+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56

Thema: Beyond meat

  1. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    871

    AW: Beyond meat

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Kaufe ich Fleisch beim Schlachter, weiss ich, wo es her kommt und was drin ist und schmecke Fleisch und keine Chemie. Das ist für mich "ehrlich".

    Das muss niemand teilen.
    Kaufe ich Fleisch beim Schlachter nebenan, weiß ich, dass es von Schweinen, Rindern oder Geflügel aus einem der nahen, dörflichen Massenhaltungsbetriebe kommt, mit all den erwartbaren, üblichen Nachteilen für Tiere, Halter und Konsumenten.
    Kaufe ich ein Fleischersatzpattie, weiß ich, dass es aus einem Labor und einer Massenfertigung kommt.
    Bei beiden steht drauf, was drin ist. Ich verstehe immer noch nicht, warum das eine ehrlicher sein soll als das andere.
    Das Internet schweigt.

  2. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.335

    AW: Beyond meat

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    .
    Bei beiden steht drauf, was drin ist. Ich verstehe immer noch nicht, warum das eine ehrlicher sein soll als das andere.
    Nein.
    Auf dem Ersatzzeug steht nur der grobe Inhalt, aber nicht, woher es kommt.
    Gensoja oder Generbsen z.B. sind verarbeitet nicht kennzeichnungspflichtig.

    Übrigens haben zumindest die Paddies von Beyond Meat mit 18% Fett (u.a. raffiniertes Kokosöl!) mehr Fett als ein Rindfleischburger...

    Hier mehr:

    https://orange.handelsblatt.com/artikel/61972

    Die Verpackungsarie kann man überlesen...
    Geändert von chaos99 (23.08.2019 um 09:25 Uhr)

  3. Avatar von Fairyqueen
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    6.584

    AW: Beyond meat

    Was ich nicht verstehe, ist:
    Warum nicht weiter die klassische Bulette aus geschrotetem Grünkern nehmen oder einen selbstgemachten Pattie auf Linsenbasis? Ich finde, da kriegt man geschmacklich viel Ähnlichkeit mit der Herzhaftigkeit von Fleisch hin (Sojasoße, Knoblauch, Rauchsalz...)

    Ist es, weil man die Patties fertig kaufen kann und nicht dafür am Herd stehen muss?
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.806

    AW: Beyond meat

    Zitat Zitat von Fairyqueen Beitrag anzeigen
    Was ich nicht verstehe, ist:
    Warum nicht weiter die klassische Bulette aus geschrotetem Grünkern nehmen oder einen selbstgemachten Pattie auf Linsenbasis? Ich finde, da kriegt man geschmacklich viel Ähnlichkeit mit der Herzhaftigkeit von Fleisch hin (Sojasoße, Knoblauch, Rauchsalz...)

    Ist es, weil man die Patties fertig kaufen kann und nicht dafür am Herd stehen muss?
    Hast du da ein Rezept?

    Grünkern als Bulette mag ich nicht so gerne und bei den fertigen fand ich jetzt noch nicht eine, die mir wirklich geschmeckt hat. Oder die auch auf den Grill kann.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  5. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    871

    AW: Beyond meat

    Zitat Zitat von Fairyqueen Beitrag anzeigen
    Was ich nicht verstehe, ist:
    Warum nicht weiter die klassische Bulette aus geschrotetem Grünkern nehmen oder einen selbstgemachten Pattie auf Linsenbasis? Ich finde, da kriegt man geschmacklich viel Ähnlichkeit mit der Herzhaftigkeit von Fleisch hin (Sojasoße, Knoblauch, Rauchsalz...)
    Finde ich nicht. So was schmeckt gut, aber es schmeckt nicht wie Fleisch.

    Zitat Zitat von Fairyqueen Beitrag anzeigen
    Ist es, weil man die Patties fertig kaufen kann und nicht dafür am Herd stehen muss?
    Das ist auch ein wichtiger Grund. Ich z. B. koche weder gut noch gerne.
    Das Internet schweigt.

  6. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    4.658

    AW: Beyond meat

    Wir haben uns die letzten Wochen durch alle möglichen vegetarischen Burger-Patties und andere Produkte (Cordon Bleu etc.) gefuttert und ich muß sagen, für mich reichen die absolut aus als Ersatz für echtes Fleisch und ich freue mich riesig, daß es solche Produkte jetzt gibt.


    Ich habe in meiner Jugend jahrelang vegetarisch gelebt (von ca. 16-25), aber die Fleischersatzprodukte, die es damals gab, waren längst nicht so nah dran wie heute. Gerade was Grillgut betrifft oder eben sowas wie nun die Patties.
    Und ich liebe nunmal Burger und Hotdogs.

    Als ich dann mit 25 in ein dörfliches Umfeld mit artgerechterer Haltung zog, habe ich mit der Zeit auch wieder Fleisch konsumiert, weil es mir vor allem um die Haltung ging.

    Ich esse - eigentlich - sehr gerne Fleisch, kann aber auch das Drumrum auch immer weniger ausblenden und merke, wie ich schleichend wieder fast ausschließlich vegetarisch esse.

    Jetzt sollte noch ein guter roher/geräucherter Schinken-Ersatz auf den Markt und ich glaube, ich könnte wieder voll umsteigen.


    Mag eine von Euch einen Strang mit guten Burger-Pattie- Rezepten und anderen veg. Ersatz-Möglichkeiten öffnen, ich würde mich über gute, erprobte Rezepte auch sehr freuen.
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin

  7. Avatar von Fairyqueen
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    6.584

    AW: Beyond meat

    Sorry, nein, ein Rezept hab ich nicht, ich mach das eher so aus der Hüfte....

    Ich mach sie so wie Fleischbuletten mit eingeweichtem Brötchen, und falls das nicht reicht zur Bindung, kommt noch Semmelbrösel dran. Ein Ei, eine zerdrückte Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und Sojasoße.
    Und eben Körnerschrot. Kamuth schmeckt z.B. sehr gut. Am besten selber mahlen - da ist neben dem Schrot auch ein Anteil an größeren Körnern und fein Zermahlenem.

    Also alles in allem ziemlich viel Getreide.

    Und Berglinsen als Ersatz für Gehacktes in der Bolognese, Lasagne, Moussaka etc., aber das ist ja keine Neuigkeit.
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt


  8. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    1.050

    AW: Beyond meat

    Vegane und vegetarische Burgerpatties - Rezepte

    Ich hab einen Thread erstellt, allerdings noch ohne Inhalt. Mal sehen ob was zusammen kommt.

  9. Inaktiver User

    AW: Beyond meat

    Ich glaube, ich habe den Blog eat this hier schon einmal empfohlen.

    Dort gibt es diverse Rezepte für selbstgemachte Patties, u. a. mit Black Beans. Sehr empfehlenswert. Der komplette Blog übrigens, einer der besten, wie ich finde. Und nein, es ist nicht meiner. Aber ich bin Fan.

    Wir haben uns die letzten Wochen auch durch sämtliche Fleischersatz-Produkte durchgefuttert. Dabei habe ich festgestellt, dass ich mehr Ersatzprodukte konsumiere als ich zuvor Fleisch gegessen habe. Das wird auch direkt wieder eingestellt und das Kochen wieder aufgenommen. Die Ersatzprodukte sind zwar geschmacklich zum Teil sehr gut, doch das täuscht nicht darüber hinweg, dass sie oft sehr viel Salz enthalten und viele auch andere Zusatzstoffe, die nicht unbedingt gesund oder wenigstens unnötig sind. Außerdem sind viele echte Kalorienbomben.

  10. AW: Beyond meat

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Garden Gourmet besteht aus Soja, Eiweiß aus Eiern und einer Reihe von Gewürzen.
    Da derzeit des Sojabedarfs weltweit wegen in Brasilien der Regenwald gerodet wird, passt das nicht wirklich zum ökologischen Aspekt.
    Aber nicht für das Soja, das für die 8% Veganer der deutschen und österreichischen Bevölkerung benötigt wird.
    Sondern für das Soja, das als Futtermittel für das "ehrliche Fleisch" aus der Massentierhaltung gebraucht wird.

    Ich war hier vorgestern das erste Mal seit längerem wieder mal bei Merkur (gehört in Ö zu REWE, und ich bin kein REWE-Fan) und die haben eine recht große Auswahl an veganen "Ersatzlebensmitteln". Nur sind mir knapp 3 € für ein Paar Würstel doch zu teuer - sowas kaufe ich mir, wenn es im Angebot ist.

    Auch die Burger-Patties fand ich mit knapp 4 € happig, daher warte ich auch, ob sich der Thread mit den Rezepten füllt!

    Zugeschlagen habe ich dann beim Pizzaschmelz, den Wilmersburger Scheiben und einigen Aufstrichen, die von "natur aus" vegan sind: Sesam-Petersilie, Melanzani ...

    Und ja: in den veganen Patties, Würsteln, etc. ist "Chemie" drinnen - in "normaler" Wurst aber genauso ... also wenig davon essen und fertig!
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •