Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. User Info Menu

    Einfaches Rezept für Rösti / Kartoffelpuffer

    Liebe Alle,

    ich wende mich mit folgender Frage an euch:

    hat jemand von euch ein ganz einfaches Rezept, mit dem man Rösti bzw. Kartoffelpuffer herstellen kann?

    Ich habe mal eins ausprobiert, das ist mir aber gründlich misslungen.

    Ich hatte eine rohe Kartoffel auf der Gemüsereibe mit den großen Löchern in Streifen gehäckselt und diese Streifen dann mit Zwiebelstückchen in kleinen Haufen in einer Teflonpfanne in Butter gebraten. Die Häufchen waren dann außen zwar braun, aber irgendwie haben sie noch total roh geschmeckt. Vielleicht waren sie zu groß.

    Hat jemand Tipps?

    (Ich glaube, dass Rösti und Kartoffelpuffer nicht ganz genau dasselbe sind. Meine Frage zielt eher darauf ab "Rösti = herzhaft und Kartoffelpuffer = kann man auch mit Apfelmus essen")

    Danke im Voraus und liebe Grüße
    Du sollst die Pylone umfahren, nicht umfahren.
    Modern wird manchmal auf der ersten Silbe betont.

  2. User Info Menu

    AW: Einfaches Rezept für Rösti / Kartoffelpuffer

    Hallo vloubout,

    Als Ferndiagnose würde ich meinen, dass die Temperatur zu hoch und die Garung zu schnell war. Wenn mein Mann oder ich Kartoffeln braten, dann immer langsam auf niedriger Temperatur (4 von 9) und höchstens zum Schluss ein bisschen aufdrehen.

    Wenn du Interesse an einem Rezept für "Erdäpfel-Labalan" = Kartoffellaibchen aus gekochten Kartoffeln hast, würde ich meine Mutter danach fragen. Die kann man mit Salat, aber sicher auch mit Apfelmus essen.

    Die Kombi Kartoffelpuffer und Apfelmus habe ich erst durch meinen Mann kennengelernt...
    Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen,
    aber sie besitzen genug Weisheit, es für sich zu behalten.


    Mary Eleanor Wilkins Freeman (1852 - 1930), US-amerikanische Schriftstellerin

  3. User Info Menu

    AW: Einfaches Rezept für Rösti / Kartoffelpuffer

    Ich schieb den Strang mal hoch.
    Los lassen ist einer der besten Geschenke die man sich geben kann.

    Mckenzie

  4. User Info Menu

    AW: Einfaches Rezept für Rösti / Kartoffelpuffer

    Kartoffel roh raspeln , in Butter anbraten, in der Pfanne festdrücken, bei niedriger Hitze garen, wenden, fertig. So mache ich es.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  5. User Info Menu

    AW: Einfaches Rezept für Rösti / Kartoffelpuffer

    ich nehme für Schweizer Rösti zur Hälfte rohe und gekochte Kartoffeln. Ich nehme eine Röstiraffel.
    Und ja, mittlere Temperatur und mindestens 20 Minuten. In einer beschichteten Pfanne
    “You are the sky. Everything else- it’s just the weather.”

  6. User Info Menu

    AW: Einfaches Rezept für Rösti / Kartoffelpuffer

    ich nehme für rösti immer gekochte, kalte kartoffeln, grob gerieben.

    in einer pfanne in butterschmalz bei mittlerer hitze anbraten, runterschalten und dann ca. 15-20 minuten durchrösten lassen. einmal wenden.

    in einer zweiten pfanne zwiebeln anrösten und die nach dem wenden darauf legen.

    wichtig: die geriebenen kartoffeln salze ich vor dem in die pfanne füllen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  7. User Info Menu

    AW: Einfaches Rezept für Rösti / Kartoffelpuffer

    kartoffelpuffer:

    rohe kartoffeln fein reiben, mit etwas mondamin (maisstärke) und einem ei mischen. würzen

    in einer heissen pfanne fast schwimmend ausbacken.


    bei rohen kartoffeln werden die puffer nach einigem stehen grünlich. das ist ok. schmecken tun sie trotzdem und es ist essbar.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  8. User Info Menu

    AW: Einfaches Rezept für Rösti / Kartoffelpuffer

    Rösti mache ich aus gekochten Kartoffeln. Grob raffeln, alles auf einmal in die heiße Pfanne mit etwas Fett, auseinanderstreichen und zusammendrücken. Die Maße ist dann ca. 2 cm hoch. Bei eher niedriger Temperatur mit Deckel solange braten bis sich unten eine gute Kruste gebildet hat und alles zusammenhölt, das dauert 20 bis 30 Minuten. Dann wenden (in den Pfannendeckel gleiten lassen, dann die Pfanne über den Deckel legen und alles mit Schwung drehen). Dann brät die Maße nochmal von der anderen Seite ca. 20 Minuten. Ist also keine schnelle Sache.

    Für Kartoffelpuffer reibe (nicht raspeln) ich rohe Kartoffeln und eine Zwiebel, schöpfe überschüssiges Wasser ab, gebe ein Ei, Salz und Pfeffer dazu. Sollte es noch zu wässerig sein, kommt etwas Kartoffelmehl dazu, hängt von der Kartoffelsorte ab. Kartoffelpuffer müssen bei mir dünn sein, entweder in Pfannengröße oder mehrere kleine flache Fladen in der Pfanne flach ausstreichen. Gebraten wird bei relativ hoher Temperatur, pro Seite 2 bis max. 3 Minuten. Puffer finde ich aufwendiger, weil man dabei stehen muss (und ich bin dann vom Geruch schon immer satt).

    Sehe gerade, brighid macht es fast genauso.

  9. User Info Menu

    AW: Einfaches Rezept für Rösti / Kartoffelpuffer

    Puffer:

    Rohe Kartoffeln raffeln, salzen, mit Ei und Semmelbrösel binden, bis eine kompakte Masse entstanden ist. Die Semmelbrösel geben etwas mehr Struktur und machen die Puffer knuspriger. Passt gut mit Apfelmus. Für eine herzhafte Variante die Masse noch mit Pfeffer und Muskat würzen und ggf um feingeschnittene Zwiebeln erweitern.

    Bei mittlerer Hitze langsam braten.

  10. User Info Menu

    AW: Einfaches Rezept für Rösti / Kartoffelpuffer

    1 kg Kartoffeln reiben, 1 richtig große Zwiebel dazureiben, 1 Ei, Kartoffelmehl nach Gefühl und langsam braten. Ich mache sogar noch mehr Zwiebeln ran, ich liebe das pikant

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •