+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

  1. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.799

    Indisch kochen

    Kann jemand ein indisches Kochbuch empfehlen?
    Der Gatte schwärmt immer vom indischen Essen und ich möchte es nun einfach mal ausprobieren. Weil ich auch im Moment unser Essen ein bissken langweilig finde. Wobei nix gegen Rosenkohl und Wirsing und Grünkohl, aber ständig? Kurz: Mutter und Vater möchten es mal etwas pikanter.
    Mein Gott, die Besenkammerstränge hier machen einen total kirre.

    Bedingungen:

    nicht zu aufwendig, da ich nicht die hellste Kerze unter den Köchinnen bin
    nicht eine Unzahl von merkwürdigen Zutaten, die ich nur unter Mühen bekomme. Kurkuma finde ich jetzt aber nicht exotisch. Und Garam Masala auch nicht.
    am besten Alltagstaugliches
    und Bilder wären auch von Vorteil
    also kurz: einfach und köstlich

    Ich habe (natürlich) schon mal gegooglet und bin über das Buch von Meera Sodha "Original indisch" gestolpert. Aber bevor ich mir jetzt 20 Taler aus den Rippen schneide und dann das Buch gleich nach dem ersten Rezept in die Tonne kloppe, her mit (besseren?) Ideen.
    Da steckste nicht drin!
    Geändert von Perlengazelle (28.01.2019 um 15:19 Uhr)

  2. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    9.007

    AW: Indisch kochen

    Von beltane gibt es Bio-Gewürzmischungen, u.a. für "Chicken Kashmir", "Madras Curry" , "Chicken Tikka" und "Chicken Tandoori". Die sind sehr lecker und du kannst erstmal ausprobieren und musst nicht jede Menge Gewürze kaufen, die du vielleicht nie wieder oder nur selten brauchst.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen


  3. Registriert seit
    22.01.2018
    Beiträge
    357

    AW: Indisch kochen

    Bevor du Geld für ein Kochbuch ausgibst versuch es doch erst einmal mit den Rezepten auf Chefkoch.
    Da findest du ein Menge indischer Rezepte, die auch alltagstauglich sind

  4. Avatar von Sentenza_
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    65.834

    AW: Indisch kochen

    Perlengazelle, ich beziehe mich jetzt nur auf die Zutaten.

    Ich kaufe mir gelegentlich diese pastösen Mischungen, jeweils nur eine geringe Menge, gerade richtig für mich und meine allfälligen 2-3 Portionen. Sie sind unterschiedlich kräftig und unterschiedlich scharf. Ich befinde mich in der untersten Anfängerstufe und hab auch keine kompetenten Kritiker. Ich kaufe die Beutel bei Allyouneed.
    Never argue with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience.

    You never know how strong you are until being strong is your only choice.
    Bob Marley

    Sentenza
    ®.seit 20.09.2001


  5. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.799

    AW: Indisch kochen

    "Gewürzmischungen" ausprobieren klingt schon mal gut. Mit Chefkoch habe ich dagegen schon ungenießbare Erfahrungen gemacht - nicht indische allerdings. Heißt natürlich nicht, dass da gar nichts schmeckt ...
    Da steckste nicht drin!

  6. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    1.762

    AW: Indisch kochen

    Zitat Zitat von Sentenza_ Beitrag anzeigen
    Ich kaufe mir gelegentlich diese pastösen Mischungen
    Edeka hat bei uns ein halbes Regalbrett voll davon. Eine Dose Kokosmilch dazu und fertig!

    Ich habe letztens eine asiatische (sprich: sehr "indisch" schmeckende) Suppe aus dem Kochbuch von "Schrot + Korn gekocht". Da kam genau das rein plus noch Brühe und ein bissel Gedöns, u.a. Ingwer, Tofu, Reis. Ich war völlig verblüfft, wie super die o.g. Paste ist - kein Nachwürzen mehr erforderlich! Ich habe mir vorgenommen, mir öfter mal ein Töpfchen Brühe + Paste + Kokosmilch zu machen - dafür habe ich bei Denn´s jetzt "feste" Kokosmilch gekauft (ist wie ein Riegel).

    Das Kochbuch von Meera Sodha "Original indisch" (s. oben) habe ich mal meinem Freund zum Geburtstag geschenkt, weil ich es nach der Lektüre in der Bücherei sehr ansprechend und gar nicht so schwer fand. Ist aber bisher nicht zum Einsatz gekommen.

    Bei uns gibt es in der FaBi und der VHS auch indische Kochkurse. Vielleicht wäre das was für euch?

    Gruß,
    AD
    Wer nichts Nettes zu sagen hat, kann sich ruhig zu mir setzen.

  7. Avatar von LulaMae
    Registriert seit
    17.01.2017
    Beiträge
    4.054

    AW: Indisch kochen

    Zitat Zitat von Sentenza_ Beitrag anzeigen
    Ich kaufe mir gelegentlich diese pastösen Mischungen, jeweils nur eine geringe Menge, gerade richtig für mich und meine allfälligen 2-3 Portionen. Sie sind unterschiedlich kräftig und unterschiedlich scharf. Ich befinde mich in der untersten Anfängerstufe und hab auch keine kompetenten Kritiker. Ich kaufe die Beutel bei Allyouneed.
    Die kenne ich, kann ich auch empfehlen.

    Für Anfänger und Ungeübte eignet sich ein Thai-Curry bestens, wenn man dann eine Würzpaste (wie oben) oder sich ein Glas gelbe oder rote Currypaste kauft, dann hat man schon die besten Gewürze beisammen, zum Verfeinern kommen dann nur noch Zucker und Limettensaft o.ä. dazu.

    Mein Thai-Curry beginnt bei mir mit 1 EL Currypaste, dann das cremige aus einer Dose Kokosmilch in einer Pfanne zusammen mit Zwiebeln anbraten, dann kommt eine klein geschnittene Süßkartoffel dazu, ein paar klein geschnittete Champignons, Spitzkohl, das ganze wird dann aufgefüllt mit dem Rest der Kokosmilch, evtl. einer zweiten Dose und einem kleinen Glas Fischfond, das dann 20 Min köcheln lassen, zum Ende dann in mundgerechte Stücke geschnittenes frisches Lachsfilet und Garnelen dazu, gar ziehen lassen, mit Zucker und Limettensaft abschmecken fertig.
    Ob das nun typisch indisch ist, weiß ich nicht, wahrscheinlich eher thailändisch, aber es schmeckt köstlich und ist super einfach zuzubereiten.
    Bevor ich mich jetzt aufrege,
    isses mir lieber egal.

  8. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    1.762

    AW: Indisch kochen

    Hier der Nachklapp (Rezept) zu oben. Mod: Bitte ggf. entfernen, falls zu werbelastig!

    Ich hab mittelscharfe rote Paste genommen (Tikka masala?)
    Wer nichts Nettes zu sagen hat, kann sich ruhig zu mir setzen.


  9. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.799

    AW: Indisch kochen

    Danke schön! Weißkohl, prima!

    Aber im Ernst: ich mag Weißkohl. Die Gewürze machen es definitiv zu etwas Besonderem, jenseits von Schlabberkappes.


    Und die anderen hier empfohlenen Rezepte und Mischungen werde ich ausprobieren, danke euch.
    Ich werde berichten.
    Da steckste nicht drin!


  10. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    7.175

    AW: Indisch kochen

    Inder lieben Kohl und Kartoffeln!!

    Ich hab aus der Basic cooking-Serie das indische Buch. Europatauglich und ziemlich authentisch.
    Deutschland, Deutschland über alles,
    über alles wächst mal Gras.
    Ist das Gras so'n Stück gewachsen,
    frißt's ein Schaf und sagt: Das war's!
    J. Dietz

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •