+ Antworten
Seite 69 von 73 ErsteErste ... 19596768697071 ... LetzteLetzte
Ergebnis 681 bis 690 von 722

  1. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    1.578

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Ich verweigere den "Tag der nationalsozialistischen Blumenhändler" aka Muttertag.
    RIDENDO CORRIGO MORES

  2. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.229

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Zitat Zitat von Alma_Svensson Beitrag anzeigen
    Ich verweigere den "Tag der nationalsozialistischen Blumenhändler" aka Muttertag.

    Also zu Muttertag darf ja jeder stehen, wie er mag und Konsumkritik ist sicher auch nicht fehl am Platz in dem Zusammenhang, aber gleich alle Blumenhändler deshalb über einen Nazi-Kamm zu scheren, finde ich dann doch arg daneben.


    -------------

    So kritisch wollte ich mein erstes Posting seit Tagen eigentlich gar nicht beginnen, aber manches muss gleich raus.

    Ich war tatsächlich extrem gerne Baby- und Kleinkindmama und deshalb ist bei mir jeder Geburtstag und jeder große Entwicklungsschritt (neben aller Freude, die ich natürlich auch empfinde!) auch von Wehmut begleitet. Natürlich freue ich mch, dass die Kinder groß werden und dazu lernen und Persönlichkeit entwickeln und all das - aber von mir aus dürfte das alles viel länger dauern.Und ja, ich hab sogar gerne gewickelt und bedauert, keine Windeln mehr kaufen zu müssen
    Und mein unerfüllter Drittkindwunsch spielt da natürlich auch jedesmal ein wenig mit rein, wenn dieses "Hach, nie mehr..."-Gefühl aufkommt.

    Der jetzt 6-Jährige hatte jedenfalls einen schönen Geburtstag, heute wird auch nochmal ein wenig gefeiert, da der Mittwoch nicht sehr praktisch dafür war. Kindergeburtstag ist auf noch unbekannten Termin geschoben, da muss ich nach dem Skiurlaub mal sehen, wann das rein passt.

    Am Mittwoch gab es auf Wunsch des Geburtstagskindes Backofenpommes, Nürnberger Würstchen und Tomaten (für ihn pur, für die Erwachsenen als Salat mit Paprika, die Schwester hat sich für Paprika pur entschieden).
    Gestern gab es Fischstäbchen, Kartoffelsalat und dampfgegarten Brokkoli mit etwas Sojasoße und für heute Abend bin ich gerade dabei, Flammkuchen vorzubereiten. Der Hefeteig geht schon vor sich hin und dann wird es die klassiche Variante mit Speck und Zwiebeln geben und eine vegetarische mit Champgnons, Tomaten und Rucola. Das heißt, ich werde gleich ein wenig schnibbeln, damit ich mit Gästen nicht so lange in der Küche stehe.


    Eine Donauwelle steht auch schon bereit.

    Mit der Salatsoße geht es mir ein bisschen wie Lollo Bionda. Ich mach das gerne spontan, das ist auch der Teil, der mir eigentlich immer Spaß macht und wo ich oft sehr kreativ und nach Tagesform spontan entscheide, wie das Dressing genau wird. Ich werde das aber mal einer Freundin vorschlagen, die hasst Dressing machen (wenn wir zu Besuch sind, werde immer ich gleich dafür rekrutiert) und sie hätte gerne, dass es jedesmal genau gleich schmeckt, will aber inzwischen auch keine Fix-Tütche mehr benutzen - ihr werde ich also den Vorschlag mit der vorgemixten Vinaigrette machen. Wenn sie will, erledige ich das dann auch gerne für sie und schenke ihr das.

    Ich komme grad vom (letzten ) Entwicklungsgespräch im Kindergarten und hab noch ein paar Rührungstränchen in den Augen. Ich hab so tolle Dinge über mein Kind gehört und auch wenn ich nie echte Zweifel dran hatte - er scheint wohl absolut schulreif zu sein ( ).
    Geändert von Stina (14.02.2020 um 11:16 Uhr)

  3. Avatar von Frau_Beere
    Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    372

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Stina,mir geht es genauso ich genieße jedes Entwicklungsstadium der Kids momentan ist bei uns auch alles dabei.
    Unsere große ist 8,5 J. Beerchen, die 2. ist fast 7 J. Früchtchen, der große fast 6 J. Struwelpeter und unsere Nachzügler sind 14 Monate Baumfrosch und 3 Wochen Mariechen.
    Hier ist es heute grau in grau und es regnet in Bächen.
    Herr Beere ist mit meinem Bruder und den 3 großen in den Thermen und anschließend werden sie wohlbei Mc D. einfallen.
    Daher brauche ich zum Abendessen nur was einfaches zumachen.
    Ich denke entweder Kürbissuppe oder Möhreneintopf.
    Zum Mittag gibts für den Baumfrosch Lachsbrot mit Kresse.
    Ansonsten überlege ich mir für das Abendprogramm gerade ein Bastelthema was für alle passt und Activity haben wir auch schon lange nicht mehr gespielt.
    Mit fünfen ist man kinderreich!

    Gemopst by Evelyn Sanders

  4. Moderation Avatar von Joker
    Registriert seit
    20.12.2005
    Beiträge
    2.737

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Ich bin heute noch ganz unentschlossen bzgl Abendessen. Anfang der Woche wollte der Zwerg den Reis ja erst gar nicht essen, später dann doch, aber nur mit dem großen Esslöffel direkt aus dem Topf Ich hätte nach dem Essen die nicht vorhandenen Hühner unter den Tisch schicken können zum Aufräumen. Also wahrscheinlich mal wieder Nudeln, so langsam wird's langweilig für uns Erwachsene.

    Suppe wäre bei dem Wetter was feines, aber auch schlecht mit einem Kind im Will-Selber-Alter. Mal schauen.
    “You can tell how smart people are by what they laugh at.”

    ― Tina Fey

  5. Avatar von Froeschle
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    14.612

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Zitat Zitat von LolloBionda Beitrag anzeigen
    (These: aufgeklärter Feminismus und Konsumkritik ist eine prima Entschuldigung für Romantikmuffel)
    Oh da hast du sehr Recht. Habe mir vorhin selbst Blümchen mitgebracht und dem Mann für heute Abend eine Flasche Wein (da habe ich dann auch was von, wenn ich möchte). Hätte ich aber auch sonst an einem Freitag gemacht. Hatte allerdings das Gefühl heute ist die Hölle los beim EInkaufen.

    Geht auf jeden Fall Essen fast zu zweit!! Die Möglichkeit bietet sich nicht so oft!

    Bei uns gibt es heute Kartoffeln mit Spinat und Spiegelei. Hat sich ein Kind heute gewünscht und hatte ich sowieso für heute oder morgen angedacht.
    Das größte Glück in der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.
    Jeanne Julie de Lespinasse

  6. Avatar von Froeschle
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    14.612

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Zitat Zitat von Frau_Beere Beitrag anzeigen
    Stina,mir geht es genauso ich genieße jedes Entwicklungsstadium der Kids momentan ist bei uns auch alles dabei.
    Unsere große ist 8,5 J. Beerchen, die 2. ist fast 7 J. Früchtchen, der große fast 6 J. Struwelpeter und unsere Nachzügler sind 14 Monate Baumfrosch und 3 Wochen Mariechen.
    Hier ist es heute grau in grau und es regnet in Bächen.
    Herr Beere ist mit meinem Bruder und den 3 großen in den Thermen und anschließend werden sie wohlbei Mc D. einfallen.
    .
    Mensch von eurem Familienleben würde ich gerne mehr lesen, da ist ja auch immer was geboten. Ich bekomme solche Sätze ja oft schon mit meinen mit geringem Altersabstand zu hören, aber bei euch ist ja nochmal was ganz anderes los! Du bist jetzt mein Vorbild! :-)

    Erzählst du was ihr basteln wirst? Ich denke, wir packen heuet Nachmittag die Wasserfarben aus. Das wollten sie gestern schon kurz vorm Abendessen,a ber da hatte Mama natürlich keinen Nerv mehr für.
    Das Besuchskind das gestern da war, hatte abends 40 Fieber, ich hoffe wir bekommen das nicht auch (nochmal).
    Und wann spielt ihr Activity? Wenn die Kleinen schon schlafen?

    Stina, ich habe es vergessen: alles Gute nachträglich zum Geburtstag an deinen 6 Jährigen! :-)
    Das größte Glück in der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.
    Jeanne Julie de Lespinasse

  7. Avatar von Froeschle
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    14.612

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Zitat Zitat von Joker Beitrag anzeigen
    I

    Suppe wäre bei dem Wetter was feines, aber auch schlecht mit einem Kind im Will-Selber-Alter. Mal schauen.
    Meinen habe ich die Suppe oft als Soße für über die Nudeln angeboten! Bekamen sie bisschen Gemüse ab und es gibt nicht ganz so viel Sauerei beim Essen. und für die Eltern dann als Suppe.
    Das größte Glück in der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.
    Jeanne Julie de Lespinasse


  8. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.748

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Ich überlege schon seit Tagen, ob ich mich hier outen darf: ich habe sehr wenig Wehmut bei jedem weiteren Entwicklungsschritt. Aber ich war komischerweise auch schon immer eine Mutter, die (schon bevor sie Kinder bekam) vor ihrem geistigen Auge immer erwachsene eigene Kinder sah, nie Babies oder Kleinkinder.
    Ich genieße das Größerwerden meiner Kinder wirklich. Zu sehen, wie sie sich zu eigenständigen Persönlichkeiten entwickeln. Und wenn ich Babies oder Kleinkinder sehe, flirte ich mit denen, was das Zeug hält und denke "ja, Enkel sind irgendwann schön - ist ja schon niedlich, wenn sie so klein sind, aber total schön, wenn man sie nach ein paar Stunden wieder abgeben kann".

    Was die Küche betrifft - da habe ich diese Woche schon x-mal umgeplant, weil ständig irgendwelche Familienmitglieder überraschend da oder nicht da waren (also immer noch planbar, ich wusste es in der Regel am Vorabend oder beim Frühstück). Heute also spontan die Schupfnudeln, die dringend mal weg müssen mit Sauerkraut für meinen Mann und mich, und Bratkartoffeln (liegen noch gekochte Kartoffeln rum, die auch weg müssen) für das eine Kind, das heute zu Hause isst und keine Schupfnudeln mag (das andere Kind mochte sie mal, aber hat sie nun über).


  9. Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    137

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Gestern hab ich nichts gekocht. Heute gibt es auf Wunsch unserer Tocher Kaiserschmarrn.

    Mein Mann und ich verweigern den Valentinstag. Allerdings bekomm ich auch an anderen Tagen keinen Blumenstrauß.

    Ich genieße es auch, dass meine Tochter schon vieles selbst kann. Ich bin einfach keine Babymama. Mir fällt es deutlich leichter, mich mit einer Vierjährigen zu beschäftigen als mit einem Baby. Etwas wehmütig bin ich aber trotzdem. Das hat vielleicht auch etwas mit meinem Zweitkinderwunsch zu tun.

  10. Moderation Avatar von Joker
    Registriert seit
    20.12.2005
    Beiträge
    2.737

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Ich überlege schon seit Tagen, ob ich mich hier outen darf: ich habe sehr wenig Wehmut bei jedem weiteren Entwicklungsschritt. Aber ich war komischerweise auch schon immer eine Mutter, die (schon bevor sie Kinder bekam) vor ihrem geistigen Auge immer erwachsene eigene Kinder sah, nie Babies oder Kleinkinder.
    Mir ging es auch so, dass ich mir die Zeit mit Baby oder ganz kleinem Kleinkind gar nicht richtig vorstellen konnte. Ich habe vor meinem inneren Auge eher die Zeit ab 4 oder 5 Jahre gesehen. Also das Alter, in dem sich die Interessen des Kindes / der Kinder wahrscheinlich (oder vermutet?) mit meinen decken. Ausflüge machen, Wild- und Wander-Parks, Fahrrad fahren, wandern, Schwimmbad. Basteln, für Weihnachten Plätzchen backen, im Garten werkeln, etc. Und auch die Zeit später, wenn Sie so langsam erwachsen werden oder sind.
    “You can tell how smart people are by what they laugh at.”

    ― Tina Fey

+ Antworten
Seite 69 von 73 ErsteErste ... 19596768697071 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •