+ Antworten
Seite 15 von 75 ErsteErste ... 513141516172565 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 749

  1. Registriert seit
    18.05.2019
    Beiträge
    110

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Nun bin ich Mitte 50 und hab noch nie Maultaschen gegessen. Sind die üblicherweise mit Fleisch gefüllt oder gibt es auch vegetarische Varianten?

  2. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    5.011

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Unser schnelles Maultaschenessen: in Scheiben geschnitten angebraten und je nach Portionsgröße verklebberte Eier drüber.
    Ich liebe die angebraten auch sehr,der Rest der Familie moechte Ei darueber, das kann von mir aus wegbleiben, gerne mag ich Zwiebeln mit angebraten und einen gruenen Salat dazu.

    Leider gibts bei mir in der Diaspora (ich komme urspruenglich aus Schwaben) keine Metzger-Maultaschen, aber gerade zum Anbraten gehen die fertig gekauften auch. Von zu Hause importiere ich immer Maultaschenteig zum Selberfuellen, aber eigentlich koennte ich auch mal welche vomMetzger mitbringen (ich sammle hier schon gute Ideen).

    Xanidae, da seid Ihr wirklich sehr konsequent mit dem Nichtkauf von Toastbrot wegen Plastik, mein Mann wuerde nervoes werden ohne eine Notration Toastbrot im Haus (nicht,dass wir ohne verhungern muessten).
    Aber Weissbrot vom Baecker geht in der Sandwichquetsche auch.

    Nochmal zum Brokoli und der Abneigung: lag bei mir nicht an der Zubereitungsart, bei mir aendert sich das tatsaechlich immer mal. Ich erinnere mich, wie ich als Kind vor einem Leberwurst-Brot sass und weinte, weil mir meine Lieblingsleberwurst, die ich als einzige Wurst als Kind gern gegessen habe, ploetzlich nicht mehr schmeckte.

    Und zur Suppe: ist fuer mich auch keine vollwertige Mahlzeit, ab und an koche ich mal eine cremige Suppe, fuer Suppen mit Einlage,speziell Huehnersuppe, Nudelsuppe oder PhoBo ist mein Mann zustaendig, eine davon gibt es deshalb so alle zwei Wochen, das ist das auesserste fuer mich.

    Unter der Woche gibt es bei uns abends eher Brote , Broetchen, jeweils mit Rohkost/Salat oder Obst, weil die Jungs und ich mittags in der Schule und Kantine warm essen, mein Mann sich was zum Aufwaermen mitnimmt und meine Tochter zumindest montags und dienstags warme Reste vom Wochenende bekommt, bei den Schulzeiten im Moment ist sie kaum so zu Hause, dass es noch Zeit fuer Mittagessen waere.
    Allerdings hat sie zu Weihnachten einen gewuenschten Waermebehaelter bekommen, indem sie das aufgewaermte Essen zum Essen in der Schule mitnimmt. Gefaellt Ihr so gut, dass sie heute lieber Broetchen mitgegessen hat und mein Mann dann noch eine Gemuesepfanne fuer sich und sie zum morgen mitnehmen gekocht hat.

    Der Mittlere hat wieder Smoothies fuer alle Kinder zum Mitnehmen morgen produziert, diesmal mit Himbeeren, Johannisbeeren aus dem Tiefkuehler, Kirschen aus dem Glas und Apfel.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  3. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    5.011

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Zitat Zitat von Chionodoxa Beitrag anzeigen
    Nun bin ich Mitte 50 und hab noch nie Maultaschen gegessen. Sind die üblicherweise mit Fleisch gefüllt oder gibt es auch vegetarische Varianten?
    Ueblich ist mit Fleisch, aber es ist gar kein Problem, sie mit fleischlosen Mischungen, z.B.mit Spinat oder Pilzen zu fuellen. Auch bei den Fertigprodukten gibt es vegetarische Varianten, aber was da genau drin ist, kann ich Dir gerade nicht sagen.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"


  4. Registriert seit
    18.05.2019
    Beiträge
    110

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Ich halte mal die Augwn auf. Wir wohnen in NRW, nicht so das Maultaschenland ;)

  5. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.576

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Maultaschen bekomme wir hier leider gar nicht. Aber ich kaufe fertige Teigplättchen für Gyoza, die wir mit Kohl-Pilz-Gewürz Mischung füllen und falten. Wir braten sie, gießen Wasser an, und garen fertig. Mit Tunke (soya-Saucen-Gemisch) sehr lecker . Dazu gerne Gurkensalat mit Ingwer und Sesam.

    Ist sehr interessant, dass es so viele Variationen der Maultaschen gibt. Kind 1 hat neulich Pirogi Polski gemacht (soll so heißen), mit Kartoffel-Pilz-Mischung gefüllt). Indische Samosas und italienische Ravioli sind auch Beispiele.
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  6. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    1.479

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Bei uns gibts heut Tafelspitz mit Kartoffeln und Karottengemüse.
    Ich muss heut zum Arzt in die Stadt. Da geh ich dann zum Metzger. Der hat frische Maultaschen. Eigentlich wollt ich mit der Rinderbrühe was anderes machen. Jetzt will ich mal wieder Maultaschen. Jawohl.

  7. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.248

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Zitat Zitat von Prada26 Beitrag anzeigen
    Wir sind alle keine Sushi-Fans.
    Bei mir ist es Kopfsache, habe ein Problem mit dem rohen Fisch. Ist der immer frisch?
    Da wollte ich noch antworten.
    Ich hab da bei seriösen Quellen zwar absolut keine Bedenken und auch nur gute Erfahrungen, aber es gibt doch so viele vegetarische Sushi-Sorten oder welche mit gegarten Garnelen etc.
    Also wenn die Ablehnung nur am rohen Fisch liegt, gibt es da sicher Alternativen.

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Ich liebe die angebraten auch sehr,der Rest der Familie moechte Ei darueber, das kann von mir aus wegbleiben, gerne mag ich Zwiebeln mit angebraten und einen gruenen Salat dazu.

    Leider gibts bei mir in der Diaspora (ich komme urspruenglich aus Schwaben) keine Metzger-Maultaschen, aber gerade zum Anbraten gehen die fertig gekauften auch. Von zu Hause importiere ich immer Maultaschenteig zum Selberfuellen, aber eigentlich koennte ich auch mal welche vomMetzger mitbringen (ich sammle hier schon gute Ideen).
    Genau, geschmälzte Maultaschen mit Zwiebeln und Salat fehlten seither noch bei den Klassikern :smilie:
    Liebe ich auch, gibt es komischeweise trotzdem wesentlich seltener als mit Ei oder in der Brühe.

    Ich gestehe ja, dass ich die Bürger-Maultaschen echt gerne mag. Mir sind die der Metzger häufig zu fleischlastig, bei Bürger mag ich das Mischverhältnis aus Spinat und Brät lieber. Du bringst mich aber ebenfalls auf gute Ideen mit dem Teig zum selbst füllen - das werde ich auch bald mal machen. Das Aufwändige beim ganz selbst machen ist ja eher der Teig.

    Von den fertigen gibt es auch vegetarische und vegane Varianten - letztere sind gruselig, sowohl was Inhaltsstoffe als auch was Geschmack betrifft. Die Gemüse-Variante mag ich auch nicht so arg gerne, sehr möhrenlastig. Dabei ziehe ich sonst vegetarische Varianten fast immer vor, aber in dem Fall greife ich leider auch lieber zum Fleisch, trotz Fertigprodukt.

    , da seid Ihr wirklich sehr konsequent mit dem Nichtkauf von Toastbrot wegen Plastik, mein Mann wuerde nervoes werden ohne eine Notration Toastbrot im Haus (nicht,dass wir ohne verhungern muessten).
    Aber Weissbrot vom Baecker geht in der Sandwichquetsche auch.
    Wollte ich auch schon schreiben: wow, Respekt!


    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    Maultaschen bekomme wir hier leider gar nicht. Aber ich kaufe fertige Teigplättchen für Gyoza, die wir mit Kohl-Pilz-Gewürz Mischung füllen und falten. Wir braten sie, gießen Wasser an, und garen fertig. Mit Tunke (soya-Saucen-Gemisch) sehr lecker . Dazu gerne Gurkensalat mit Ingwer und Sesam.

    Ist sehr interessant, dass es so viele Variationen der Maultaschen gibt. Kind 1 hat neulich Pirogi Polski gemacht (soll so heißen), mit Kartoffel-Pilz-Mischung gefüllt). Indische Samosas und italienische Ravioli sind auch Beispiele.
    Ich liebe diese gefüllten Taschen auch alle, egal welcher Herkunft.
    Die Gyoza klinngen auch super! Muss ich mal sehen, ob es solche Teigplättchen hier auch gibt.

    Die Pirogi hatten wir auch selten mal als Fertigprodukt und haben jedesmal etwas drüber gestaunt, dass die hier „Pirogi Ruski, polnische Art“ heißen :smilie:
    Auch das könnte ich mal selbst machen.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  8. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    1.479

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Frage an Mary: sind die weich eure Teigblatten oder musst du die vorkochen?


  9. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.826

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Heute ist Pfannkuchentag 🥳🥳🥳

    Ich gestehe ja, dass ich auch sonst ab und an süsse Hauptspeisen mag. Am Pfannkuchentag gibt es auch manchmal Waffeln oder Buckeln mit selbstgemachter Vanillesosse oder Bratäpfel mit oder ohne Schlafrock oder Bananenpancakes (wegen des Schweinezyklus)

    Maultaschen oder auch Lasagne gehen hier leider gar nicht wegen des undefinierbaren Gemisches.

    Ofengemüse geht sehr gut und in der Zubereitung aus dem Ofen mag zB auch ich Blumenkohl und Broccoli (gekocht bin ich da nicht so Fan)

    Ausserdem sehr beliebt: grüne Bohnen.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  10. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.860

    AW: Die Familienküche - Kochen, Backen, gute Gespräche

    Pfannkuchentag den gab es früher bei uns einmal in der Woche.

    Zum Thema Plastikfrei: Das Lob der Konsequenz geht nicht an mich. Ich habe hier einen 14jährigen Öko sitzen, der jeden Einkauf kontrolliert. Die Erwachsenen würden früher schwach werden und der 16jährigen sowieso, war Toastbrot doch seine Hauptnahrungsquelle Wir kaufen so plastikfrei wie möglich. Aber wenn wir Essen retten, darf auch das Toastbrot in Plastik mit. Unser Bäcker macht auch ein gutes helles Toast ähnliches Brot, das ist nur nicht immer in unserer Filiale verfügbar. Auch wenn bei uns die Backstube der Bäckerei ist, so ist die große Filiale in der Stadtteilmitte und dort wird das Brot wohl noch reger gekauft.

    Wir haben noch Dinkelmaccaroni über und ich denke die werden nun mit Öl, etwas Tomatemark und Käse im Ofen überbacken. Dazu Karottensalat.

    Gestern habe ich Hüttenkäsetaler mit Frühlingszwiebeln und geriebenen Karotten ausprobiert. Die sind ganz ok, müssen aber noch besser gewürzt werden. Das Salz aus dem Hüttenkäse reicht nicht.
    Heute werde ich das gleiche mit Parmesan ausprobieren.

    Gerade kam der 14jährige und erzählte mir, dass er einen Alptraum hatte und deswegen schon wach ist. Himmel! Was dieses Kind immer für wilde Geschichten träumt.

    @ministrel
    Ofengemüse ist auch hier sehr beliebt, wenn ein Blech mindestens Kartoffeln enthält. Das ist auch unser „Resteverwertungsgericht“. Blumenkohl aus dem Ofen gibt es hier regelmäßig. Wir lieben das. Denn der geröstete Blumenkohl schmeckt auch kalt im Salat oder im Wrap. Ich mache also immer eine Portion mehr.
    Früher ging bei uns auch kein „Gemischtes“, das hat sich zum Glück gelegt. Die Zeit wird kommen.
    Evangelisch schlecht gelaunt, zieh ich meine Runden
    „Fünf Jahre nicht gesungen“ Thees Uhlmann

+ Antworten
Seite 15 von 75 ErsteErste ... 513141516172565 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •