+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47
  1. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Minimallösungen mag ich. Besonders beim Kochen.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  2. Avatar von powerwoman123
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    1.190

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Mir ist spontan eine klassische Mehlschwitze eingefallen:

    Einen ordentlichen Schlag Butter im Topf schmelzen lassen. Dann etwas Mehl hinzugeben und mit einem Schneebesen so lange rühren, bis sich eine glatte, hellgelbe Masse ergeben hat.

    Jetzt das ganze mit ca. 300 - 400 ml Flüssigkeit nach Wahl (Milch, Wasser, Brühe, etc.) aufgießen, durchrühren und aufkochen lassen.

    Das ist gewissermaßen die Soßenbasis, daraus kann man jetzt alle möglichen Soßenvariationen weiterverarbeiten.

    In deinem Fall gibst du jetzt zum Schluß die Gewürzpaste dazu und evtl. noch beliebige weitere Zutaten nach Geschmack.
    LG
    Powerwoman

    "Irgendein Ziel muß man haben und ansteuern - der Sinn des Lebens kann nicht sein, am Ende die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen"
    Elke Heidenreich

  3. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Zitat Zitat von powerwoman123 Beitrag anzeigen
    Mir ist spontan eine klassische Mehlschwitze eingefallen
    Low Carb hier ...
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  4. Moderation Avatar von lunete
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    5.413

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Ich kenne es wie KittySnicket, Paste anrösten, dann angießen (wie genannt Kokosmilch, Tomaten o.ä.), aufkochen, abschmecken.
    Wenn man Zeit/Lust hat, beim Anbraten weitere Aromaten dazu, Knoblauch, Zwiebeln, Lauch, Sellerie, Ingwer...
    Abschmecken mir Zitrone, bei zu viel Schärfe auch Joghurt.
    Auf dieser Basis lassen sich auch Suppen herstellen (z.B. rote oder schwarze Linsen).

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.216

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Zitat Zitat von Zinne Beitrag anzeigen
    Low Carb hier ...
    Du brauchst nicht viel Mehl für eine Mehlschwitze. Das bindet wie Pattex. Knap 10 Gramm pro Person, etwa 9 Gramm KH, so viel kriegst du aus einer Stange Lauch. Andererseits, dann hast du eine Stange Lauch, und, um den Mehlgeschmack rauszukriegen, muß man die 15 Minuten betüddeln...
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.360

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Also sorry, aber Mehlschwitze und "indische" Sauce passt einfach nicht zusammen.

    Die nordindischen Saucen sind auf der Basis von in Öl gerösteten Gewürzen, Zwiebeln, ev Knoblauch, ev Ingwer sowie ev gehackten Tomaten.

    (Die südindischen sind ganz anders und haben mit den gezeigten Fertigsaucen sowie Garam Masala nichts gemeinsam.)

    Zu Pataks Fertigsauce fand ich zum Beispiel folgendes Rezept (englisch):
    Instructions
    "Spicy Chicken Curry Cooking Instructions - Serves 2:
    2 tbsp oil,
    1 medium onion (approx. 140g) diced,
    70g - 1/4 jar of Paste,
    250g diced chicken,
    200g canned chopped tomatoes,
    100ml water.
    1. In a medium saucepan, gently cook onions in oil with lid on for 10 minutes until golden.
    2. Stir in paste, fry for 3 minutes.
    3. Add chicken and fry until sealed.
    4. Add tomatoes and cook for 5 minutes to reduce.
    5. Add water, mix well, simmer gently for 15 minutes, until chicken is cooked. Equally delicious with lamb, beef, fish or vegetables.
    Use as a marinade, either on its own or blended 50:50 with natural yogurt. Marinate meat then bake, grill or BBQ."
    (Kann ich wegen kommerziellem Link nicht verlinken. Bei Bedarf unter ocado .com zu finden)

    Lässt sich auch auf Gemüse übertragen.

  7. Avatar von missani
    Registriert seit
    05.02.2015
    Beiträge
    3.846

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    Also sorry, aber Mehlschwitze und "indische" Sauce passt einfach nicht zusammen.

    Und der Blumenkohlreis passt zur indischen Sauce?
    Mir dreht sich der Magen um bei der Vorstellung, "Blumenkohl" aus der Tüte und dazu der Einfachheit halber Wassersoße mit Geschmack, weil weder Gemüse angebraten wird, noch sonst irgendwelche Arbeiten in den Kochprozess einfliessen sollen.

  8. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.360

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Zitat Zitat von missani Beitrag anzeigen
    Und der Blumenkohlreis passt zur indischen Sauce?
    Mir dreht sich der Magen um bei der Vorstellung, "Blumenkohl" aus der Tüte und dazu der Einfachheit halber Wassersoße mit Geschmack.
    Der Blumenkohlreis war mir entgangen ...

    Ich halt mich sonst eh zurück bei pseudoindischem Kram, aber bei Mandelsplittern, Banane oder ähnlichem Obst sowie eben Mehlschwitze geht's mit mir durch.
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  9. Avatar von missani
    Registriert seit
    05.02.2015
    Beiträge
    3.846

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Also, mein Vorschlag, da Zinne nicht kochen möchte:
    Den Bluemnkohl-Reis aus der Tüte zubereiten, etwas von der Fertigsauce direkt an den Reis geben, etwas Ghee oder Butter - oder was auch immer erlaubt ist an Fett dazu - fertig. Augen zu und durch.

  10. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: Wie aus indischer Gewürzpaste Soße machen?

    Zitat Zitat von missani Beitrag anzeigen
    Also, mein Vorschlag, da Zinne nicht kochen möchte:
    Den Bluemnkohl-Reis aus der Tüte zubereiten, etwas von der Fertigsauce direkt an den Reis geben, etwas Ghee oder Butter - oder was auch immer erlaubt ist an Fett dazu - fertig. Augen zu und durch.
    Hihi, so wirds ablaufen, wenn ich das für mich mache. Ich brauche aber mindestens einmal echte Soße, weil ich bei einem Familienessen den veganen Part kochen soll.

    Insofern werde ich, wie hier im Thread vorgeschlagen wurde, Zwiebeln, Ingwer und die Paste in Öl anbraten und mit irgendetwas aufgießen.

    Vor Kokosmilch aus der Dose ekle ich mich ein bisschen. (Während ich mit tiefgefrorenem Plastiktüten-Blumenkohlreis leben kann, wenn die Alternative ist, selbst einen Blumenkohlkopf zu Fake-Reis zerlegen zu müssen.^^) Deshalb werde ich schlicht mit Wasser aufgießen.

    Und nein, ich weiß auch nicht, warum ich immer mal wieder an den Herd genötigt werde. Es ist allgemein bekannt, dass meine Kreationen im besten Fall essbar sind. Lecker geht anders.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •