Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 74
  1. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Danke Ganda- jetzt wird es klarer.
    Hatte ich wohl überlesen- ich dachte, es geht um jede Art von Kartoffelkochen und lese nun- wir sprechen nur von denen MIT Schale.
    Weil ohne Schale- eh kein Solanin.

    Wobei da auch komisches Zeug drinsteht:
    "Kartoffeln sollten ohne Schale verzehrt werden, denn in dieser befindet sich Solanin. Dennoch muss auf die vielen wertvollen Mineralien aus der Schale nicht verzichtet werden: Einfach die Kartoffeln vor dem Pellen mit der Schale kochen."
    Isst denn irgendjemand je seine Kartoffeln roh???

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Roh wohl nicht.^^ Aber viele kochen sie geschält. Sieht man ja auch hier im Strang. Und dabei ist nicht bloß das Solanin von vornherei weg, sondern landen auch die guten anderen Stoffe der Kartoffel im Wasser. Mit Schale kochen erhält sie. Denke, so ist das gemeint.
    Der Adler fängt keine Mücken.

    Schauen wir nach vorn, solange wir noch sehen können. [< München Mord]

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  3. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Ich koche schon sehr lange mit wenig Wasser - egal ob Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln (Frühstückseier übrigens auch).

    Essentiell ist ein Topf mit gut schließendem Deckel.

    Denn der Wasserdampf ist genauso heiß wie das kochende Wasser (100° C), das heißt die Kartoffeln sind dann grundsätzlich von der benötigten Hitze "umhüllt" und garen im Dampf ebenso gut wie unten im Wasser.

    Ich habe auch nicht den Eindruck, dass das Salz so nicht in die Kartoffeln geht, ich habe das Gefühl, das verdampft mit und landet über den Dampf in den Kartoffeln.

    Ist m. E. nicht nur die energiesparendste, sondern auch die zeitsparendste Variante, weil das Wasser schneller auf Kochtemperatur ist.

  4. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Ich koche sie mit wenig Wasser. Reicht völlig aus.
    Hund: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich. Sie müssen Götter sein!

    Katze: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich. Ich muss ein Gott sein!

  5. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Meine Lieblingskartoffelsorte Sieglinde sollte vom Markt genommen werden. Kriege ich auch nur noch selten auf dem Markt.:
    Warum ???
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Gute Ofenkartoffeln hatte ich auch noch nie. [...] Entweder ist das sehr schwer, es gut hinzukriegen, oder einfach Geschmackssache und damit nicht brauchbar zu diskutieren.
    Ich mag den Geschmack schon auch gern,aber am wichtigsten finde ich bei Ofenkartoffeln sie Konsistenz. Und in meinem Ofen werden die hiesigen Kartoffeln mit der Methode halt schön. Finde ich. Geschmack kommt dann von den Beilagen. Ich liebe Krautsalat (mit Joghurtsauce), Thunfisch-Mais-Tomatensalat mit Vinaigrette, oder auch gern Matjes.

    Sorry für das OT.

    Und: dieses Solanin ist so giftig? Ich esse Kartoffeln total gerne mit Schale, vor allem Ofenkartoffeln oder neue! Muss ich das aufgeben?
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt mal auf der Seite der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) nachgelesen- da steht nichts von "in viel Wasser kochen"- lediglich sollte man mit Schale kochen.
    Wo hast du dann das mit dem Wasser her?
    Leider habe ich kein fotographisches Gedächtnis, das mir erlaubt, Info nach 20 Jahren noch exakt zuzuordnen. Irgenwann zwischen von 10 und vor 30 Jahren vermutlich in einer Broschüre (?): Kartoffeln enthalten Solanin. Mehr, wenn sie Licht gekriegt haben. Sitzt primär direkt unter der Schale. Ist wasserlöslich. Deswegen Pellkartoffeln in viel Wasser kochen.

    Da ich mich an Kartoffeln dumm essen kann und mich nicht auf moderne Sorten beschränke: Welchen *Vorteil* gibt mir "in minimal Wasser kochen" um auch nur marginale Risiken für Schadstoffe, ungleiche Garung, oder angebrannte Kartoffeln einzugehen? Keinen, der mir persönlich jetzt die Mühe wert wäre.

    Ich sag ja nicht, daß ihr euch jetzt alle totfuttert, ich seh nur für mich absolut keine Vorteil.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen

    Da ich mich an Kartoffeln dumm essen kann und mich nicht auf moderne Sorten beschränke: Welchen *Vorteil* gibt mir "in minimal Wasser kochen" um auch nur marginale Risiken für Schadstoffe, ungleiche Garung, oder angebrannte Kartoffeln einzugehen? Keinen, der mir persönlich jetzt die Mühe wert wäre.

    Ich sag ja nicht, daß ihr euch jetzt alle totfuttert, ich seh nur für mich absolut keine Vorteil.

    Ich hatte noch nie ungleiche Garung oder angebrannte Kartoffeln. Der Vorteil von wenig Wasser ist, dass das Wasser relativ schnell kocht, was in Summe tatsächlich die Garzeit verkürzt.

    Generell gar ich mit wenig Wasser (auch bei Gemüse), weil ich das Gefühl habe, so bleibt mehr Eigengeschmack erhalten und die Inhaltsstoffe laugen nicht so aus (ins Wasser, das man dann abgießt).

  9. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Für Gnocchi gare ich die ungeschälten Kartoffeln in einem Topf mit Dämpfeinsatz.

    Das dauert dann etwas länger, als wenn ich sie mit Wasser mehr oder weniger bedeckt koche.
    "Ten years ago I bought you some cuff links, You brought me something."
    (Joan Baez, Diamonds & Rust)

  10. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Ich hatte noch nie ungleiche Garung oder angebrannte Kartoffeln. Der Vorteil von wenig Wasser ist, dass das Wasser relativ schnell kocht, was in Summe tatsächlich die Garzeit verkürzt.
    Ok, das ist zu wenig Vorteil wenn dem gegenüber möglicherweise angebrannte Kartoffeln stehen. Wir kochen eh mit Induktion, die ein/ zwei Minuten was das ausmacht, das ist entbehrlich.
    Einzig der Geschmack würd ich als Argument zählen lassen und da bin ich jetzt schon neugierig, ob meine Kartoffeln eventuell verwässert sind und probier das mal aus mit dem wenigen Wasser.

Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •