Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60
  1. User Info Menu

    AW: BACKEN! ANGABEN! GRRRRRR!

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Naja, grade beim Backen käme mir alles gelegen, was die Sache vereinfacht
    alles in Bechern oder Tassen abzumessen ist doch auch nicht einfacher als eine Küchenwaage zu nehmen, also such dir doch einfach ein Rezept mit Grammangaben dann bist du auf der sicheren Seite.
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

    * * * * *
    Es gibt Menschen, die wären mit zwei Gehirnen auch
    nicht schlauer, sondern nur doppelt so blöd.



  2. User Info Menu

    AW: BACKEN! ANGABEN! GRRRRRR!

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    aber ich hab jetzt Clafloutis gemacht, einfacher gehts kaum
    Auch für Clafoutis gibt es jede Menge Rezepte mit den üblichen Maßeinheiten
    und Mengenangaben.

    Ich fürchte, ich verstehe das Problem nicht wirklich.

  3. User Info Menu

    AW: BACKEN! ANGABEN! GRRRRRR!

    Zitat Zitat von Anemone Beitrag anzeigen
    Daher auch der Tipp mit dem Sahnebecher. Ich morgen den Beeren-Becherkuchen, h ab ich gerade rausgepickt. Erntereste aus dem TK
    *notiert*

  4. User Info Menu

    AW: BACKEN! ANGABEN! GRRRRRR!

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Auch für Clafoutis gibt es jede Menge Rezepte mit den üblichen Maßeinheiten
    und Mengenangaben.

    Ich fürchte, ich verstehe das Problem nicht wirklich.
    ich hab auch ein übliches genommen. Man muss nicht alles verstehen, einige haben es und konnten helfen. gute quote

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: BACKEN! ANGABEN! GRRRRRR!

    Ich würde mal einen 200-ml-Becher nehmen (wenn es ein amerikanisches Rezept ist, 235 ml... hat man normalerweise nicht, muß man hochrechnen) abwiegen, was die Becher so an Zutatengewicht enthalten, und dann gucken, ob das Ergebnis sinnvoll aussieht. (Ich wiege auch die Eier aus...)

    Hatte ich jetzt gerade: Steht im Rezept "3 EL Mehl". Sind bei meinen Eßlöffeln 90 Gramm. Laut meinem Kochbuch sind es 30 Gramm. Da der Kuchen einem ähnelt, der ganz ohne Mehl geht, habe ich mich mir mit auf 50 Gramm geeinigt. Ergebnis ist bei Zimmertemperatur etwas krümelig, aber gekühlt hält er gut zusammen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. User Info Menu

    AW: BACKEN! ANGABEN! GRRRRRR!

    woher ist denn so ein rezept ?
    sowas wuerde ich ja gar nicht backen, wenn die mengenangaben nicht in meßbaren angaben aufgeschrieben sind
    das auge der moderatoren ist ueberall...

    ueber rechtschreibfehler in meinen beitraege bitte ich hinwegzusehen, ich sehe sie aktuell auch nicht richtig...

  7. User Info Menu

    AW: BACKEN! ANGABEN! GRRRRRR!

    ja schon, das ist für Kuchennerds.. Aber Backen ist bei mir wie Stricken: wenn es nicht auf Anhieb passt, mag ich nicht mehr. Das kitzelt mich, wenn überhaupt, eh nur schwach

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: BACKEN! ANGABEN! GRRRRRR!

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    ja schon, das ist für Kuchennerds.. Aber Backen ist bei mir wie Stricken: wenn es nicht auf Anhieb passt, mag ich nicht mehr. Das kitzelt mich, wenn überhaupt, eh nur schwach
    Ich hatte früher keine Küchenwaage... man kann mit einem Meßbecher ziemlich viel machen. Es gibt ja auch Leute, die finden Becher "einfacher" als Waage. Ich nehme mal an, Becherrezepte sind eher robust und gehen nicht leicht schief, sonst wären sie nicht so verbreitet. (Außer es sind Übersetzungen aus dem Amerikanischen, wo die "Tasse" ja eine Einheit ist wie hier das Kilo oder so.)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. User Info Menu

    AW: BACKEN! ANGABEN! GRRRRRR!

    Nun, eigentlich käme mir das ja sehr entgegen, ich mag es, wenn man nicht so genau arbeiten muss.. Mir fällt jetzt auf, dass mich am Backen dieses Gefummle mit dem Abwiegen und- messen von durchschnittlich sieben Zutaten nervt. Apothekerin wäre definitiv nicht mein Beruf. Tasse her und schwupp. und überhaupt esse ich sowieso lieber ein Käsbrot. wobei: ungebackener Teig kann schon auch schmecken

  10. User Info Menu

    AW: BACKEN! ANGABEN! GRRRRRR!

    Genialer Titel.

    Blila, ganz einfach - die "Cup"-Angaben sind standardisiert. Kann sein, dass es schlecht übersetzt ist. Kauf dir also diese Messbechdinger. Also diese Fünferdinger. Aaaaber - standardisiert. "Cup" ist übrigens "gestrichen", also man achtet darauf, dass das Cup nicht überfüllt ist, in manchen Kochshows streichen die nochmal mit einem Messer drüber.

    Anekdote: Ich hab mir mal einen Messbecher für trockene Zutaten gekauft. Den auch immer benutzt. Weil - ist ja einfacher als Wiegen ... letztens hab ich mich entwas gewundert, wie viel von der Packung schon weg war ... und gewogen. Der Unterschied betrug 50 Gramm, ojeee. Ich werd das mal nochmal testen, mit verschiedenen Mehlzutaten.
    Geändert von Sugarnova (10.04.2020 um 00:59 Uhr)

Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •