Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. User Info Menu

    Gebackenes Gemüse

    Hallo,

    ich möchte versuchen, statt im Ofen gebackene Kartoffeln gebackenes Gemüse zu machen. Hat das jemand schon mal versucht? Welches Gemüse eignet sich dafür?

    Ich habe es schon einmal mit Kürbis gemacht, das hat super geklappt, aber momentan gibt es ja keinen Kürbis.

    Bin dankbar für Tips.

    Viele Grüße, Doro

  2. User Info Menu

    AW: Gebackenes Gemüse

    Hallo meine SM kocht das Gemüse im Dampfkocher vor und steckt es dann mit diversen Kraeutern in den Backofen.
    Aber ich glaube, das ist nicht genau das, was Du suchst oder?

  3. User Info Menu

    AW: Gebackenes Gemüse

    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

  4. User Info Menu

    AW: Gebackenes Gemüse

    Danke Tahnee, das ist es!!

  5. User Info Menu

    AW: Gebackenes Gemüse

    Zitat Zitat von doro06

    Danke Tahnee, das ist es!!
    Bitteschön
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

  6. Inaktiver User

    AW: Gebackenes Gemüse

    Ich habe auch ein gutes Rezept auf Lager, was ich hier schon zig Mal zum Besten gegeben habe, aber es scheint bis heute noch keinem in den Sinn gekommen zu sein, es mal auszuprobieren, dabei ist das so lecker:

    Auberginen-Tomaten-Tuermchen, mit Mozzarella ueberbacken

    Auberginen quer in Scheiben schneiden, fingerdick am besten, salzen und Wasser ziehen lassen, wenn das geschehen ist, abtupfen. Dann die Auberginenscheiben leicht anbraten, muessen nicht ganz durch sein. Fleischtomaten ebenfalls in fingerdicke Scheiben schneiden. Dann abwechselnd aus Auberginenscheiben und Tomatenscheiben Tuermchen bauen. Diese auf ein leicht geoeltes Backblech setzen.

    Mit Kraeuter der Provençe wuerzen, frisch gemahlenen groben schwarzen Pfeffer darauf verteilen, mit Olivenoel betraeufeln und in den vorgeheizten Backofen geben fuer 15 bis 20 Minuten bei 200 Grad. Die Auberginen sollten schon fast gar sein und die Tomaten auch, jetzt den Mozzarella darauf verteilen und ueberbacken, bis dieser schoen geschmolzen ist.

    Mit frischem Basilikum dekorieren und servieren.

    Wer es noch herzhafter mag, der kann anstelle des Olivenoels auch ein, mit Knoblauch aromatisiertes Olivenoel verwenden. Dazu einfach ein paar Zehen (je nach Geschmack in das Oel druecken und verwenden) oder aber Pesto verwenden, mit Oel etwas fluessiger machen … Diese Tuermchen sind in unserer Familie der Hit und werden entweder als Beilage zu Fleisch und Gefluegel gereicht, oder aber als vegetarisches Essen mit Fladenbrot und buntem Salat.

    Meine Schwester macht fuer 6 Leute immer ein ganzes Blech voll, es bleibt NIX uebrig.

    Guten Appetit!

  7. Inaktiver User

    AW: Gebackenes Gemüse

    Total lecker: Mittelmeer-Schmorgemüse
    Zucchini in Scheiben, Auberginen in Scheiben, rote Zwiebeln in achteln, Minitomaten, mit Olivenöl beträufeln und ca. 20 Minuten im tiefen Blech bei 180° schmoren. Feta in Würfel drüber, leicht erwärmen. Salzen, Pfeffern, mit Mischung aus Balsamico und Zitronensaft beträufeln. Dazu Baguette.

  8. User Info Menu

    AW: Gebackenes Gemüse

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Total lecker: Mittelmeer-Schmorgemüse
    Zucchini in Scheiben, Auberginen in Scheiben, rote Zwiebeln in achteln, Minitomaten, mit Olivenöl beträufeln und ca. 20 Minuten im tiefen Blech bei 180° schmoren. Feta in Würfel drüber, leicht erwärmen. Salzen, Pfeffern, mit Mischung aus Balsamico und Zitronensaft beträufeln. Dazu Baguette.
    wird ausprobiert ,danke
    macht (s) euch hübsch

    -------------------------------------
    ina müller

  9. Inaktiver User

    AW: Gebackenes Gemüse

    Guten Appetit!

  10. User Info Menu

    AW: Gebackenes Gemüse

    Kleiner Nachtrag zu meinem oben verlinkten Rezept:
    ich schmeisse mittlerweile in den Beutel mit dem Gemüse und dem Olivenöl immer noch eine oder zwei leicht angequetschte (japanische) Knoblauchknollen, bzw. 4-6 normale Zehen, Salz und Pfeffer. Der Knoblauch wird dann hinterher mit zum Gemüse auf dem Blech gegeben, und der schmeckt dann sowas von lecker und süss...

    Bei Umluft reichen 180°C und 45 Minuten (Kartoffeln zuerst, und dann den Rest nach und nach dazu, je nach Dicke, kommt aber auch nicht so genau).

    Was geht (was ich bis jetzt ausprobiert habe):

    Kartoffeln (kann man auch mal verschiedene Sorten durchprobieren, die, mit der schwarzen Schale z.B. - ungeschält versteht sich -, die eine sehr schöne goldene Farbe bekommen, geschmacklich fand ichs jetzt nicht anders als bei anderen Kartoffeln)
    Süsskartoffeln
    Kürbis (Hokkaido oder so)
    Pastinaken
    Petersilienwurzel
    Möhren (bei uns gabs mal die mit schwarzer Schale ((sind das Karotten?)), die waren noch geschmacksintensiver)
    Rote Beete (sind schon ein Muss, finde ich)
    Zwiebeln (finde ich persönlich nicht so toll)
    wie gesagt Knoblauch
    Rüben und schwarzer Rettich (finde ich beides ziemlich langweilig)
    Kohlrabi
    Champignons (mit sehr kurzer Garzeit)
    Staudensellerie
    Sellerie (Geschmackssache)
    Schwarzwurzeln

    ... vielleicht habe ich nochwas vergessen.
    Grüsse

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •