Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. User Info Menu

    AW: Frühlingsgemüsesuppe

    Ich tue mich schwer, Frühling und gemüse zusammenzubringen. Weil das dann ja erst anfängt zu spriessen und zu blühen, damit später mal etwas essbares daraus wird. Spargel ist nunmal das erste, das erlegt wird auf dem weg aus der erde.
    Deshalb verbinde ich diese zeit mit dem grün, das frisch austreibt. Eventuell noch mit gemüse, das im treibhaus früh reift.
    Radieschen und ganz zarter Kohlrabi vor allem. Nicht nur die knolligen teile, auch deren grün, feingeschnitten.
    Oder nur das grün, mit Bärlauch, Rübstiel, Rauke, Rapunzeln, in butter sanft angedünsteten Frühlingszwiebeln, Schnittlauch. Ein wenig gekochten duftreis hinein, vielleicht einen becher saure sahne unterrühren.
    nichts ist wie es scheint

  2. User Info Menu

    AW: Frühlingsgemüsesuppe

    Zitat Zitat von Mendo Beitrag anzeigen
    Und das Gemüse vor dem Aufgiessen 5-10 Minuten in guter Butter andünsten ist gschmackiger
    Auf jeden Fall gschmackiger als in schlechtem Butter

  3. User Info Menu

    AW: Frühlingsgemüsesuppe

    Mangold, Frühlingszwiebeln und Koriander haben bei mir draußen überwintert. Ob das eine gute Suppe ergibt?

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Frühlingsgemüsesuppe

    So, gekocht ist.

    Wie üblich habe ich auf dem Markt kein Augenmaß gehabt, also sind da ernsthafte Mengen zusammengekommen.

    Ich hatte -- geschält und/oder geputzt gewogen -- 400 Gramm festkochende Kartoffeln, 500 Gramm Kohlrabi, 500 Gramm Bundmöhren, eine kleine Stange Porree (nicht gewogen), 300 Gramm junge Ackerbohnen (mit Schote zu essen, die Kerne waren erst millimetergroß), 400 Gramm Spinat, 40 Gramm vom Möhrengrün, 45 Gramm Kerbel, 90 Gramm eingemachtes Suppengrün (mit viel Knollensellerie), einen Gemüsebrühwürfel (für 1 Liter), 40 Gramm Butter, und 1 TL geschrotete Koriandersaat.

    Das Suppengrün und die Möhren habe ich in Butter angebraten, den Poree in Butter angeschmort und den Spinat auf dem Porree zusammenfallen lassen, die anderen Sachen einfach kleingemacht und so in den Topf geworfen. Kartoffeln, Möhren/Suppengrün und Kohlrabi kalt aufgestzt, Bohnen rein, als es kochte. nach 5-10 Minuten Kochzeit Porree und Spinat rein, dann das Grün und den Kerbel gehackt und auch rein, nach 15 Minuten Kochzeit war's fertig. In der Schüssel mit schwarzem Pfeffer und Worchestershiresoße abgeschmeckt und mit einem Klecks saurer Sahne dekoriert. Dazu Graubrot mit Butter.

    Das reicht noch zwei Tage.
    Geändert von wildwusel (24.04.2021 um 12:55 Uhr)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. User Info Menu

    AW: Frühlingsgemüsesuppe

    Meine Lieblingsgemüsesuppe: Kartoffeln, Kohlrabi, Zwiebeln, Fenchelknolle und Tomaten kleinschneiden und nacheinander in den Suppentopf geben (Gemüsebrühe oder Salzwasser) und solange kochen, bis die Kartoffeln gar sind. Ich püriere die Suppe danach, weil ich herumschwimmende Tomatenflusen optisch nicht leiden kann.
    Dann gebe ich einen Klecks Basilikumpesto darauf. Saure Sahne finde ich auch sehr lecker.

  6. User Info Menu

    AW: Frühlingsgemüsesuppe

    Wildwusel, warst du denn zufrieden, hat es dir geschmeckt?
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Frühlingsgemüsesuppe

    Zitat Zitat von Fairyqueen Beitrag anzeigen
    Wildwusel, warst du denn zufrieden, hat es dir geschmeckt?
    Ja. Senf hätte noch reingekonnt, ich habe den dann zum Abschmecken verwendet.
    Am ersten Tag war das alles noch recht herb, das kenn ich schon. Am zweiten Tag am besten, heute schon etwas undefiniert weil die verschiedenen Aromen zu sehr ineinander übergehen. Vielleicht pürier ich morgen den letzten Rest und hau Schafskäse oder Rohpolnische rein.

    Auf dem Markt sieht das immer alles so wenig aus!
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •