Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 74
  1. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Das probiere ich aus und bin gespannt!!
    direkt umgesetzt

    Hab mich aber nicht getraut, sie ganz zu lassen und längs mehrfach geschnitten

    dann 1x beim anbraten gewendet und auf klein gestellt

    Sehr lecker (abgesehen davon, dass ich sie versalzen hab)

    Werde ich wieder machen, allerdings muß es eine andere Pfanne sein-die mittelgroße neue v kitchen aid hat nicht die Höhe für eine ganze Kartoffel
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Ich bedecke sie fast komplett. Wenn hier oder da noch ein Inselchen rausguckt, ist das OK, das gart dann im Dampf. Die letzen Inselchen zu ertränken braucht überproportional viel Wasser.

    Da ich meistens Pellkartoffeln mache, möchte ich ihnen genug Wasser bieten, um eventuelles Solanin loszuwerden. Und in mehr Wasser brennt die untere Lage nicht so leicht an, wenn die unteren Kartoffeln von den oberen zu sehr auf den Topfboden gedrückt werden.

    Generell habe ich Vorurteile gegen gedämpfte Kartoffeln. Ich hab schon zu oft welche auf dem Teller gehabt, die ungenießbar waren. (Aus unerfindlichen Gründen scheitert unsere Kantine an Kartoffeln.)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    ...

    Generell habe ich Vorurteile gegen gedämpfte Kartoffeln. Ich hab schon zu oft welche auf dem Teller gehabt, die ungenießbar waren. (Aus unerfindlichen Gründen scheitert unsere Kantine an Kartoffeln.)
    Sind das aber vorher geschälte? In Großküchen schmecken die alle gleich - nach Plastik. Kann ich auch nicht leiden.
    *
    Der Adler fängt keine Mücken.

    Schauen wir nach vorn, solange wir noch sehen können. [< München Mord]

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  4. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Mitte der 70er Jahre war ich bei einem Kochkurs des damaligen Energieversorgers. Es wurde erstmals gezeigt, wie man energiesparend kocht. Festgehalten im blauen Kochbuch:

    Das elektrische Kochen.

    Gibt es heute noch zu kaufen. Damals lernte ich, dass Kartoffeln geschält in 1cm Wasser im Kochtopf zu versenken seien, ankochen, bis eindeutig Dampf aufsteigt. Auf mittlerer Stufe 15 Minuten simmernd kochen. dann die Platte ausschalten und die Kartoffeln mit 10 Minuten Nachwärme einfach auf der Platte stehen lassen.

    Das klappte super. Seitdem ich auf Ceran koche, ist das mit der Nachwärme nicht mehr so gut möglich, also neue Strategie;

    20 Minuten simmern lassen, dann auf wirklich kleinster Stufe noch 5 Minuten ziehen lassen.

    Mit Riesenkartoffeln ist das nicht möglich, da braucht es mehr Zeit und wohl auch mehr Wasser. Aber diese Art von Kartoffeln mag ich eh nicht .
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  5. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Das Kochen mit wenig Wasser hört sich energetisch natürlich sehr vernünftig an und mir ist klar, dass der Dampf zum Garen völlig ausreicht. Aber werden Salzkartoffeln bei dieser Methode gleichmäßig salzig?

    Mein Eindruck ist, dass das Salz während des Kochens in die Kartoffel muss. Nicht ausreichend gesalzene Kartoffeln schmecken fade und nachgesalzen schmeckt auch irgendwie anders als mitgekocht. Ist natürlich egal, wenn die gekochten Kartoffeln weiterverarbeitet werden sollen, aber so als eigenständige Beilage muss der Geschmack ja stimmen.

    Ich habe in Erinnerung, dass meine Versuche mit dem Schnellkochtopf mit wenig Wasser immer gescheitert sind, ich habe keine gut schmeckenden Salzkartoffeln hinbekommen. Ganz abgesehen davon, dass die Sache mit der Kochzeit schwierig war, manche Sorte ist halt schneller gar als eine andere.

    Pellkartoffeln waren aber kein Problem, das ging einwandfrei. Und Dampfkartoffeln sind ja eher eine andere Zubereitungsart, die haben eine andere, festere Konsistenz als die klassische Salzkartoffel.

  6. Inaktiver User

    AW: Kartoffeln kochen

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    direkt umgesetzt

    Hab mich aber nicht getraut, sie ganz zu lassen und längs mehrfach geschnitten

    dann 1x beim anbraten gewendet und auf klein gestellt
    Moment mal, es geht um Bratkartoffeln?

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Sind das aber vorher geschälte? In Großküchen schmecken die alle gleich - nach Plastik. Kann ich auch nicht leiden.
    Die sind außen matschig/zerkocht und stärkekleisterig, und innen glasig-hart, nicht mal als wären sie roh, sondern als hätten sie Frost gekriegt. Ich weiß nicht, wie man einer Kartoffel so was antun kann.

    Vorher geschält: Wahrscheinlich. Da wird zwar selber gekocht, aber nicht selber Gemüse geputzt.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    ...

    Generell habe ich Vorurteile gegen gedämpfte Kartoffeln. Ich hab schon zu oft welche auf dem Teller gehabt, die ungenießbar waren. (Aus unerfindlichen Gründen scheitert unsere Kantine an Kartoffeln.)
    Sind das aber vorher geschälte? In Großküchen schmecken die alle gleich - nach Plastik. Kann ich auch nicht leiden.

    In meiner Gegend gibt es einen Kartoffel verarbeitenden Betrieb. Es werden dort Kartoffel- Convenience- Produkte hergestellt.

    Zum ersten Mal gesehen habe ich dies in Form von Pellkartoffeln, geschält und in Folie luftdicht eingeschweißt in dem kleinenPflegeheim meiner Mutter gesehen. Daraus haben die Pflegekräfte auf besonderen Wunsch der Bewohner Bratkartoffeln gemacht. Vorher abgewaschen, dann gebraten und allen hat es geschmeckt.
    Ich nehme an, dass auch Kantinen auf solche Produkte zurückgreifen.
    Freundliche Gedanken sind Blüten des Herzens. Ingeborg Maria Sick, 1859 - 1939

  9. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Moment mal, es geht um Bratkartoffeln?
    Hmmm...so würde ich es nicht nennen, auch wenn sie nachhher so aussehen und schmecken

    Koriandaa kocht keine Kartoffeln und stellt sie auf o.g Weise her

    Ich konnte mir das nicht vorstellen, dass so normal große Kartoffeln "so" gar werden

    Ohne dass ich was tun muß - im Gegensatz zu Bratkartoffeln

    Hat sie aber recht gehabt, die Koriandaa
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  10. User Info Menu

    AW: Kartoffeln kochen

    Hallo zusammen,

    und erst einmal herzlichen Dank für die vielen Erfahrungen

    Ich selbst koche immer mit ein wenig Wasser, weil ich die Vorstellung habe, dass ansonsten die Kartoffeln "verwässern"- weniger gut schmecken (das Gute ins Wasser geht und das Wasser in die Kartoffel).
    Leider sind mir die Kartoffeln schon häufiger angebrannt, weil ich den Herd nicht im Blick hatte und nicht rechtzeitig runtergestellt.
    Ehrlich gesagt bin ich gerade erleichtert, wie viele das hier auch erzählen - ich dachte, nur ich bring das nicht hin

    Nach einem Dämpfer hab ich gleich mal gegoogelt- wildwusels Geschmackserlebnis hat mich aber wieder zweifeln lassen........oder sind das nun wirklich nur Kantinen-Kartoffeln, warum es nicht schmeckt?

    Für mich hat das Kochen ganz ohne Wasser- AMC- angesprochen. Einfach aus dem doch sinnigen Grund, dass die Kartoffel nur in ihrem eigenen Saft gart und aller guter Geschmack drin bleibt.
    Mir sind diese Töpfe aber zu teuer, insofern brauch ich dann doch wieder Wasser.

    Letztlich scheint das alles so eine 50:50 Geschichte zu sein - und ich dachte, die wenigsten kochen in viel Wasser!

    Interessant ist ja auch, welche Sorte gekocht wird.
    Ich muss zugeben, dass ich immer die 2,5kg Säcke kaufe- festkochend oder nicht, je nachdem, was ich vorhabe. Auf die Sorte schau ich dabei gar nicht.
    Würde aber sehr gerne die eine oder andere gute Sorte ausprobieren. Schaut ihr drauf und bevorzugt ihr Sorten?

    lg kenzia

Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •