+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. Inaktiver User

    AW: Vegane Kochideen mit Einschränkungen

    Zitat Zitat von Tante_dorothee Beitrag anzeigen
    Veganer Wellington!

    Mach ich mit Nüssen und Pilzen für die Masse. Lauch passt auch rein.

    Außerdem nehme ich Zwiebel, Knoblauch und Chili.

    Alles kleinhacken bzw. -schneiden und kurz in einer Pfanne anbraten.

    Abkühlen lassen und dann mit Semmelbrösel und Gewürzen und Dosentomaten zu einer "Hackbratenmasse" vermengen.

    Den "Hackbraten" in veganen Blätterteig (der billige hat meistens keine tierischen Zutaten, ist also leicht zu finden) einpacken, einritzen, damit nix aufplatzt und dann ab in den Ofen.

    Damit's die Form besser hält, kann man das auch gleich in einer Kastenform machen.

    Dazu passt vegane Sauce (wenn man vegan gravy gugelt, findet man tolle Rezepte. Mit Rotwein ist auch lecker) und Kartoffeln oder Gemüse jeder Art.

    Toll, jetzt hab ich Hunger

    Aus solcher "Hackmasse" kann man auch Buletten braten
    Das klingt spannend, wie machst du denn die Bratenmasse genau? Also das Mengenverhältnis der Zutaten (Nüsse und Pilze (frisch oder getrocknet?)) und wie viele Nüsse für einen Braten?
    Ich habe schon öfter einen Maronistrudel gemacht, ich glaube, der war Prinzip ähnlich.
    Danke und liebe Grüße
    Lakritze

  2. Avatar von Tante_dorothee
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    538

    AW: Vegane Kochideen mit Einschränkungen

    Öm, ich mach das so aus der Lamäng

    Frische Pilze, der Einfachheit halber meistens Champignons.

    Gemischte Nüsse.

    Meistens Pilze/Nüsse 2:1. Je nach Gusto kann man das aber variieren.

    Manchmal finde ich auch nur die teuren Nüsse und dann sind es weniger

    Ich überlege gerade wirklich, wie viel Pilze ich nehme. Wenn ich die lose kaufe, mach ich das so nach Gefühl ... Vielleicht so +/- 300g? Ich koche für zwei, meistens bleibt (geplant, für den nächsten Tag) was über.

    Hilft dir das? Ist etwas unkonkret, ich weiß

    Sorry

  3. Inaktiver User

    AW: Vegane Kochideen mit Einschränkungen

    Zitat Zitat von Tante_dorothee Beitrag anzeigen
    Öm, ich mach das so aus der Lamäng

    Frische Pilze, der Einfachheit halber meistens Champignons.

    Gemischte Nüsse.

    Meistens Pilze/Nüsse 2:1. Je nach Gusto kann man das aber variieren.

    Manchmal finde ich auch nur die teuren Nüsse und dann sind es weniger

    Ich überlege gerade wirklich, wie viel Pilze ich nehme. Wenn ich die lose kaufe, mach ich das so nach Gefühl ... Vielleicht so +/- 300g? Ich koche für zwei, meistens bleibt (geplant, für den nächsten Tag) was über.

    Hilft dir das? Ist etwas unkonkret, ich weiß

    Sorry
    Danke, das hilft mir schon.
    Ich koche auch eher aus dem Lamäng und tue mir dann schwer, anderen ein Rezept zu geben.

  4. AW: Vegane Kochideen mit Einschränkungen

    Vegane Moussaka

    Kürbisgulasch
    Erdäpfelgulasch
    Rote Rüben-Eintopf

    Schwammerlsoße* mit veganen Semmelknödeln
    knusprige Selleriewürfel mit Reis
    Sellerieschnitzel

    gebratene Nudeln mit Gemüse
    Zwiebelsuppe
    Cremespinat* mit Röstkartoffeln

    Rotkraut mit Semmelknödeln
    veganes Kraut"fleisch" Szegediner Art - mit Tofuwürfeln oder Erdäpfeln


    *mit Soja- oder Hafermilch bzw. Cuisine.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  5. AW: Vegane Kochideen mit Einschränkungen

    Krautfleckerl
    Ofenkarfiol im Ganzen
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***


  6. Registriert seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.016

    AW: Vegane Kochideen mit Einschränkungen

    - Paprika oder Zuchini gefüllt mit Couscous
    - Blumenkohl in Scheiben schneiden, auf dem Backblech auslegen, mit Öl, Salz und Curry bestreuen, rösten. Extrem lecker, aber die Wohnung riecht danach drei Tage wie beim Inder
    - Fajitas gehen auch gut vegan, Füllung aus Gemüse und Tofu
    - Pasta mit Ratatouille-Sauce
    - Blätterteigtaschen gefüllt mit Ratatouille, Spinat, Hummus, Oliventapenade, Pesto...
    - Pilzsauce liebe ich zu allem, zu Nudeln, Reis, Kartoffeln und Knödel
    - Morchellasagne. Ich hatte mal ein Rezept da schichtet man Lasagneblätter mit einer Morchelrahmsauce, müsste man dann halt den Rahm ersetzen
    - Nudeln mit Rahmspinatsauce (Rahmspinat mit Cantadou vermischen), solche Frischkäse gibt es ja auch in vegan, Rahmspinat geht auch in Vegan
    - Tortellini mit veganer Füllung und Salbeibutter/Margarine
    Geändert von Aareblitz (04.06.2019 um 13:52 Uhr)

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •