Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. User Info Menu

    Kaninchen - und jetzt?

    ihr lieben, ich brauche ideen und tipps.

    ich habe in meinem ganzen leben noch kein kaninchen gekocht, zubereitet. herzelieb hat den wunsch geäussert sich dem kaninchen kulinarisch zu nähern.

    was habt ihr an ideen, erfahrungen und tipps für mich?

    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  2. User Info Menu

    AW: Kaninchen - und jetzt?

    Meine Mutter macht das immer im Rohr. Mit Speck und viel Knoblauch gespickt und in Senf gebadet. Thymian obendrauf.

    Edit: bei Chefkoch gibt es „geschmortes Kaninchen“ - so etwa. Kann ich mich reinlegen.

    Que sera sera...

  3. User Info Menu

    AW: Kaninchen - und jetzt?

    reicht ein kaninchen für zwei gute esser? mit beilagen.

    auf was muss ich achten? das kaninchen ist ja eher trocken oder schneller trocken?

    ich muss sagen: ich stehe davor wie der ochs vorm berg.

    ofen- liest sich auf jeden fall schon mal sehr sehr lecker.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  4. User Info Menu

    AW: Kaninchen - und jetzt?

    Ein ganzes Kaninchen? Reicht locker für zwei.

    Ich hab das Rezept jetzt in meinem alten DrOetker-Kochbuch gefunden.

    Ich schau mal, ob ich das technisch per PN zu dir schaffe...


    Schade. Ich bin zu dumm dafür. Hab noch mal mit Chefkoch abgeglichen:

    Kaninchen an Schalotten - Senf - Sauce mit Estragon von nirak2 | Chefkoch

    So in etwa macht sie das. Einfach nur lecker.
    Geändert von Elfenseeschwalbe (05.12.2020 um 19:07 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Kaninchen - und jetzt?

    Bei uns war der Klassiker bis dato Kaninchen in Senf Estragon. Estragon in Senf verrühren und das Karnickel damit bestreichen, anbraten und mit Edelzwicker auffüllen. Dazu Bohnen im Speckmantel und Schlemmerkartoffeln.
    Alternativ Kaninchen Cacciatore mit Staudensellerie, Möhren, Oliven und das ganze mit Tomaten geschmort.
    Beide Varianten im gußeisernen Bräuer.

    Meine Mutter hat früher immer den Römertopf benutzt für das Cacciatore. Dazu gab's dann Polenta.
    Ein Kaninchen hat bei uns für zwei immer gut ausgereicht.

  6. User Info Menu

    AW: Kaninchen - und jetzt?

    Brighid, ich schreib dir mal mein Rezept für Kaninchen in Senfsauce auf - ein Kaninchen reicht auf jeden Fall für zwei,

    1 Kaninchen, lass es dir am besten gleich vom Händler zerlegen, ansonsten mit dem Küchenbeil oder einem schweren Messer zerteilen (und auf jeden Fall die Bauchlappen dranlassen, die sind das Beste, finde ich)
    1 Glas Dijon-Senf oder anderer scharfer Senf
    200 g Champignons, je nach Größe halbieren oder in Viertel schneiden
    100 g magerer Speck in einer Scheibe, die in kleine Würfel schneiden
    200 g Schalotten, schälen und in grobe Stücke schneiden
    3 ungeschälte Knoblauchzehen
    neutrales Öl
    ein Glas trockener Weißwein
    Saft einer halben Zitrone
    1 Becher Sahne
    Gewürze: Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, wenn vorhanden: 1 Zweig Thymian

    Die Kaninchenteile mit Salz und Pfeffer würzen und großzügig mit Senf bestreichen, in einer Schüssel beiseite stellen.
    In einem schweren Bräter oder Schmortopf Öl erhitzen, Speckwürfelchen und Kaninchenteile darin anbraten, Kaninchenteile wenden, wenn sie gebräunt sind. Es kann schon zehn bis fünfzehn Minuten dauern, bis so ein Teil rundum angebräunt ist. Wenn der Topf nicht alle Teile auf einmal fasst, in mehreren Portionen anbraten und die angebratenen Teile aus dem Topf nehmen.

    So ungefähr in der Hälfte der Anbratzeit die Zwiebeln in den Topf und aufpassen, dass sie nicht verbrennen. Wenn alle Fleischteile angebraten sind, mit dem Wein (erst mal mit ca. 100 ml) ablöschen. Die Champignons hinzufügen, das Lorbeerblatt, den Thymianzweig dazugeben, eventuell noch Wein nachgießen. Dann alles zugedeckt auf kleiner Flamme schmoren lassen, so etwa eine knappe halbe Stunde. Zwischendurch mal nachsehen, dass noch Flüssigkeit im Topf ist, sonst etwas Wasser oder Wein nachgießen. Und aufpassen, dass das Fleisch nicht zu trocken wird.

    Wenn das Kaninchen gar ist, die Teile herausnehmen, Lorbeerblatt und Thymian entfernen und den Bodensatz mit etwas Wasser ablöschen, die Sahne dazugeben und ein bisschen einkochen. Abschmecken mit etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer, eventuell noch ein ganz klein bisschen Senf. Die Kaninchenstücke wieder in die Soße geben. Dazu schmecken breite Bandnudeln sehr gut. Und ein Endiviensalat. Oder wenn es ein Gemüse sein soll: gedünstete Karotten.

    Ergänzung: Man kann den Wein auch durch Brühe ersetzen mit etwas Zitronensaft. Und den Topf mit Deckel drauf zum Garen auch in den heißen Backofen stellen.

  7. User Info Menu

    AW: Kaninchen - und jetzt?

    Falls Du Schweinebraten kannst: nimm dasselbe Rezept. Auf die Art ist mir als Kind Kaninchen untergejubelt worden, ich habe es nicht gemerkt.

  8. User Info Menu

    AW: Kaninchen - und jetzt?

    Wo hast Du Kaninchen her?

    Das war jahrzehntelang unser Weihnachtsessen, aber zumindest bei uns in Ostwestfalen-Lippe gibt es seit Jahren keine mehr. Irgendeine Seuche hat die Bestände gemeuchelt. Nur aus China importierte dürre Viecher liegen in den Tiefkühltruhen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  9. User Info Menu

    AW: Kaninchen - und jetzt?

    Opelius
    bei mir im nördlichen Kreis Pb gibt es jemanden, der imme Kaninchen anbietet. Bei Bedarf melde dich nochmal. Noch nicht probiert, aber es hört sich nach eigener Zucht an.
    Sprache ist die Kleidung der Gedanken

  10. User Info Menu

    AW: Kaninchen - und jetzt?

    Mediterran:

    Über Nacht in Buttermilch einlegen, vor weiterer Verarbeitung abwaschen.

    Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl andünsten, zur Seite.

    Kaninchen würzen (Salz, Pfeffer, Thymian, wer mag Chayennepfeffer) und in Mehl wenden.

    In Olivenöl scharf anbraten,
    Zwiebelmix darüber,
    mit Weißwein und/oder Hühner-/Gemüsebrühe ablöschen.
    Thymianzweige rein, Deckel drauf, 60 min sanft schmoren.

    Dann reichlich grob gewürfelte Tomaten plus Tomatenmark und 1 Becher Creme fraiche zugeben.
    Wer mag ergänzt mit schwarzen Oliven.
    Weitere 30 Minuten schmoren.
    Abschmecken.


    Viel Erfolg mit Deinem ersten Kaninchen!

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •