+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Speck

  1. Avatar von Bergkiefer
    Registriert seit
    05.11.2016
    Beiträge
    315

    Speck

    Hallo an alle!

    Das Thema passt nicht ganz hierher, aber doch am besten denke ich.
    Ich habe wunderbaren Bauernspeck geschenkt bekommen, aber leider ist er fast zur Hälfte fett.
    Einen Teil davon habe ich drangelassen aber was ich mit dem Rest machen kann, weiß ich nicht.
    Kann man den zu Grammeln (in Deutschland glaube ich "Grieben") verarbeiten? Ich kenne das nur von meiner Oma, die nahm dazu den ganz rohen Bauchspeck.
    Oder fällt Euch sonst noch was ein?

    Herzlichen Dank, falls Ihr Ideen habt!

  2. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    17.144

    AW: Speck

    Kannst Du.

    Ich schneide auch schon mal ein größeres Stück vom Speck ab und geb das an Gemüse oder Eintöpfe, die ein Räucheraroma vertragen.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  3. Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    23.833

    AW: Speck

    Wäre Flammkuchen denkbar? Oder zumindest so etwas Ähnliches wie Flammkuchen, mit einem ganz dünnen Hefeteig. Da kannst du den Speck in ganz dünne Streifen schneiden.
    dadadadiamoisongdesisahoidaso!

    Der Neoliberalismus lässt die Gehirne der Jungen großflächig verschimmeln.
    Henning Venske

  4. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.086

    AW: Speck

    Der Speck ist ideal für eine Erbsensuppe.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  5. Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    23.833

    AW: Speck

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Der Speck ist ideal für eine Erbsensuppe.
    Das ist auch eine sehr leckere Idee!
    dadadadiamoisongdesisahoidaso!

    Der Neoliberalismus lässt die Gehirne der Jungen großflächig verschimmeln.
    Henning Venske


  6. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.409

    AW: Speck

    Fetten Speck braucht man für Rouladen und zum Spicken von magerem Rinderbraten. Nach diesem Sommer kann man sich nur nicht vorstellen, auf so etwas irgendwann mal Appetit zu haben. Aber gut geräucherter Speck hält sich ja lange.

    Ich finde es oft schwierig, guten, leckeren Speck zu bekommen. In den Supermärkten gibt es ihn nach meiner Erfahrung jedenfalls nicht.

  7. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.086

    AW: Speck

    Bei uns ja, in der Frischetheke beim Metzger. Ich nehme weißen Speck (den salzigen) für Rouladen. Ganz klein geschnitten. Und ganz klein geschnittene Zwiebeln. Keine Gurken.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  8. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.086

    AW: Speck

    Im Stern gibt es aktuell ein Rezept (Erbsensuppe, wie die Bundeswehr sie kocht).
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.444

    AW: Speck

    Ich würde den für jedes Gericht, an das Speck soll, verwenden. Wenn du ihn z.B. ausläßt und dann Zwiebeln darin anbrätst, bist du schon auf dem halben Weg zu was leckerem. Du brauchst dann auch kein Bratfett mehr.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    3.479

    AW: Speck

    ich nehm an, er ist geräuchert, ich würds trotzdem (oder grad deswegen) probieren: das Fette kleinst-würfeln oder hacken (Küma) und auslassen---> Grammeln. zur gefälligen Verwendung für was auch immer, aber gern mit ausgelassenem Gäneschmalz (das braucht Schwein, sonst wirds nicht fest, auch wenn man da "grünen"=ungeräucherten Speck nimmt). odere reine Schweineschmalz mit Zwiefl und Äpfeln und bissl Majoran als Aufstrich zu hauchdünn geschnittnem Vintschger oder auch anderem dunklem Brot (Vintscheger find ich aber am besten). leicht angetoastet. Vinschger darf auch drei Tage alt + älter sein
    Marend oder Gäulenamusement

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •