Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. Inaktiver User

    Hokkaido-Kürbis

    Hallo,
    ich habe zum ersten Mal Hokkaido-Kürbisse im Garten. Wenn jemand Verwertungsideen hat, würde ich mich freuen. Mir wurde gesagt, wie Zucchini verarbeiten. Aber ich bin dankbar für alle Tips.

  2. Inaktiver User

    AW: Hokkaido-Kürbis

    Kürbissuppe - wird mit Hokkaido schön sämig.
    Kürbis gut waschen, halbieren, Kerne auskratzen, in Stücke brechen und mit Schale in den Dampftopf, ca. 25 Minuten. Derweil Karotten mit Ingwer weichkochen, alles zusammen pürieren. Kann man auch gut einfrieren.

  3. Inaktiver User

    AW: Hokkaido-Kürbis

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Hallo,
    ich habe zum ersten Mal Hokkaido-Kürbisse im Garten. Wenn jemand Verwertungsideen hat, würde ich mich freuen. Mir wurde gesagt, wie Zucchini verarbeiten. Aber ich bin dankbar für alle Tips.
    Wenn du bei der Suche "Hokkaido" und/oder Kürbis eingibst, findest du verschiedene Threads mit diversen Rezepten.

    Ausserdem gibt es bei den Lieblingsrezepten noch Lunitas
    Kürbisfrikadellen mit Dip

    Guten Appetit

  4. Inaktiver User

    AW: Hokkaido-Kürbis

    Ja, stimmt, daran hab ich mal wieder nicht gedacht. Vielen Dank!

    Ich glaube, Einfrieren von Suppe o.ä. ist gar nicht nötig, weil die Dinger ziemlich lange lagerfähig sind, oder? Hat da jemand Erfahrung?

  5. Inaktiver User

    AW: Hokkaido-Kürbis

    Danke, Delenn fuer die Erwaehnung des Rezeptes !!
    Geändert von Inaktiver User (28.07.2007 um 12:07 Uhr)

  6. Inaktiver User

    AW: Hokkaido-Kürbis

    den ganzen Kürbis kannst du schon lagern - Januar oder Februar essen wir meistens den letzten.
    Allerdings wird die Suppe - 1 Kürbis + 2 kg Karotten - schon recht ausgiebig, wenn man nicht eine Großfamilie zu verköstigen hat ;-)

  7. User Info Menu

    AW: Hokkaido-Kürbis

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    den ganzen Kürbis kannst du schon lagern - Januar oder Februar essen wir meistens den letzten.
    Allerdings wird die Suppe - 1 Kürbis + 2 kg Karotten - schon recht ausgiebig, wenn man nicht eine Großfamilie zu verköstigen hat ;-)
    Ich ergänze diese Suppe noch gerne mit Kartoffeln und fein gehackter Chilischote.

    Marilie
    Es ist was es ist sagt die Liebe

  8. Inaktiver User

    AW: Hokkaido-Kürbis

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    den ganzen Kürbis kannst du schon lagern - Januar oder Februar essen wir meistens den letzten.
    Allerdings wird die Suppe - 1 Kürbis + 2 kg Karotten - schon recht ausgiebig, wenn man nicht eine Großfamilie zu verköstigen hat ;-)
    Es schmeckt auch gut mit viel Kürbis und wenig Karotten.

    plus Zwiebeln (und ggf. auch ein wenig Sellerie und Petersilienwurzel).

    Und trockener Weißwein (oder Orangensaft) machen sich auch gut.



    Ach so, man kann auch "Scheiben" oder "Schnitze" mit Öl bestreichen, salzen und backen oder braten.

    Gruß, Leonie

  9. User Info Menu

    AW: Hokkaido-Kürbis

    Hier ist ein Rezept für einen netten Hokkaido- Auflauf


    2 Zwiebeln, 4 El Butter, 400 g gemischtes Hackfleisch, Salz, Pfeffer, Oregano, 240g stückige Tomaten, 1-2 El Balsamico, 1 Prise Zucker, Paprika, 400 g Penne, 500g Hokkaido, 1 El mehl, 300 ml Milch, 100 ml Fleischbrühe, 1 Eigelb, 200 g ger. Käse

    Gewürfelte Zwiebeln udn Hach anbraten, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen, Tomaten angießen und mit Paprika, Essig und Zucker abschmecken, 5 Min. köcheln lassen.
    Nudeln kochen. Kürebis in dünne Streifen schneiden. In Butter andünsten und salzen.
    Aus Mehl, Butter, Brühe und Milche eine Schwitze anrühren, 50 g Käse einrühren, ein Eigelb zufügen. Darf nicht mehr kochen.

    Ofen auf 200°C vorheizen, Zutaten einschichten, mit Käse bestreuen und ca. 25 Minuten backen.

    Guten Appetit

    Marilie
    Es ist was es ist sagt die Liebe

  10. User Info Menu

    AW: Hokkaido-Kürbis

    Habe gestern drei Hokkaidos geschenkt bekommen und gerade einen verwurstelt.

    Heute Mittag gab es zu Bratwurst und Kartoffelbrei Kürbisgemüse und soeben habe ich Kürbisplätzchen gebacken.

    Lecker!!!!!

    Kürbis-Plätzchen

    Für 1 Blech

    Zutaten:

    * 2 große Tassen Weizenvollkornmehl
    * Backpulver
    * 1 EL Butter oder Margarine
    * 1 große Tasse geriebener Kürbis
    * 1/2 große Tasse Vollrohrzucker
    * 1 Ei
    * 1 EL heißes Wasser
    * 1 Prise Salz
    * evtl. Gewürze nach Belieben

    Butter und Zucker mit heißem Waser verquirlen. Ei dazugeben und gut mixen. Dann Kürbis, Mehl, Backpulver und Salz zugeben. Falls der Teig zu fest ist, Milch oder Wasser zugeben. Teig ausrollen und Formen ausstechen, bei ca. 200°C ca. 15 Min. backen.

    Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

    Habe sie nicht ausgestochen sondern mit dem Esslöffel Häufchen aufs Blech gesetzt...
    Bis auf Weiteres a.D.

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •