+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Avatar von Lady_Emelia
    Registriert seit
    02.01.2018
    Beiträge
    34

    Kartoffelknödel einfrieren - roh oder "angekocht" ?

    Hallo liebe KochexpertInnen,

    meine Frage steht sozusagen oben.

    Wenn "leicht vorgekocht" besser ist, wie lange circa?

    Für Tipps und Tricks bin ich dankbar.

    LG

    Lady_ Emelia

  2. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    58.534

    AW: Kartoffelknödel einfrieren - roh oder "angekocht" ?

    Kartoffelknödel aus rohen Kartoffeln?
    In der Politik ist es wie im täglichen Leben: Man kann eine Krankheit nicht dadurch heilen, dass man das Fieberthermometer versteckt.
    Yves Montand

    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen

  3. Avatar von youtas
    Registriert seit
    10.09.2014
    Beiträge
    1.602

    AW: Kartoffelknödel einfrieren - roh oder "angekocht" ?

    Ich mache meine Knoedel aus gekochten Kartoffeln, und die oche ich vor vor dem Einfrieren.
    Ich wickle die Masse fuer einen Kloss in Klarsichtfolie, leg den Kloss in siedenes Wasser fuer etwa 15 min, dannn raus, abkuehlen lassen und in der Folie einfrieren.
    Hat mehrere Vorteile:
    der Kloss zerlegt sich nicht bei ersten Kochen und wird nicht zu Kartoffelsuppe
    der Kloss bejhaelt seine Form im TK und zermatscht sich nicht mit den Kloessen daneben
    Der Kloss kann einzeln entnommen wse'rden, einzeln gekocht werden, ich mache ilmmer gleich viele Kloesse auf Vorrat, weil es soviel Arbeit macht.
    Fuer das Kochen ohne Einfrieren benutzte ich uebrigens auch diesen "Kochbeutel" damit er nicht an den Raendern zuviel Wasser aufnimmt oder sich zerlegt.
    Liebe Gruesse aus dem sonnigen Sueden
    Youtas

    Das Schönste an mir bin ich.

  4. Avatar von Lady_Emelia
    Registriert seit
    02.01.2018
    Beiträge
    34

    AW: Kartoffelknödel einfrieren - roh oder "angekocht" ?

    Sorry, dass ich mich erst jetzt melde

    die Knödel waren etwas "verunglückt".

    @ Skribifax: gekochte Kartoffeln, auf die Idee roher Kartoffeln bin ich gar nicht gekommen.

    @ youtas: vielen Dank für den Tipp mit der Klarsichtfolie. Mein Rezept (gekochte Kartoffeln) ergab letztlich seltsame, matschige Objekte, die aber recht gut schmeckten. Von Einfrieren war in diesem Stadium natürlich nicht mehr die Rede...

    Zum besseren Verständnis: Du wickelst die Knödel vor dem Kochen in ganz normale Klarsichtfolie ein? Mit der man z.B. auch eine Schüssel Salat abdecken würde? Mich wundert die Hitzebeständigkeit.

    Hättest du für mich vielleicht ein brauchbares Rezept?

    Danke & liebe Grüße

    Lady Emelia

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •