+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    49.830

    Frage Curry-Reissalat

    da bräuchte ich ultimative (Marinade-)Tipps. ich könnte mich schon ranarbeiten, aber Input von erfahrenen Köchinnen ist immer gut
    Danke

  2. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    5.506

    AW: Curry-Reissalat

    1. Kein "Curry". Sondern Garam Masala und Kurkuma, gerne auch eine Spur Chili.

    2. Diese Gewürze in heißem Öl anbraten. Gerne im Kontext einer angeschwitzten, nicht braun gebratenen Zwiebel. Dabei die Gewürze erst zum Schluss dazu.

    3. Die Öl-Gewürze (-Zwiebel)-Mischung in Naturjoghurt einrühren. Schmeckt perfekt, wenn man auch noch etwas geriebenen Ingwer in das Joghurt gerührt hat. Salzen.



    Man kann auch den gekochten Reis erst in die gebratenen Gewürze einarbeiten und dies dann in das Joghurt mischen.



    Ich mache den Reissalat vegetarisch mit kleingeschnittenem Gemüse. Ganz zum Schluss gehacktes Koriandergrün dazu. Geht aber vielleicht auch mit Hühnchen.


    (Ich koche das aus der Lamäng. Kann bei Bedarf aber Mengenangaben machen).

  3. Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    49.830

    AW: Curry-Reissalat

    Vielen Dank, endlich weiß ich, worauf es ankommt! und dass eben nicht Curry ultimativ das Gelbe vom Reis ist.
    Lamäng ist mir sowieso am liebsten, das wird es bei der Umsetzung ja ohnehin automatisch. Vegetarisch will ich auch


  4. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    5.506

    AW: Curry-Reissalat

    @Ila: im Verhältnis nehme ich ca gut anderthalb Teelöffel Garam Masala zu einem guten halben Teelöffel Kurkuma zu einem halben Teelöffel Chili (je nach Stärke der Charge).

    Der Reissalat soll leuchtend gelb sein, nicht blass.

  5. Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    49.830

    AW: Curry-Reissalat


  6. Avatar von Fairyqueen
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    6.092

    AW: Curry-Reissalat

    Bei den Gewürzen und ihrer Behandlung schließe ich mich den Ausführungen meiner Vorrednerin an. Joghurt kommt bei mir nicht in den Reis, eher eine Gemüsebrühe, auch auf Ghee-Basis. Dann darf der Salat aber nicht kalt serviert werden.

    Ansonsten mag ich noch gern ein paar Rosinen, alternativ kleingeschnittene getrocknete Datteln; Mangos oder Aprikosen sowie Cashewkerne im Reis.
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt

  7. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    5.506

    AW: Curry-Reissalat

    @Fairyqueen: das klingt eher nach einer Pilaw-Variante. Für Pilaw allerdings würde ich den rohen Reis mit anbraten.


    Meine ist eine Version eines indischen Reissalates. Dazu wird gekochter, gerne auch schon erkalteter Reis verwendet. (Und dann kein Obst. ..)
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  8. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    1.537

    AW: Curry-Reissalat

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    Ich mache den Reissalat vegetarisch mit kleingeschnittenem Gemüse. Ganz zum Schluss gehacktes Koriandergrün dazu. Geht aber vielleicht auch mit Hühnchen.
    Hört sich gut an, das

    Welches Gemüse nimmst Du ? Ich hätte jetzt auf Tomaten (meine werden jetzt reif ), Salatgurke und / oder Paprikaschoten getippt.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

  9. Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    49.830

    AW: Curry-Reissalat

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    @Fairyqueen: das klingt eher nach einer Pilaw-Variante. Für Pilaw allerdings würde ich den rohen Reis mit anbraten.


    Meine ist eine Version eines indischen Reissalates. Dazu wird gekochter, gerne auch schon erkalteter Reis verwendet. (Und dann kein Obst. ..)
    Hm. ich brate Reis IMMER an, bevor ich ihn aufgieße. eine leicht fruchtige Note kann ich mir aber auch im Gemüsesalat vorstellen, wobei Rosinen/Datteln (beide mag ich sehr) hier zu deftig erscheinen. Pfirsich vielleicht? oder Aprikosen, Mirabellen? Mango ist nicht so mein Fall

  10. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    5.506

    AW: Curry-Reissalat

    Ja, entkernte Gurke, Tomate, ev Paprika, auch Bohnenstücke würden gehen. Aber keine ausgesprochen süßen Gemüse (Karotten, Erbsen).
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •