen, und während des Spaziergangs bei 80° im Backofen stehen lassen, oder zerfallen dann die Bohnen oder wird dann die Kruste wieder weich?

    Vielleicht hat jemand Erfahrung mit dem Gericht und kann mir Tipps geben?

  2. Inaktiver User

    AW: Cassoulet du Toulouse

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Liebe Kochgemeinde,

    zu meinem Geburtstag will ich mir einen Herzenswunsch erfüllen und endlich mal ein Cassoulet du Toulouse kochen. Beim Durchlesen des Rezepts ergaben sich für mich eine Reihe von Fragen, und ich habe die Hoffnung, dass ihr mir die eine oder andere beantworten könnt:

    1. Gans. In meinem Rezept muss man entweder Pökelgans kaufen - wer weiß, wo es so etwas gibt? Oder eine frische Gans zerteilt in ihrem eigenen Fett garen - hier meine Frage: mit oder ohne Haut?

    2. Schwein. Im Rezept stehen Schweinspfote und Schwarte. Das ist nicht so mein Lieblingsfleisch....Kann ich es ersetzen indem ich einfach vom Schweinebauch die Schwarte mitkoche, oder geht das nicht?

    3. Würste: Was kommt in Deutschland den "Toulouser Würsten" am nächsten?

    4. Kruste: Ich plane einen Spaziergang vor dem Essen (der wird wohl nötig sein ) Währenddessen muß aber eigentlich die Kruste aufgebaut werden durch wiederholtes Aufbrechen und Begießen.
    Kann ich das Essen fertig kochen, und während des Spaziergangs bei 80° im Backofen stehen lassen, oder zerfallen dann die Bohnen oder wird dann die Kruste wieder weich?

    Vielleicht hat jemand Erfahrung mit dem Gericht und kann mir Tipps geben?
    @Seayak, ich habe mal gegoogelt und da werden verschiedene Rezepte mit leicht abgewandelten Zutaten angeboten. Schau mal, vielleicht kannst du dann selbst auch schon variieren.

    Aufwärmen ist auf jeden Fall kein Problem, im Gegenteil. Im letzten Rezept stand sogar, dass das aufwärmen am nächsten Tag bei 130-150 Grad im Backofen ganz wichtig sei.

    Der Eintopf schmeckt bestimmt sehr lecker.


  3. Registriert seit
    08.02.2006
    Beiträge
    56

    AW: Cassoulet du Toulouse

    Lecker! Und super Idee, werde ich am Sonntag auch machen - danke für die Inspiration.

    1. Die Gans muß nicht gepökelt sein, da die Würste schon genug Salz enthalten. Aber mit Haut, um genug Schmalz zu gewinnen.
    2. Du kannst ohne weiteres Schweinebauch mit Schwarte nehmen.
    3. Frag deinen Metzger nach herzhaften, groben, gepökelten Schweinswürsten.
    4. Kommt auf die Länge des Spaziergangs an! Du kannst eine mit Wasser gefülltes Auffangblech in den Ofen stellen, damit verhinderst du das Austrocknen.

    Am nächsten Tag schmeckts immer noch besser! So richtig durchgezogen....

    Schönen Geburtstag wünsche ich dir!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •