+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47
  1. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    990

    Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Mit "indischer Gewürzpaste" meine ich solche Zubereitungen aus dem Asialaden in diversen Geschmacksrichtungen in Gläsern.

    Ich suche eine simple Anleitung, wie aus der konzentrierten Aromapaste eine Soße wird, die ich zum Beispiel über Blumenkohlreis oder anderes gekochtes Gemüse gießen kann.

    Einfach mit heißem Wasser verrühren, um die Paste zu verdünnen? Ich frage lieber, bevor ich wie üblich irgendetwas kaum Verzehrbares produziere ...
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  2. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.098

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Zwiebeln anrösten (auf hell-bis mittelgelb, nicht auf dünkler), Paste dazu, dünsten lassen, damit sich der Geschmack entfaltet
    wahlweise Wasser - wenn du es dünner haben willst
    Kokosmilch - wenn etwas dicker, gehaltvoller, aber auch milder
    Tomatenstückchen oder Passata (macht's ebenfalls milder)

    Wahlweise kannst du noch Ingwer und/oder Knoblauch mit den Zwiebeln mitglasieren.

    Kaum verzehrbar wird es sicher nicht, da musst du das Verhältnis Wasser zu Paste grob verhauen. Die Gewürze sind sehr gut, wir verwenden die Paste als Basis für alles Mögliche (meistens Huhn, oder Spinat und Paneer)
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.

  3. Avatar von Fairyqueen
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    6.361

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Ich würde sagen:

    in einen Topf so viel heißes Wasser gießen, wie du Soße haben möchtest, alternativ Kokosmilch oder auch Sahne oder Milch.

    1 Teelöffel der Paste darin verrühren, kurz aufkochen und probieren. Ist es zu lasch, mehr Paste rein. Ist es zu dünn, mehr einkochen lassen. Geschmack wird dann natürlich intensiver.

    Die Soße kann man dann noch mit Zitronensaft, Tomatenmark , Honig, Chutney, etc. in die frische, süße oder Umami Richtung pimpen, wie die Vorrednerin schon sagte.

    Fang lieber mit einem Teelöffel voll an, denn diese Pasten sind sehr unterschiedlich salzig oder scharf, je nach Marke,
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    3.535

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Man verwendet diese Pasten wie Gewürze...
    Also nicht wie daraus die Soße machen - sondern die Soße damit würzen.

    Verstehst? Wenn du die Paste einfach nur verdünnst, dann kann das schief gehen - muss aber nicht.

    Ich mache das z. B. so bei Gemüse-Curry:

    Ich brate die weichen Gemüse wie Tomaten oder so gleich in Öl an. Die harten wie Möhren oder Brokkoli blanchiere ich vorher kurz. Menschen, die Zwiebeln oder Knoblauch vertragen/mögen braten das auch als erstes an. Z. B. mit Ingwer.
    Bei mir nur Ingwer
    Wenn das Gemüse so schön angebraten ist und langsam weich wird, dann schmecke ich nochmal ab: Salz, Pfeffer, Miniprise Zucker, evtl. jetzt ein Schuss Wasser - je nachdem wieviel Wasser das G. zog.
    Jetzt kommt der Auftritt der Paste!
    Einrühren und ziehen lassen. Je nachdem wie scharf du das willst länger mit kochen.
    Zum Schluss gebe ich Kokosmilch dazu. Ich mach das als letztes, da ich finde sonst verkocht der Kokosgeschmack so.
    Ich Kokos.

    Was auch gut geht: Tofu in der Paste marinieren.

    Fragen?

  5. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    990

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Danke schön, Kitty. Damit kann ich etwas anfangen.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  6. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    990

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Zitat Zitat von Fairyqueen Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen:

    in einen Topf so viel heißes Wasser gießen, wie du Soße haben möchtest, alternativ Kokosmilch oder auch Sahne oder Milch.

    1 Teelöffel der Paste darin verrühren, kurz aufkochen und probieren. Ist es zu lasch, mehr Paste rein. Ist es zu dünn, mehr einkochen lassen. Geschmack wird dann natürlich intensiver.
    Ja, so das ist ziemlich genau das, was ich probiert hätte: Die Paste wie Tütensuppe mit kochendem Wasser verrühren. Es klingt ein bisschen ... wässrig. Außer ich nähme Kokosmilch.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  7. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    990

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Man verwendet diese Pasten wie Gewürze...
    Also nicht wie daraus die Soße machen - sondern die Soße damit würzen.

    Verstehst? Wenn du die Paste einfach nur verdünnst, dann kann das schief gehen - muss aber nicht.

    Ich mache das z. B. so bei Gemüse-Curry:

    Ich brate die weichen Gemüse wie Tomaten oder so gleich in Öl an. Die harten wie Möhren oder Brokkoli blanchiere ich vorher kurz. Menschen, die Zwiebeln oder Knoblauch vertragen/mögen braten das auch als erstes an. Z. B. mit Ingwer.
    Bei mir nur Ingwer
    Wenn das Gemüse so schön angebraten ist und langsam weich wird, dann schmecke ich nochmal ab: Salz, Pfeffer, Miniprise Zucker, evtl. jetzt ein Schuss Wasser - je nachdem wieviel Wasser das G. zog.
    Jetzt kommt der Auftritt der Paste!
    Einrühren und ziehen lassen. Je nachdem wie scharf du das willst länger mit kochen.
    Zum Schluss gebe ich Kokosmilch dazu. Ich mach das als letztes, da ich finde sonst verkocht der Kokosgeschmack so.
    Das schmeckt vermutlich am besten, ist aber zu aufwendig für meine Unlust am Kochen. Gemüse braten über Zwiebel-/Ingweranbraten hinaus geht mir zu weit ...
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")


  8. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    3.535

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Probiers halt. Der point of no return ist irgendwie das nicht zu sehr zu verdünnen. Fang mal lieber mit wenig Wasser und Kokosmilch an. Strecken kannst immer.

  9. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    990

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Probiers halt. Der point of no return ist irgendwie das nicht zu sehr zu verdünnen. Fang mal lieber mit wenig Wasser und Kokosmilch an. Strecken kannst immer.
    Dein Gedanke, dass die Paste ein Gewürz und kein mit Wasser anzurührender Soßengrundkörper ist, leuchtet mir schon ein.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  10. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.449

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Minimallösung: Etwas Wasser, etwas Fett. Kokosmilch geht auch gut. Damit es nicht krümelt, die Flüssigkeit in die Paste rühren, nicht umgekehrt.

    Wenn du z.B. vom Kochen (Reis, Nudeln, Gemüse) Wasser übrig hast, ist das besser als frisches Leitungswasser.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •