+ Antworten
Seite 66 von 107 ErsteErste ... 1656646566676876 ... LetzteLetzte
Ergebnis 651 bis 660 von 1070

  1. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    6.218

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Gibt’s hier auch. Sogar einheimische. In allen grossen Supermärkten.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer


  2. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    1.977

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Da merke ich dann trotz guter Infrastruktur, dass ich in der Provinz lebe.
    RIDENDO CORRIGO MORES

  3. Moderation Avatar von Joker
    Registriert seit
    20.12.2005
    Beiträge
    2.743

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Bei uns gab's gestern auch Nudeln mit Tomatensauce, gekocht von DM. Zur Ehrenrettung : ich hatte frische Zucchini und Pilze angebraten, dann Tomatensauce drüber und Nudeln drunter.

    Habe gleich die doppelte Portion Nudeln gemacht, heute gibt es dann zum Abendessen Nudelsalat. Also Nudeln, Karotten, Erbsen, Mais aus dem Glas und Salatsauce drüber. Salatsauce ist selbst gemacht, die rühre ich aber alle paar Wochen literweise an, geht dann also auch sehr schnell.

    Unser Mini-Vegetarier isst nach wie vor kein Fleisch und nur wenig Fisch, aber dafür sehr gerne Tofu, Falafel, alles an und aus Hülsenfrüchte. Also wird es das demnächst öfter geben.

    Gut, dass der Sturm so ziemlich durch ist! Bei uns in der Gegend gabs's kaum Schäden. Wir hatten ein paar Sachen in der Garage in Sicherheit gebracht, aber alles andere ist auch noch da, wo es vorher war. Und wir haben auch keine Geschenke von den Nachbarn bekommen. Kind und Katze haben den Sturm komplett verschlafen.
    “You can tell how smart people are by what they laugh at.”

    ― Tina Fey

  4. Avatar von Froeschle
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    14.657

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Heute gibt es ein Brigitte-Rezept. Karotten-Kichererbsen-Curry.
    Ich habe noch bisschen Blumenkohl reingepackt.
    Ob es die Kinder essen, weiß ich noch nicht.

    Die dm Tomatensaucen kaufe ich auch gerne, Joker.
    Das größte Glück in der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.
    Jeanne Julie de Lespinasse


  5. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.941

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Hier gibt's mangels Ideen nur Convenience: Fischstäbchen und Kartoffelecken.
    Für mich lege ich allerdings ein Stück Lachs mit Teriyaki-Marinade und Sesam mit in den Ofen, und mache mir einen Salat (isst die Brut ja alles nicht).

    Hier gab's übrigens auch keinerlei Sturmschäden. Noch nicht mal der ausrangierte Tannenbaum der Nachbarn ist bis in unseren Garten geflogen. Bäume haben wir ja nicht in unserem Winz-Garten - nur einen großen Bambus-Busch, der dann immer ganz fotogen vom Wind zerzaust wird.

  6. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.941

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Fröschle, hat sich eigentlich der Besitzer des herrenlosen Trampolins gemeldet?

    Joker, was ist das für eine Salatsauce? Klingt interessant!

    Die DM-Tomatensauce haben wir übrigens auch bevorratet.

    Hier habe ich heute nichts gekocht, nur Käsebrot. Das war eine schöne Abwechslung - und früher eher die Regel. Seit einem halben Jahr arbeitet mein Mann an einem neuen Ort, da gibt es keine Kantine, und die Kleine will auch was anderes essen als Gläschen, daher koche ich seither wesentlich öfter als bisher. Heute kam er allerdings erst spätabends wieder und das Kind wurde mit Rosinenbrötchen und Käse abgespeist. Sie hat sich nicht beschwert.
    Aber ab März geht die Kleine drei Tage die Woche zur Tagesmutter () und wird da auch verpflegt, Österreichisch, sofern die TaMu ihre "Herkunftsküche" kocht. Nicht schlecht...
    Und ich kann mich dann auch wieder in die Arbeitswelt vortasten und dann wird auch das Kochen neu organisiert.

    LolloBionda

  7. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.556

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Bei uns gab es heute schnelle Toastbrötchen für die Kinder und späte Nudeln mit Pesto für uns. Der Kleine hat morgen Geburtstag (😭 ich will nicht, dass der so groß ist!) und ich hab die Zeit in der Küche mit backen verbracht. Für den Kindergarten hat er sich Mini-Amerikaner gewünscht, für den Geburtstagstisch morgen früh hab ich Zebrakuchen gemacht, natürlich mit Schokoguss und einer Regenbogen-Sechs aus Smarties.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  8. Moderation Avatar von Joker
    Registriert seit
    20.12.2005
    Beiträge
    2.743

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Die Salatsauce ist ganz einfach: 500 ml Olivenöl, 400 ml Condimento bianco, 50 ml mittelscharfer Senf, Salz und Pfeffer. Wenn's zusammen gerührt ist, kommt es in die Flaschen vom Olivenöl und Condimento zurück, vor Gebrauch nur noch mal kurz aufschütteln. Hält ewig, ist ja nix drin, was schlecht werden könnte.

    Als mein Kleiner bei der Tagesmutter eingewöhnt war und ich wieder ins Büro durfte, habe ich auch gejubelt Seit tagsüber jemand anders für ein paar Stunden hinter ihm her rennt und das Unterhaltungsprogramm liefert, kann ich die restliche Zeit mit ihm viel entspannter genießen

    Bis jetzt freue ich mich auch wie Bolle über jeden Entwicklungsschritt, mit dem der Kleine selbständiger und "größer" wird. Bin wohl nicht so die geborene Baby-Mama. Aber ich könnte mir vorstellen, dass sich das ändert, sobald er mal so 4 oder 5 wird.
    “You can tell how smart people are by what they laugh at.”

    ― Tina Fey


  9. Registriert seit
    18.05.2019
    Beiträge
    127

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Guten Morgen :)

    Die Freude über Entwicklungsschritte ist bei mir immer noch ganz groß, wobei meine Töchter ja viel älter sind (gerade 20 und 18). Aber weil es sich zeitweise in der Pubertät nach deutlichen Rückschritten zumindest angefühlt hat, genieße ich die zunehmende Selbständigkeit sehr und manchmal auch staunend.

    Unser Wald ist „kaputt“ :( Super viele Bäume entwurzelt, blockieren mehrfach die Gehwege, sieht traurig aus....

    Gestern habe ich neben gedünstetem Skrei, Steinpilzrisotto und gemischtem Salat etwas ausprobiert, was mich schon lange angelacht hat. Öfter ist mir dieser TIpp begegnet, eine geschrubbte, eingeölte Sellerieknolle für drei Stunden im Ofen zu garen, habt ihr das auch mal gesehen? Angeblich sollen sich tolle Aromen entwickeln und selbst Selleriehasser sollen ihn, so zubereitet, gerne essen.
    Also geschmeckt hat er mir, aber ich mag sowieso gerne Sellerie. Diesen Aufwand (zeitlich und energiemäßig meine ich) kann man sich meiner Meinung nach sparen. Für mich hat es erstens die ganze Zeit super intensiv nach Sellerie gerochen und dann auch sehr konzentriert geschmeckt.
    Das nächste mal kommt er wieder kleingeschrieben wie „normales“ Ofengemüse kurz in den Ofen.

    Für heute weiß ich noch nicht genau. Fertige Gnocchi müssen weg, mal schauen, wie.


  10. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    6.218

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    So. Das mit Nussmus und mir wird einfach nix.
    Wieder ein Glas in einem Kuchen verschwinden lassen. Diesmal bio-Erdnuss. Roch schon beim Öffnen ganz leicht ranzig.

    Tschüss Mus!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •