+ Antworten
Seite 74 von 107 ErsteErste ... 2464727374757684 ... LetzteLetzte
Ergebnis 731 bis 740 von 1065
  1. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.941

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Bei uns nennen die Kinder den entsprechenden Imbiss "den halben Hahn" ("Mama, können wir heute einfach mal was vom halben Hahn holen?")
    Hier heißen die Hühner Gummiadler und der Grill entsprechend Gummiadlermann.

    Zitat Zitat von Chionodoxa Beitrag anzeigen
    […die Backofenpommes haben] den Vorteil dass man nicht diese großen Fettmengen und den Geruch hat,

    […]
    Danach habe ich die jahreszeitlich geforderten Quarkmutzen gemacht, nach einem alten Familienrezept. Lecker!

    Ein Teil des Teiges ist noch übrig und wird heute Nachmittag ausgebacken, frisch schmecken sie viel besser.

    […]
    Kürzung von mir.

    Ich erkenne gewisse Prioritäten.
    Wir haben keine Fritteuse und Fettgebackenes habe ich noch nie daheim gemacht. Macht ihr das alle in der Fritteuse oder im Topf auf dem Herd?

    LolloBionda


  2. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    6.211

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Gestern Erdbeermilchreis am Abend. Die Kinder sind ferienreif und brauchen Soulfood.
    Für mich selbstgebackenes Brot (mit Haferflocken und Skyr).

    Mittwoch bleibt Pfannkuchentag. Ich hab mir eine Pie mit Gemüsefüllung geholt von einem regionalen Anbieter. Bin gespannt. Dazu Salat.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer


  3. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    6.211

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Heute Abend rote Beete und rosa Blumenkohl 😉 aus dem Ofen.
    Wahrscheinlich Kartoffeln dazu.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  4. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.941

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    Ist das was Kulturelles im Südwesten?
    Ich kenne das nämlich auch von unseren Kindern, aus dem Kindergarten im Nordwesten. Das lag vermutlich daran, dass sie zuhause seltenst klassische Fleisch-Gemüse-Sauce- Beilagen-Essen bekamen, und niemals Salzkartoffeln, weil wir andere Dinge kochen. Im Kindergarten gab es dann für sie undurchschaubare Dinge, jedenfalls berichteten sie regelmäßig von „Kartoffeln mit Suppe“ und „heute gab es nur Sauce“.
    gekürzt von mir

    Da der Schwabe ein näherungsweise erotisches Verhältnis zu seiner "Sooß" pflegt und diese immer überreichlich auf dem Teller herumzuschwappen hat, habe ich das für eine lokale Eigenheit gehalten, der ich allerdings auch Veschub gewähre, indem ich den Kindern auch Suppe als Sauce serviere. Fröschle hat das oben auch so ähnlich beschrieben: Nudeln mit Suppe statt Sauce.
    Viel Erfolg mit der Renovierung!

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Immerhin. Meine haben auf die Frage "was gab es heute?" in der Regel geantwortet "weiß ich nicht mehr". Ausnahmen waren nur Dinge, die sie eklig fanden oder Besonderheiten wie Pizza.
    gekürzt von mir

    Ich bekomme immer nur Fake News auf die Frage, was es zu Essen gab.
    Meine großen Kinder halten mich beide für nicht besonders helle (paradoxerweise zugleich - noch - für allwissend) und versuchen regelmäßig, mir mit der Versicherung, es habe im Kindergarten "nichts" bzw. "nur Obst" oder in melodramatischer Steigerung "eine einzige Erdbeere/ein einziges Reiskorn/..., die/das mussten wir uns alle teilen" mittags Kekse o.ä. aus den Rippen zu leiern.

    LolloBionda


  5. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.939

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    @Wirsingquiche: ich habe jetzt eine Lösung für morgen abend gefunden, da es sich nur um eine einzige Vegetarierin handelt und die aus arbeitstechnischen Gründen über eine Stunde später kommt als der Rest der Truppe.
    Ich dünste den Wirsing in Butter statt im Speckfett, brate den Speck separat an, und mache dann einfach ein Blech für den Rest der Truppe mit Speck, aber ohne Käse (mit den Änderungen, die beim Würzen nötig sind, wenn man Käse weglässt, habe ich Erfahrung), und für die Vegetarierin eine kleine Form dann mit Käse, aber ohne Speck.

  6. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.547

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Zitat Zitat von LolloBionda Beitrag anzeigen
    Ich bin etwas verwirrt, soweit ich weiß ist jeder Fisch, den man hier kauft, tiefgefroren (gewesen), beim Fischhändler ist er eben aufgetaut. Zumindest Seefisch (der wird ja nicht z.B. aus dem Südpazifik oder auch nur dem Nordatlantik kühlschrankkalt in den münchner Supermarkt gebeamt , sondern auf dem Fangschiff schockgefrostet und dann nach ein paar Wochen oder Monaten an Land verkauft und weiterverarbeitet) und zwar auch an der Küste, bis auf ganz wenige Ausnahmen. Gerade bei Sushifisch ist das auch angeraten, diese Parasiten, die im Fisch sein können und für den Menschen dann richtig fiese Konsequenzen haben (irgendwelche Würmer?) überleben den Frost nicht.
    Ich denke auch - fangfrisch bekommt man nur an der Küste oder eben bei regionalem Binnenfisch. Forelle zum Beispiel könnte ich hier schon auch oft ganz frisch bekommen (mag sie aber wenn, lieber geräuchert). Mir genügt TK-Geschmack, wenn ich an der Frischtheke kaufe, dann eher wegen der größeren/anderen Auswahl. Tatäshlich wird man da aber oft darauf hingewiesen, dass man den Fisch nicht einfrieren darf, weil er bereits aufgetaut wurde.

    Deine Ersatzprodukt-Überlegungen finde ich spannend. Mache ich tatsächlich selten so bewusst, aber ich glaube deshalb, weil ich in den seltensten Fällen finde, dass es mit Fleisch schmeckt. Ich glaube aber, dass ich instinktiv manchmal ähnlich vorgehe.

    Vegetarischen Flammkuchen mach ich gerne mit Lauch und Pilzen oder mit Zwiebeln, Tomate (frisch oder getrocknet), Rucola.


    Zitat Zitat von LolloBionda Beitrag anzeigen
    gekürzt von mir

    Da der Schwabe ein näherungsweise erotisches Verhältnis zu seiner "Sooß" pflegt und diese immer überreichlich auf dem Teller herumzuschwappen hat, habe ich das für eine lokale Eigenheit gehalten, der ich allerdings auch Veschub gewähre, indem ich den Kindern auch Suppe als Sauce serviere. Fröschle hat das oben auch so ähnlich beschrieben: Nudeln mit Suppe statt Sauce.
    Immer diese Klischees
    Ich hasse es, wenn mein Essen in Soße schwimmt! Und meine Kinder hatten noch nie ein Unterscheidungsproblem zwischen Suppe und Soße.

    Ich bekomme immer nur Fake News auf die Frage, was es zu Essen gab.
    Meine großen Kinder halten mich beide für nicht besonders helle (paradoxerweise zugleich - noch - für allwissend)...
    Du schreibst immer so lustige Sachen, dass ich oft laut loslache beim Lesen!


    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    @Wirsingquiche: ich habe jetzt eine Lösung für morgen abend gefunden, da es sich nur um eine einzige Vegetarierin handelt und die aus arbeitstechnischen Gründen über eine Stunde später kommt als der Rest der Truppe.
    Ich dünste den Wirsing in Butter statt im Speckfett, brate den Speck separat an, und mache dann einfach ein Blech für den Rest der Truppe mit Speck, aber ohne Käse (mit den Änderungen, die beim Würzen nötig sind, wenn man Käse weglässt, habe ich Erfahrung), und für die Vegetarierin eine kleine Form dann mit Käse, aber ohne Speck.
    Wow, da hast Du Dir ja echt Gedanken gemacht und betreibst ganz schön Aufwand. Ich hoffe, die Gäste wissen das zu schätzen!

    Ich bin seit Tagen im Stress und dementsprechend wenig spannendes gab es bei uns zu essen. Gestern Tortellini aus der Kühltheke mit Zwiebeln, Knoblauch, Tomate und Rucola. Nachher Backofenkartoffeln mit Paprika und Kohlrabi, der jeweils dringend wegmuss, dazu restliche Bratwürstchen und Spinatstäbchen - alles zusammen von einem Blech.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  7. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    20.101

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Das Essen des Schulhorts würde kritisiert. Ich war Elternvertreterin und fragte deshalb meine Kinder. Es gab an drei Tagen hintereinander Gemüsesuppe. Also, habe ich nach dem Essensplan gefragt. Nix da. Keine Gemüsesuppe gab es in diesen drei Tagen.

    Wir haben eine Umfrage unter den Kindern gemacht: Das Lieblinsgessen zuhause und im Hort, das Gegenteil und der Wunsch.

    Es war toll.... Nudeln und Nudeln und trockene Nudeln. Zuhause möchten die Eltern auch nur Nudeln. Die Eltern wollten aber Linsen und Hirse und Vollkorn haben. ... im Hort, nicht zu Hause.
    Elternversammlung.... wie kochen die Eltern. Ich bin vom Glauben abgefallen. Für die Kinder Nudeln und TK-pizza, für sich etwas anderes.

    "Linsen, Hirse, Vollkorn?"
    Lösung: Die Eltern wussten, dass ihre Kinder gesund essen sollen, wollten aber nicht in den Konflikt....

    Seitdem kann ich nachvollziehen, wenn mir andere Eltern sagen:"Toll, deine Kinder essen alles. Wenn ich da an meine denke.."

    (Alles essen meine nicht!)


    Heute: Gulasch mit Spätzle
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  8. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.759

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    @xanidae: wegen der Pilze und dem „nicht aufwärmen“ - soweit ich weiß, ist das eine Küchenregel für Wildpilze. Die können alle möglichen Proteine beinhalten, die eventuell bei mehrfachem Erhitzen zu irgendwas Unbekömmlichem denaturieren. Ob die Regel sinnvoll ist, weiß ich nicht, ich halte mich aber vorsichtshalber dran. Allerdings nicht bei friedlichen Zuchtchampignons.
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  9. Moderation Avatar von leandra28
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    3.276

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Hier gab's heute herzhaften Pfannkuchen vom Blech. War sehr lecker (hat aber zumindest mich nicht satt gemacht).

    Aber grundsätzlich ist Pfannkuchen vom Blech, wie ich feststellte, durchaus eine Alternative. Ich kann es ja auch nochmal süß versuchen, dann wird vielleicht auch der Sohn richtig glücklich.

    (Pfannkuchen in der Pfanne backen geht mir furchtbar auf die Nerven - aber das habe ich hier schon erzählt, oder?)
    Moderation "Kinderwunsch und Babyjahre"
    und "Unterstützter Kinderwunsch"

  10. Avatar von Froeschle
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    14.656

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Frage zu den Pizzabällchen:

    Für Verzehr morgen Vormittag - lieber über Nacht auftauen lassen oder morgen früh aus dem Gefrierschrank und kurz in Backofen?
    Das größte Glück in der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.
    Jeanne Julie de Lespinasse

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •