+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Thema: Beyond meat

  1. Inaktiver User

    AW: Beyond meat

    Wir hatten kürzlich Patties von Garden Gourmet (oder Gourmet Garden?), die so verblüffend echt nach Hackfleisch aussahen, dass wir auch stutzig wurden. Meinem Mann, der schon seit über 30 Jahren kein Fleisch mehr gegessen hat, wurde prompt übel. Er meint, das sei psychisch gewesen.

    Wie auch immer hat uns diese Erfahung davon abgebracht, Beyond Meat zu testen. Der Bericht von GuteLaune bestätigt mich darin. Für meinen Mann ist das nichts. Er braucht keinen Fleischersatz. Ich, als Neu-Interims-Veganer dagegen schon eher.

    Im aktuellen "Kochen ohne Knochen" haben sie übrigens ein Patties getestet. Da schneidet Gourmet Garden recht gut ab (ich fand ihn auch nicht sooo schlecht, abgesehen von der Optik), der von Beyond Meat kommt bei den Testpersonen nicht so gut an.

  2. Avatar von Fairyqueen
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    6.517

    AW: Beyond meat

    Danke für Eure Berichte.
    Ich bin inzwischen auch davon abgekommen - bzw. war es schon immer. Ich bin kein Hamburger-Fan und hätte sie eher für meine Tochter gekauft.

    Ich bin eher für ganzes Gemüse, im Ofen bratenartig gegart.
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt

  3. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    764

    AW: Beyond meat

    Mir geht es wie katelbach: Ich mag Fleisch, möchte meinen Fleischverzehr aus moralischen und ökologischen Gründen einschränken. Darum war ich auch sehr gespannt auf diese Burger. Heute habe ich den vom Lidl probiert und fand ihn echt ok. Schmeckt wie Frikadelle/Fleisch. Die vom Aldi und die von Rewe probiere ich auch noch.
    Vorläufiges Fazit: Für mich sehr empfehlenswert, wird mir hoffentlich bei einer anständigeren Ernährung helfen. (Noch netter wäre es, wenn sie es so hinbekämen, dass es mehr nach Rindfleisch schmeckt und weniger nach Schwein.)
    Das Internet schweigt.

  4. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.981

    AW: Beyond meat

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Immerhin kann man einen sehr anständigen Wein mit wenig(er) Alkohol herstellen,
    Wo wo wo?

    Ich habe noch keinen gefunden. Bin immer auf der Suche. Typ Barbaresco oder traditineller Chianti mit weniger oder gar keinem Alkohol wäre toll.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  5. Moderation Avatar von leandra28
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    3.126

    AW: Beyond meat

    Habe einen Artikel zu dem Produkt gefunden, der - unter gesundheitlichen Aspekten jedenfalls - nicht sonderlich viel Mut macht:

    Fleischersatz: Sind Pflanzen das bessere Schnitzel? - Berichte - Westfalische Nachrichten
    Moderation "Kinderwunsch und Babyjahre"
    und "Unterstützter Kinderwunsch"

  6. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.899

    AW: Beyond meat

    Garden Gourmet besteht aus Soja, Eiweiß aus Eiern und einer Reihe von Gewürzen.
    Da derzeit des Sojabedarfs weltweit wegen in Brasilien der Regenwald gerodet wird, passt das nicht wirklich zum ökologischen Aspekt.

    Beyond Meat ist von einem amerikanisches Unternehmen, das eben auf Erbsenisolate basiert, mit Wasser und viel Gewürzen.

    Ich verstehe immer nicht, warum man Ersatzfleisch essen muss, das chemisch optisch und geschmacklich getrimmt wurde als Vegetarier.

    Ganz oder gar nicht.

    Lieber ehrliches Fleisch als noch mehr Chemiepampe.

    Übrigens darf bekannterweise kein genverändertes Material hier gezüchtet werden oder eingeführt werden.
    Ausnahme: verarbeitete Produkte.
    Auch deswegen sehe ich das Thema sehr kritisch.
    Der Anteil bei Soja ist extrem hoch und die Amerikaner züchten alle möglichen Gemüsesorten mit Genunterstützung.
    Geändert von chaos99 (23.08.2019 um 06:09 Uhr)

  7. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    764

    AW: Beyond meat

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe immer nicht, warum man Ersatzfleisch essen muss, das chemisch optisch und geschmacklich getrimmt wurde als Vegetarier.
    Weil man nicht möchte, dass Tiere getötet werden?
    Und man den Fleischgeschmack aber dennoch mag und sich daran gewöhnt hat und es einem sehr schwer fällt, darauf zu verzichten?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Ganz oder gar nicht.

    Lieber ehrliches Fleisch als noch mehr Chemiepampe.
    Das verstehe wiederum ich nicht:
    Nur wer sowieso kein Fleisch mag oder bereit ist, zu leiden (= zu verzichten), darf sich um Tierschutz bemühen? Alle anderen müssen dazu stehen, dass sie halt A****löcher sind und sich auch dementsprechend verhalten?
    Der Begriff "ehrlich" suggeriert hier m.E. komplett das Falsche.

    Gedankenexperiment:
    Wenn es wirklich Vampire gäbe, und man hätte mittlerweile Brausetabletten entwickelt, die, in einem Glas Wasser aufgelöst und vor dem Schlafengehen genommen, das menschliche Blut als Nahrung prima substituieren könnten, dann würdest du dennoch wollen, dass Nacht für Nacht ausgeflogen, das Dorf in Angst und Schrecken versetzt und Jungfrauen auf blutige Art und Weise der Garaus gemacht wird?
    Oder halt Pfählen?

    Wäre bei mir anders. Ich wäre für die Brausetabletten dankbar.
    Das Internet schweigt.

  8. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.899

    AW: Beyond meat

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Weil man nicht möchte, dass Tiere getötet werden?
    Und man den Fleischgeschmack aber dennoch mag und sich daran gewöhnt hat und es einem sehr schwer fällt, darauf zu verzichten?



    Das verstehe wiederum ich nicht:
    Nur wer sowieso kein Fleisch mag oder bereit ist, zu leiden (= zu verzichten), darf sich um Tierschutz bemühen? Alle anderen müssen dazu stehen, dass sie halt A****löcher sind und sich auch dementsprechend verhalten?
    Der Begriff "ehrlich" suggeriert hier m.E. komplett das Falsche.
    Nein....hier wird nichts suggeriert.

    Jeder hat seine Gründe, etwas zu essen oder nicht.
    Ich habe meine.
    Und wenn ich "ehrliches Fleisch" sage, habe ich auch gesagt, was ich "unehrlich" an der Chemie finde.

    Übrigens gehe ich noch weiter...ich gucke hinter die Kulissen...

    Beyond Meats hat als Anteilseigner den mit größten amerikanischen Fleischproduzenten(Tyson Foods)...gehabt, die bei Börsengang offiziell ihre Anteile verkauft haben (schmunzel*)
    Somit unterstützt man mit dem Fleischersatz die Fleischproduzenten dort und forciert zusätzlich die so umgangene Fleischquote für amerikanisches Fleisch...und das ist direkte Trump-Politik.

    Das PETA Beyond Meats ausgezeichnet hat, ist aus dem Grunde imo nicht wirklich hinterleuchtet worden, weil gar nicht richtig gescheckt wurde, wer da alles Aktien in der Hand hat.

    Dubios allemal.

    Kaufe ich Fleisch beim Schlachter, weiss ich, wo es her kommt und was drin ist und schmecke Fleisch und keine Chemie. Das ist für mich "ehrlich".

    Das muss niemand teilen.
    Geändert von chaos99 (23.08.2019 um 07:54 Uhr)


  9. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    830

    AW: Beyond meat

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wir hatten kürzlich Patties von Garden Gourmet (oder Gourmet Garden?), die so verblüffend echt nach Hackfleisch aussahen, dass wir auch stutzig wurden. Meinem Mann, der schon seit über 30 Jahren kein Fleisch mehr gegessen hat, wurde prompt übel. Er meint, das sei psychisch gewesen.
    Haha, ging mir ähnlich mit dem schlecht werden :D Mir hat der Burger aber auch nicht geschmeckt. Hat jemand mal den veganen Burger im McDonalds probiert? Ich meine das ist der selbe Pattie, hab mich da aber nicht weiter informiert, jedenfalls mag ich auch den nicht.

  10. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Beyond meat

    Zitat Zitat von Copic Beitrag anzeigen
    Haha, ging mir ähnlich mit dem schlecht werden :D Mir hat der Burger aber auch nicht geschmeckt. Hat jemand mal den veganen Burger im McDonalds probiert? Ich meine das ist der selbe Pattie, hab mich da aber nicht weiter informiert, jedenfalls mag ich auch den nicht.


    Der Vorgänger schmeckte mir besser.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •