Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 80
  1. User Info Menu

    AW: Totaler Backversager

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Ok, ich glaube ich habe die Loesung gefunden: zuviel Mehl. Koennte das sein? :
    ja. und zu lange gerührt.
    Und zu lange gebacken.

    Versuch mach kluch.

    Ich glaube, beim Backen ist es wie mit allem: je mehr Praxis, desto besser.

    Wenn du das 3,4 mal machen würdest, gelänge es dir! Garantiert.

    Ich bin übrigens auch ein Backhonk. Ich bin dann auch immer so demotiviert, dass ich es wieder ein Jahr sein lasse und daher starte ich immer mit 0

  2. User Info Menu

    AW: Totaler Backversager

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    ja. und zu lange gerührt.
    Und zu lange gebacken.

    Versuch mach kluch.

    Ich glaube, beim Backen ist es wie mit allem: je mehr Praxis, desto besser.

    Wenn du das 3,4 mal machen würdest, gelänge es dir! Garantiert.

    Ich bin übrigens auch ein Backhonk. Ich bin dann auch immer so demotiviert, dass ich es wieder ein Jahr sein lasse und daher starte ich immer mit 0
    Ja, genau! Vielleicht einmal im Jahr backe ich was. Was muss man auch mit einem Kuchen anfangen wenn man alleine lebt und eher keine Gaeste fuer Kaffee und Kuchen hat.

    Zulange geruehrt scheint unwarscheinlich. Ich habe auch keinen Handmixer genutzt weil alles nur mit einem Backspatel schnell vermischt war. Es war ja auch kein Riesenkuchen.

  3. User Info Menu

    AW: Totaler Backversager

    Hallo Carolly

    backen ist im Gegensatz zu kochen ziemlich viel "Chemie" - und weniger Intuition. Daher solltest Du dich während des Backens auch NUR auf das Backen konzentrieren und Dich gerade wenn Du Anfängerin bist genau an erprobte Rezepte halten (es hilft, bei Chefkoch die Kommentare zu lesen - da wird nämlich gerne angemerkt, wenn was unklar ist).

    Wichtig: Beim backen kann man nicht mal eben so Zutaten gewichtsmäßig verändern oder austauschen - dazu braucht es Erfahrung. (es geht natürlich - aber wie gesagt - Kenntnis und Erfahrung - und selbst dann ist es try & error).

    Pingeliges abwiegen ist tatsächlich wichtig.

    Gefährlich sind übrigens häufig Rezepte aus Zeitschriften - die werden oft schnell zusammengeworfen, weil ja regelmäßig "Content" geliefert werden muß und das Rad nicht beliebig neu erfunden werden kann. Ich habe mich schon häufig bei Rezepten geärgert, wenn Zutaten nicht in der Auflistung standen und später gebraucht werden oder wenn Vorbereitungsschritte nicht beschrieben werden - aber das Produkt der Vorbereitung auf einmal nötig ist ("geben Sie jetzt die Ganache dazu.... Ganache braucht ihre Zeit ..)

    Rezept also IMMER erstmal komplett lesen und gucken, ob alles vorhanden ist, was man braucht.

    Abwiegen und bereit stellen. Dann erst beginnen.

    Dr. Oetker ist tatsächlich gut. Es gibt ein paar Zeitschriften (und deren Webseiten) von denen ich NIE WIEDER ein Rezept mache, weil jeder Versuch (und ich kann sowohl kochen als auch backen) im Desaster endet, weil so mies beschrieben.

    Eat Smarter ist so eine - nie wieder...
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Totaler Backversager

    Backen ist Übungssache, und man muß seinen Ofen und seine Backformen kennen. Mach sie noch mal und wenn nach 10 Minuten schon fast kein Teig mehr am Stäbchen klebt, sind sie eben fertig. "Klitschig" ist ein akzeptablerer Fehlermodus für Brownies als "Grundlage für ein Tiramisu".

    Wenn deine Ergebnisse zu Extremen in zu gar/zu roh neigen, reduziere die Ofentemperatur und gib dem Gebäck mehr Zeit, oder forme es flacher aus.

    Rührkuchen kommen einem frisch oft dröge und unteraromatisiert vor, pack sie in Folie, Tupper oder Guß und probier sie nach drei Tagen noch mal.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. User Info Menu

    AW: Totaler Backversager

    Nur mal so als Feedback: ich esse gerade Browniecrumble mit nicht sehr suessem Custard. Es schmeckt himmlisch! Duerfte auch mit Vanilleeis lecker sein. Und klebrig sind die Streussel innen noch.

  6. User Info Menu

    AW: Totaler Backversager

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Nur mal so als Feedback: ich esse gerade Browniecrumble mit nicht sehr suessem Custard. Es schmeckt himmlisch! Duerfte auch mit Vanilleeis lecker sein. Und klebrig sind die Streussel innen noch.
    na siehst! trocken gesagte, schmecken länger

    Sonst hätte du ihnen die im "Biskuit" Strang vorgeschlagenen Bestrafungen zufügen können: Ertränken in Alk deiner Wahl

  7. User Info Menu

    AW: Totaler Backversager

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    na siehst! trocken gesagte, schmecken länger

    Sonst hätte du ihnen die im "Biskuit" Strang vorgeschlagenen Bestrafungen zufügen können: Ertränken in Alk deiner Wahl
    Hmm.. ein guter wenigstens XO Cognac waehre vielleicht lecker dazu! Leider habe ich keinen Cognac, und so eine teures Troepfchen dafuer vielleicht doch etwas schade. Dafuer heute eine Flasche Gin aus einer relativen Kleinauflage gekauft.

    Welcher Strang ist das? Klingt interessant :D

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Totaler Backversager

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Nur mal so als Feedback: ich esse gerade Browniecrumble mit nicht sehr suessem Custard. Es schmeckt himmlisch! Duerfte auch mit Vanilleeis lecker sein. Und klebrig sind die Streussel innen noch.
    So muß das sein
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. User Info Menu

    AW: Totaler Backversager

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen

    Welcher Strang ist das? Klingt interessant :D
    nächste Türe:

    Kochen für Feinschmecker "Biskuit am nächsten Tag"

  10. User Info Menu

    AW: Totaler Backversager

    Ich backe sehr viel und sehr gern. Vor Jahren habe ich mir einen neuen Herd gekauft. Und auf einmal misslang alles. Wenn mir das als Anfängerin passiert wäre, hätte ich mit dem Backen sofort aufgehört.
    So habe ich mir ein Backofenthermometer gekauft und mal nachgemessen.
    Ergebnis: Der Ofen war viel zu heiß. Bei 100 ° waren es 150, bei 180 ° waren es fast 250 °.
    Das konnte ja nix werden. Das Bimetall wurde 2 x gewqechselt, keine Änderung. Den Herd habe ich dann verbannt und mir einen digitalen Herd gekauft, da stimmt die Temperatur.
    Also mal die Temperatur messen.

    Und eine Backmischung würde mir niemals wieder in den Herd kommen. Ich hatte vor c. 1 Jahr mal eine probiert, weil ich Zeit sparen wollte (was Unsinn ist, man spart vielleichgt 2 Minuten).
    Das Ergebnis war viiieeeel zu süß.
    Wie alle Fertigartikel.

    Lasse Dich nicht entmutigen, auch Profis haben mal klitschigen oder trockenene Kuchen. Aber meistens wird er köstlich.

Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •